FSJ im Sport
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Freiwilligendienst im Sport

Freiwilligendienst im Sport

Die Sportjugend Schleswig-Holstein ist seit März 2002 als Trägerorganisation für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) im Sport und seit Sommer 2011 als Träger für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Sport anerkannt. Sie hat somit für ihre Mitgliedsvereine und -verbände die Voraussetzung geschaffen, als FSJ- und/ oder BFD-Einsatzstellen zur Verfügung zu stehen. Dadurch wird jungen (und im Falle des BFD auch älteren) Menschen ein freiwilliges und gesellschaftliches Engagement im Sport ermöglicht. Die Deutsche Sportjugend (dsj) hat die Koordination der Freiwilligendienste im Sport, die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert werden, auf Bundesebene übernommen.

Folgender Überblick liefert sowohl interessierten Freiwilligen und Sportvereinen/-verbänden als auch den aktuell Engagierten und anerkannten FSJ- und/oder BFD-Einsatzstellen detaillierte Informationen über den Jugendfreiwilligendienst „FSJ im Sport“ sowie den 2011 neu konzipierten Bundesfreiwilligendienst „BFD im Sport“. Dabei handelt es sich um spezifische Themen wie strukturelle, rechtliche und zeitliche Rahmenbedingungen, Bewerbungsverfahren, Anforderungsprofile, die pädagogische Betreuung sowie konkrete Aufgabenbereiche oder Tätigkeitsprofile.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der Sportjugend Schleswig-Holstein.