Top Aktuell

SHFV-Vorstandstreff in Kiel

Es ist eine Ehre. Kein Amt. Getreu diesem Motto der Amateurfußballkampagne findet am kommenden Montag, dem 24. November um 19:00 der erste SHFV-Vorstandstreff im Sportheim des Suchsdorfer SV in Kiel statt. Eingeladen sind Entscheidungsträger aus allen Vereinen im KFV Kiel. Sieben Clubs entsenden ihre Vereinsfunktionäre, um sich über die Themenfelder Ehrenamt sowie Steuern und Finanzen untereinander auszutauschen und über Lösungsansätze zu beraten. Begleitet werden die Vereinsvertreter dabei von den SHFV-Referenten Paul Musiol und Benjamin Abel, die durch den Vorstandstreff führen, der als Maßnahme des Masterplans zukünftig zum erweiterten Dienstleistungsspektrum des SHFV gehört.

Kurzentschlossene können sich noch bis Montag 12:00 Uhr anmelden. Das angefügte Anmeldeformular als beschreibbares PDF senden Sie dafür bitte ausgefüllt per Email an: p.musiol@shfv-kiel.de

 PDF-Download Einladung

PDF-Download Anmeldeformular

Jimmy Hartwig ehrte Provinzial Fair-Play-Sieger des SHFV

Jimmy Hartwig (re.) sorgte bei der von SHFV-pressesprecher Tobias Kruse moderierten Talkrunde für Kurzweil. Foto: NaweDie große Provinzial-Fair-Play-Ehrungsveranstaltung im Kieler Haus des Sports stand ganz unter dem Eindruck der Fußballweltmeisterschaft. Zu Beginn zeigte ein Trailer noch einmal alle WM-Tore der deutschen Nationalmannschaft auf großer Leinwand und sorgte für damit für die richtige emotionale Stimmung bei den rund 200 geladenen Gästen im Saal. Der Schleswig-Holsteinische Fußballverband hatte zusammen mit seinem Premiumpartner in Sachen Fair Play, der Provinzial Versicherung, nach Kiel gebeten, um die fairsten Mannschaften der Verbandspielklassen aus dem Juniorinnen-, Junioren-, Frauen- und Herrenbereich der Spielzeit 2013/14 gebührend zu ehren. Dazu kamen die beiden Landessieger der Aktion „Fair ist mehr“ sowie die Auszeichnung der „Sepp-Herberger-Urkunde“.

Die B-Juniorinnen der SG Langenhorn/enge.Andreas Schultz, Abteilungsleiter Marketing der Provinzial Versicherung, machte in seinem Grußwort den Stellenwert deutlich, den die schleswig-holsteinischen Fair-Play-Sieger im Konzert des Fußballs spielen: „Ganz egal ob bei einer Weltmeisterschaft, in der Schleswig-Holstein-Liga oder der Verbandsliga. In allen Wettbewerben und Ligen geht es darum, zu gewinnen und als Sieger vom Platz zu gehen. Wer das versucht und trotzdem das Prinzip des Fair Play verfolgt, dem gebührt höchstes Lob und der hat es verdient, ausgezeichnet zu werden. Insofern ist ihr Verhalten, für das Sie heute Abend ausgezeichnet werden, gar nicht hoch genug einzuschätzen - für mich und meine Kollegen stehen Sie damit auf der gleichen Stufe wie unsere Weltmeister.

Futsal-Liga in Kiel erfolgreich gestartet!

Der erste Spieltag der neu gegründeten Futsal-Liga Kiel fand am vergangenen Sonntag im Uni-Sportforum statt. Nach der offiziellen Begrüßung durch Hans-Rainer Hansen (Beauftragter für Freizeit- und Breitenfußball im SHFV) sowie Bernd Lange (Geschäftsführer des Sportzentrums der CAU Kiel) stand um 14 Uhr das Eröffnungsspiel zwischen Fortuna VWL und Partizan Polis an.

In den ersten Minuten merkte man beiden Mannschaften die Nervosität noch deutlich an und so entwickelte sich eine hektische aber abwechslungsreiche erste Halbzeit, an deren Ende es 4:3 für die VWLer stand. Im Laufe der zweiten Halbzeit machte sich die hohe Kräfteverschleiß jedoch bemerkbar und vor allem die Fortunen wurden anfällig für Konter. Ebenso gelang es beiden Teams im Laufe der zweiten Halbzeit seltener Situationen spielerisch zu lösen und die Fouls häuften sich, was auf Grund der speziellen Futsal-Regeln zu einigen 10-Meter-Strafstößen führte. Am Schluss gewann somit Partizan Polis mit 10:5.

Im zweiten Spiel des Tages traf das Team CAU Futsal auf die Arthrose Matrosen. Nach anfänglichem vorsichtigem Abtasten auf beiden Seiten brach CAU Futsal nach sieben Minuten den Bann und erzielte das 1:0. Danach ging es Schlag auf Schlag und es stand schnell 3:0. Die Matrosen konnten zwar noch einmal auf 1:3 verkürzen, der Halbzeitsand betrug allerdings 1:6 und deutete das klare Endergebnis von 15:2 bereits an. Ein schwarzer Tag für die Arthrose Matrosen, die nur in einer Notbesetzung angetreten waren.

Das Abschlussspiel bestritten Tartan United und die FH Allstars. Das Spiel startete zwar verhalten, allerdings strahlten die Allstars von Beginn an Dominanz aus und führten zur Halbzeit 3:1. Auch hier machten sich die konditionell fordernden Bedingungen des Hallenfußballs im Laufe der zweiten Halbzeit bemerkbar, wodurch das Ergebnis letztendlich auf 2:12 hochgeschraubt werden konnte.

Alles in allem bot der erste Spieltag der Futsal-Liga Kiel unterhaltsamen Fußball sowie gute Stimmung auf den Rängen. Die Vorfreude auf die weiteren sechs Spieltage – an denen dann auch das siebte Team von CAU International eingreifen wird – wurde jedenfalls gesteigert.

Alle Ergebnisse, die aktuelle Tabelle sowie die Spielpaarungen des nächsten Spieltags finden Sie hier.

Unsere Amateure. Echte Profis. – Interview mit Teilnehmerin Birte Jarstorf, SV Eichede

Die Amateurfußballkampagne ist in Schleswig-Holstein bereits in allen Kreisfußballverbänden bekannt gemacht worden. Der SHFV unterstützt die Bewerber aus seinem Landesverband indem er jeden Monat einen Teilnehmer aus einem Verein im SHFV interviewt und diesem so die Möglichkeit gibt, seine Kampagnen-Bewerbung zu verbreiten.

 

Birte, Du hast Dich bei der Kampagne „Unsere Amateure. Echte Profis.“,  beworben. Was war für Dich der ausschlaggebende Punkt?

Zum Einen muss eine Kampagne mit Leben gefüllt sein und diese Aktion gibt allen die Möglichkeit Werbung zu machen für den Amateurfussball, unseren Verein, den SV Eichede und vor allem für den Frauenfussball!

Wie bist Du auf die Kampagne aufmerksam geworden?

Fussball.de hat mich darauf aufmerksam gemacht und bei dieser Aktion bin ich gern dabei!

Seit wann spielst Du Fußball? 

Ich spiele seit meinem vierten Lebensjahr Fussball. Zuerst in der Mannschaft meines älteren Bruders, für die ich eigentlich noch zu jung war. Später dann in den Mädchenmannschaften des SV Eichede, HSV und TSV Nahe, bevor ich dann bei der Neugründung der Damenmannschaft des SV Eichede dabei war.

Du bist Spielführerin beim SV Eichede. Wie siehst Du deine Aufgaben in diesem Job?

Ich erachte meine Aufgaben als Kapitänin sehr wichtig. Neben den Herausforderungen auf dem Platz gibt es viele Aufgaben neben dem Spielfeld als Bindeglied zwischen Mannschaft, Trainer, Organisationsteam und Vorstand des Vereins. 

Ihr spielt in der Verbandsliga-Süd oben mit. Rechnet ihr euch Chancen auf den Aufstieg aus?

Unser Ziel als Aufsteiger ist der Klassenerhalt. Natürlich spielen wir gern oben mit, wir wollen aber nicht auf Biegen und Brechen in die SH-Liga. Ehrgeiz und Spass sollen im Gleichgewicht bleiben!

Was sind deine sportlichen Ziele? 

Ich persönlich würde gerne nochmal in der SH-Liga spielen.

Kennst Du den DFB-Masterplan? Was stellst Du dir darunter vor?

Der DFB-Masterplan formuliert Ziele, die den Zusammenhang zwischen Profis und Amateuren fördert. Ehrenamtliche Arbeit in den Amateurvereinen soll deutlicher hervorgehoben und anerkannt werden. Als Ziel verstehe ich auch, dass es in Zukunft genügend Mannschaften im Fussball geben soll, die allen ermöglichen, diesen Sport auszuüben. Diese Ziele halte ich für sehr wichtig und freue mich, dass sich jemand dieser Aufgabe annimmt.

Wie wichtig ist Dir Fußball?

Fussball ist mir sehr wichtig. Ich investiere in dieses Hobby gerne sehr viel Zeit, Natürlich ist die Berufsausbildung an erster Stelle. Omas Geburtstagsfeier und Urlaub passe ich aber gern dem Spielplan an, damit ich kein Training oder Spiel verpasse.

Birte, vielen Dank für dieses Interview und eine erfolgreiche Saison.

Zielführendes Zusammenkommen zum Herbstjugendbeirat 2014

Eine produktive Stimmung herrschte beim Herbstjugendbeirat des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes an diesem Samstag. Im Kieler Haus des Sports kamen der Jugendausschuss des SHFV und die Vorsitzenden der Kreisjugendausschüsse zusammen, um gemeinsam aktuelle Themen des Juniorfußballs zu diskutieren. In der knapp 6-stündigen Sitzung wurden diverse Bereiche der Jugendarbeit nachhaltig diskutiert und auch die zukünftige Ausrichtung stand dabei auf der Tagesordnung. Neben diesen Aspekten nutzte auch Gerhard Schröder, 1.Vizepräsident des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes, die Gelegenheit den Dank des Präsidiums für die gute Arbeit auszudrücken.

Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze.

SHFV ist in Malente Gastgeber der Norddeutschen Meisterschaft

Am kommenden Wochenende (14.-16.11.) werden in Malente die norddeutschen Top-Talente der Jahrgänge 2001 und 2002 zu Gast sein, wenn der SHFV Gastgeber für die NFV-Meisterschaft der U 14-Juniorinnen ist. Die Auswahlteams aus Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein treffen im Uwe Seeler Fußball Park in Bad Malente aufeinander.
 
Eröffnet wird das Turnier am Freitag mit der Begegnung der Partie Hamburg gegen Bremen (Anstoß: 16:30 Uhr). Um 18:00 Uhr trifft die Auswahl aus Schleswig-Holstein dann auf Niedersachsen. Die weiteren Partien finden am Samstag und Sonntag statt:
 
Samstag, 15.11.2014:
11:00 Uhr, Bremen gegen Niedersachsen
15:00 Uhr, Hamburg gegen Schleswig-Holstein
 
Sonntag, 16.11.2014:
10:00 Uhr, Schleswig-Holstein gegen Bremen
10:00 Uhr, Hamburg gegen Niedersachsen

Ergebnisse:

Niedersachsen : Schleswig-Holstein 1:1 
Hamburg : Bremen 1:0 
Bremen : Niedersachsen 0:7 
Hamburg : Schleswig-Holstein  1:1 
Schleswig-Holstein : Bremen 3:0 
Hamburg : Niedersachsen 0:1 

Weiterbildung „Training im Frauen- und Mädchenfußball“

Der SHFV bietet vom 05. bis 07.12.2014 eine Weiterbildungsveranstaltung „Training im Frauen- und Mädchenfußball“ für Trainer/innen und Betreuer/innen von Frauen- und Mädchenmannschaften im Uwe Seeler Fußball Park in Malente an.

Im Lehrgang werden unter Einbeziehung von Mädchen und Frauenspezifischen Gesichtspunkten folgende theoretische als auch praktische Trainingsmethoden angesprochen:

Praxis:
- kleine Spielformen
- Koordinationsübungen zur Verbesserung der Schnelligkeit
- Kräftigungs- und Stabilisationsübungen
- Übungen zum Kopfballspiel
- Torschussübungen

Theorie:
- Anforderungen an einen guten Übungsleiter im Frauen- und Mädchenfußball
- Talentförderung für Mädchen im SHFV
- Trainingsbeobachtung einer Auswahlmannschaft
- Trainingsziele- und Inhalte im Kinder und Juniorinnenbereich
- Gruppenarbeit: Besonderheiten im Mädchen- und Frauenfußball

Der Lehrgang beginnt am Freitag, den 05.12.2014 mit der Anreise bis 18:00 Uhr im Uwe Seeler Fußball Park in Malente und endet am Sonntag, dem 07.12.2014 nach dem Mittagessen. Die Kosten für die Unterkunft und Verpflegung betragen insgesamt 143,- € für externe Teilnehmer bzw. 129,- € für SHFV-Mitglieder. Die Anmeldung erfolgt an den Uwe Seeler Fußball Park (z.Hd. Klaus Jespersen) unter k.jespersen@shfv-malente.de oder 04523-20224014.

Futsal-Liga Kiel startet mit 6 (7) Teams

Das Pilotprojekt „Futsal-Liga Kiel“ beginnt, wie geplant, am kommenden Wochenende mit dem ersten Spieltag im Uni-Sportforum Kiel, nachdem in den letzten Wochen die offizielle Anmeldephase gelaufen ist.  Gestartet wird bei der Premiere allerdings nicht mit den anvisierten acht Teams, sondern nur mit sechs bzw. eventuell mit sieben Teams. Denn bis zur abschließenden Staffelsitzung knapp eine Woche vor dem ersten Spieltag hatten sich sechs Mannschaften fest angemeldet und waren auch zu dem Termin erschienen, bei dem letzte Fragen beantwortet und der für diese Mannschaftszahl angepasste Liga-Modus (5 Spieltage plus zwei Play-Off Runden) gemeinsam festgelegt wurde.  Doch tags darauf meldete sich noch ein Team ausländischer Studierender, das ebenfalls großes Interesse signalisiert hat. Nunmehr wird eine Teilnahme dieser Gruppe abschließend geprüft, was aber keinen Einfluss auf den ersten Spieltag hat, da bei sieben Mannschaften pro Spieltag jeweils ein Team spielfrei wäre.

Bevor die Mannschaften aber in den ersten Duellen aufeinandertreffen, trifft man sich am Samstag noch zu einer vom SHFV angebotenen, gemeinsamen Schulung. Futsal-Landesauswahltrainer Paul Musiol, dem die Ligaspiele auch zur Sichtung dienen, wird den Teamverantwortlichen in Theorie und Praxis erste Grundlagen hinsichtlich Spielsysteme und Taktik vermitteln. Dann soll aber am Sonntag endlich der Ball rollen, wenn sich nach einer kurzen Begrüßung durch SHFV-Vorstandsmitglied Hans-Rainer Hansen in der Auftaktbegegnung um 14 Uhr die Teams Fortuna VWL und Partizan Polis gegenüberstehen. Danach folgen die Partien Arthrose Matrosen – CAU Futsal, die Mannschaft mit der größten Futsal-Erfahrung, und Tartan United – FH Allstars.

„Wir sind, trotz einer letztendlich etwas spannenden Anmeldephase, sehr froh, mit den gemeldeten Teams den ersten regulären Futsal-Spielbetrieb in Schleswig-Holstein durchführen zu können. Wir wünschen uns vor allem faire Spiele und es wäre zusätzlich natürlich schön, wenn man im Laufe der Serie bei allen Mannschaften eine sportliche Entwicklung sehen könnte. Aber im Vordergrund steht absolut der Spielspaß, den hoffentlich alle Teams, unabhängig vom sportlichen Erfolg, haben werden“, freut sich Hans-Rainer Hansen auf den Liga-Start.

Gespielt wird danach an sechs weiteren Sonntagen bis Ende Januar (23.11., 30.11., 07.12., 14.12., 18.01. und 25.01.) in zwei anderen Kieler Sporthallen (Ernst-Barlach-Gymnasium und Halle 2 im  Bildungszentrum Mettenhof). Der danach feststehende Liga-Sieger erhält neben dem Meisterpokal auch das Startrecht am SHFV-Landesfinale am 31. Januar. Des Weiteren werden am Finalspieltag der Torschützenkönig und das fairste Team – ermittelt anhand der kumulierten Foulspiele – gekürt.
 
Der abschließende Spielplan sowie alle Ergebnisse und aktuelle Informationen werden ab demnächst hier zu finden sein.

Vorstand beschließt Präventivmaßnahmen gegen Wettmanipulation

Aufgrund der kürzlich bekannt gewordenen Verdachtsfälle mit Blick auf mögliche Spielmanipulationen im Amateurfußball in Hamburg und Niedersachsen hat der Vorstand des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes beschlossen, eine Arbeitsgruppe zur intensiven Untersuchung der Thematik in Schleswig-Holstein einzurichten. „Auch wenn aktuell keinerlei Verdachtsfälle für den schleswig-holsteinischen Fußball vorliegen, halten wir es als zuständiger Verband für eine absolute Notwendigkeit, sich ausführlich mit diesem Thema zu beschäftigen. Dazu gehören eine Analyse der Situation in Schleswig-Holstein, die Entwicklung von präventiven Maßnahmen und Kontrollsystemen sowie ein Nachdenken über den Einsatz von drastischen Sanktionen, für den Fall, dass doch Verdachtsmomente auftauchen sollten“, so SHFV-Präsident Hans-Ludwig Meyer.

Der Verband wird in Kürze die Mitglieder der neuen Arbeitsgruppe berufen, die sowohl aus Funktionsträgern des SHFV, der Kreisfußballverbände und verschiedener Vereine, aber auch aus externen Fachleuten bestehen soll.

Meret Wittje gewinnt Länderspieldebüt mit U 16-Nationalelf

Die deutsche U 16-Juniorinnen-Nationalmannschaft hat mit Meret Wittje vom TuS Nortorf ihr letztes Spiel des Kalenderjahres in Burton-upon-trent bei Gastgeber England mit 3:1 (1:1) gewonnen. Ein Doppelpack von Janina Minge (40./66.) sowie ein Tor von Giulia Gwinn (79.) drehten die Partie nachdem Deutschland nach einem Gegentor durch die Engländerin Alessia Russo (27.) in Rückstand geraten war. Nach dem Seitenwechsel  durfte auch Meret Wittje ihr Können unter Beweis stellen und lief das erste Mal für die Nationalmannschaft auf. Die deutschen Juniorinnen agierten  selbstbewusst und ließen in de zweiten Halbzeit keine Torchance zu. Ein besonderer Abschluss mit drei Siegen aus drei Spielen lässt Trainerin Ballweg ein positives Fazit ziehen.  Bevor es in die Winterpause geht, lädt Ulrike Ballweg die U 16-Juniorinnen zu einem Kaderlehrgang nach Hennef und Köln vom 03.bis 05.Dezember ein. Meret Wittje könnte sich somit erneut Hoffnungen auf eine Nominierung der U 16-Juniorinnen Nationalmannschaft machen.


« vorherige Seite [ 1 2 3 ... 10 ... 20 ... 30 ... 40 ... 50 ... 60 ... 70 ... 80 ... 90 ... 100 ... 110 ... 120 ... 130 ... 140 ... 150 ... 160 ... 170 ... 179 180 ] nächste Seite »
Archiv

TICKER

PARTNER DES SHFV



TORWÄRTS FUSSBALLMARKETING

FUSSBALLPORTAL SHFV

FUSSBALLPORTAL SHFV

FUSSBALLPORTAL DFB

FUSSBALLPORTAL DFB

DFB net

DFB net



















» Kontakt » Impressum » Sitemap
Design by MKD Mediengestaltung