Top Aktuell

Provinzial Fair Play Geste des Monats Februar geht zum SSC Hagen Ahrensburg

Zuverlässigkeit, Verantwortung und sportliches Fair Play zeichneten die A-Junioren des SSC Hagen Ahrensburg bei einem Einladungsturnier im vergangenen aus. In der Woche vor dem Turnier musste der Trainer, welcher die gesamte Organisation für das Hallenturnier übernommen hatte, aus persönlichen Gründen von seinem Amt kurzfristig zurücktreten. Als der Jugendobmann des Vereins, Jan Fedkenhauer, die Teilnahme am Turnier absagen wollte, kümmerte sich das Team um Mannschaftskapitän Philipp von Friesen kurzerhand selbständig um die Organisation. Fahrmöglichkeiten wurden innerhalb des Teams organisiert und der volljährige Kapitän übernahm vor Ort die Rolle des Mannschaftsverantwortlichen.

Beim Turnierorganisator Tim Schlichting von der JSG Pansdorf-Ratekau, stoß dieses Verhalten auf große Anerkennung. „In 99 % aller Fälle würde eine Jugendmannschaft zu einem Turnier nicht anreisen, wenn plötzlich kein Trainer mehr vorhanden ist, der sämtliche Abläufe regelt.“ Auch während des Turnierverlaufs verhielt sich das Verbandsliga-Team äußerst positiv und sicherte sich an diesem Tag sogar den 3. Rang.

Gemeinsam zeichneten Harald Berndt, Beauftragter für „SH kickt fair“ im KFV Stormarn, und Benjamin Krause von der Provinzial-Agentur in Ahrensburg das Team um Mannschaftskapitän Philipp von Friesen am 17. April in Ahrensburg mit einer Urkunde aus und bedankten sich für dieses vorbildliche Verhalten im Sinne des Fair Play mit einer Einladung zum LOTTO-Pokal Finale im Kieler Holstein-Stadion für die gesamte Mannschaft.

Albig streift Mädchen kicken cooler-Trikot über

„Als ich noch etwas jünger war, war ich Rechtsaußen. Hinterher war ich komischerweise immer rechter Verteidiger“, schmunzelt der Ministerpräsident mit dem „Mädchen kicken cooler“-Trikot in der Hand.
Im letzten Sommer besuchte Ministerpräsident Torsten Albig die Comenius-Schule Flensburg, um sich vom Initiator Jens Koll über das ausgezeichnete Integrationsprojekt „Mädchen kicken cooler“ zu informieren. Da er von der Atmosphäre der Schule, dem Partizipationskonzept und der Präsentation der Fußballerinnen sehr angetan war, lud er das Projekt zu einem Besuch in sein Büro in der Staatskanzlei Kiel ein.

Am 4. April nahmen Schülerinnen und Schüler der Flensburger Gemeinschaftsschule dann die Einladung wahr und fuhren mit dem Zug in die Landeshauptstadt, um zu sehen, wie man als Chef des Landes so arbeitet.
„Ich habe zwar nicht das luxuriöseste Büro“, erklärte der Ministerpräsident, „aber das mit der besten Aussicht.“

Nachdem sich begrüßt wurde und die Repräsentanten des Projekts sich mit Herrn Albig an einen Tisch setzten, wurde dann ein eigens für ihn bedrucktes Trikot überreicht. Auf der Vorderseite strahlt das Wappen von „Mädchen kicken cooler“ neben dem Schulradio-Logo. Auf der Rückseite steht unter der Rückennummer „sieben“ der Name „Albig“.
„Ich habe ein wenig geforscht und herausgefunden, dass er früher Rechtsaußen war. Deshalb die sieben“, verrät Freiwilligendienstler Kianusch Stender.


SHFV Junioren-Landespokal

Die Spannung steigt.  Am vergangenen Osterwochenende wurde auf vielen Plätzen Schleswig-Holsteins auch wieder Fußball gespielt. Besonders die Spiele des Junioren-Landespokal lagen Mittelpunkt des Interesses. In der Altersklasse der C-Junioren sicherten sich die Kicker des JFV Steinburg am Mittwoch das letzte Ticket für das Halbfinale am 29.05.14. In diesem Spiel geht es dann gegen den Büdelsdorfer TSV, dem bereits im vergangenen Jahr gegen Flensburg 08 der Einzug gelang. Das zweite Halbfinale bestreiten ebenfalls Ende Mai, die SpVg Eidertal Molfsee und der VfB Lübeck. Die C-Junioren der Hansestädter waren indes erfolgreicher als ihre älteren Vereinskameraden. Sowohl die A- als auch die B-Junioren der Grün-Weißen mussten sich in ihren Halbfinalspielen über die Osterfeiertage geschlagen geben. Die A-Junioren unterlagen am Samstag Flensburg 08 mit 0:2. Die Störche gaben sich indes bei TuRa Meldorf keine Blöße und wurden ihrer Favoritenrolle mit einem 6:0 Auswärtssieg  gerecht.
Das zweite Halbfinale der B-Junioren wurde am Ostersonntag ausgespielt. Hier setzte sich die SpVg Eidertal Molfsee gegen den VfB Lübeck durch und steht somit im Endspiel.

Die anstehenden Spiele im Überblick:

C-Junioren:
1. Halbfinale: JFV Steinburg - Büdelsdorfer TSV
2. Halbfinale: SpVg Eidertal Molfsee – VfB Lübeck

B-Junioren:
Finale: Heider SV – SpVg Eidertal Molfsee

A-Junioren:
Finale: Flensburg 08 – KSV Holstein Kiel

Die genauen Termine und Uhrzeiten folgen in Kürze.

Stefan Richter ist SELECT-Torjäger des Monats März

Mit fünf Treffern in vier Partien sicherte sich Stefan Richter vom VfB Lübeck den Monatssieg im Wettbewerb "SELECT Torjäger des Monats März". Vor kurzem überreichte der SHFV-Herrenspielausschussvorsitzende Klaus Schneider dem 29-jährigen Stürmer vom VfB Lübeck die Medaille.

Gegen Todesfelde und Flensburg sorgte er jeweils mit einem Doppelpack fast im Alleingang für die letzten notwendigen Zähler für die Meisterschaft. Zuvor war Richter bereits gegen Altenholz einmal erfolgreich und sicherte sich so souverän den ersten Platz im Torschützenranking des Monats März. Sechs weitere Spieler schafften es im selben Zeitraum lediglich auf jeweils drei Tore, darunter auch Richters Teamkollge Dennis Voß.

Auch im Gesamtklassement der Torjäger hat Stefan Richter aktuell die Nase vorn. Mit 23 Toren steht der Stürmer des VfB Lübeck vor Torven Ziehmer mit 20 Toren und Finn Langkowski mit 19 Treffern.

SH-Liga: Tore satt am Osterwochenende

Sieben Partien standen über die Ostertage auf dem Spielplan der Schleswig-Holstein-Liga. Am Donnerstag gewannen Heide (5:0 gegen Flensburg) und Lübeck (5:0 in Hartenholm) ihre Nachholspiele deutlich. Der Heider SV stabilisierte damit seine Position in der oberen Tabellenhälfte. Mittlerweile bis auf Rang 9 abgerutscht ist der SV Todesfelde, der nach sieben Niederlagen in Folge, auch gegen den TSV Altenholz (2:4-Niederlage), die Negativserie nicht beenden konnte.

Den Aufwärtstrend bestätigte hingegen der TSV Schilksee, der nach dem 3:3-Remis gegen den NTSV Strand 08 auf Rang 10 im Klassement vorrückt und nun bereits sechs Zähler Vorsprung auf Rang 15 hat. Die abgstiegsgefährdeten Clubs aus Hartenholm (Platz 14., 30 Punkte) und Ahrensburg (15., 29 Pkt.) konnten bei ihren Partien nichts zählbares gegen den Abstieg sammeln.

Am kommenden Wochenende empfängt der VfB Lübeck bereits am Freitagabend (19:30 Uhr) mit dem SSC Hagen Ahrensburg einen Nachbar aus dem Kreis Stormarn. In Kropp treffen am Samstag (14:00 Uhr) der Tabellensechste auf dem Tabellensiebten aus Flensburg und in Altenholz kommt es zum Kiel-Derby zwischen Altenholz und Schilksee. In Meldorf (So., 15:00 Uhr) will der SV Todeslfelde seine Negativserie beenden.

... lade Wettbewerb ...

Heimspiel für Marie Becker – Nationalmannschaft spielt in Kiel

Sparkassen Girls Camp: Das zweite Mädchen-Ferienlager im Uwe Seeler Fußball Park

Jetzt Tickets für den LOTTO-Pokal vorbestellen!

SH-Liga: Schilksee, Meldorf und Hartenholm punkten im Abstiegskampf

Tickern bis der Schiri abpfeift!

« vorherige Seite [ 1 2 3 ... 10 ... 20 ... 30 ... 40 ... 50 ... 60 ... 70 ... 80 ... 90 ... 100 ... 110 ... 120 ... 130 ... 140 ... 150 ... 160 161 162 ] nächste Seite »
Archiv

TICKER

PARTNER DES SHFV



TORWÄRTS FUSSBALLMARKETING

FUSSBALLPORTAL SHFV

FUSSBALLPORTAL SHFV

FUSSBALLPORTAL DFB

FUSSBALLPORTAL DFB

DFB net

DFB net



















» Kontakt » Impressum » Sitemap
Design by MKD Mediengestaltung