Schiedsrichter
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Derlin pfeift DFB-Pokal-Finale der Frauen

Große Ehre für Mirka Derlin: Die Schiedsrichterin vom TSV Dahme wird heute das DFB-Pokal-Finale der Frauen zwischen Eintracht Frankfurt und dem VfL Wolfsburg pfeifen.

mehr >>>

Schiedsrichterei während Corona

Auch für Schiedsrichter*innen war das Jahr 2020 kein einfaches Jahr. Kreative Ideen halfen der Schiedsrichtergruppe des Kreisfußballverbands Holstein über die lange Zeit ohne zu leitende Spiele und Präsenzveranstaltungen hinweg. Schiedsrichter Malte Plath blickt in seinem Bericht auf das Jahr 2020 in der Schiedsrichtergruppe des noch jungen KFV Holstein zurück.

mehr >>>

Digitales Schiedsrichterpraktikum: erfolgreiche Premiere

Am 28. November fand das „1. Digitale Schiedsrichterpraktikum für Frauen und Mädchen im SHFV“ statt. Das Initiatoren-Team sagt: „Wir wollten nicht nur das Beste aus der Corona-Situation machen, sondern etwas probieren, von dem wir glauben, dass es in Zukunft ein Vehikel sein kann, mehr Menschen für das Schiedsrichteramt zu begeistern.“ Von den Teilnehmerinnen kam im Anschluss sehr positives Feedback.

mehr >>>

Schiedsrichterin werden? Neues Angebot beim SHFV

Schleswig-Holstein ist bei den Top-Schiedsrichterinnen ganz vorne dabei. Doch wie wird man Schiedsrichterin? Welche Hürden gibt es, welche Entwicklungschancen? Frauen und Mädchen, die sich solche Fragen stellen, sind genau richtig bei einem neuen Angebot des SHFV.

mehr >>>

Personalentscheidungen im Schiedsrichterwesen

Der Schiedsrichterausschuss des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes hat entschieden, das Schiedsrichterkontingent für die kommende Flens-Oberliga-Saison aufzustocken und weitere Personalentscheidungen getroffen.

mehr >>>

Schiedsrichter arbeiten im Hintergrund weiter

Auch für die Unparteiischen im Land bedeutet die COVID-19-Pandemie, dass der Fußball in den Hintergrund gerückt ist. Das bedeutet aber nicht, dass Fußball gar keine Rolle mehr spielt.  „Die Schiedsrichter arbeiten viel im Hintergrund“, sagt Norbert Richter, Vorsitzender des SHFV-Schiedsrichterausschusses. Aber wie wird die Saison bei den Referees gewertet, gibt es Auf- und Absteiger, können Prüfungen abgenommen werden? Im Gespräch mit Öffentlichkeitsmitarbeiter Dajinder D. Pabla beantwortet der Schiri-Chef die wichtigsten Fragen.

mehr >>>

Schiedsrichterinnen im internationalen Einsatz - ein Reisetagebuch

Die SHFV-Schiedsrichterinnen Levke Scholz und Franziska Wildfeuer waren Anfang März im spanischen La Manga und leiteten im Rahmen eines Freundschaftsturniers mehrerer U19-Frauen-Nationalmannschaften Partien. In einem Reisetagebuch berichten die beiden von ihren Erlebnissen.

mehr >>>

Schiedsrichterpraktikum bietet individuelle Vereinsberatung

Immer mehr Fußballspiele in Schleswig-Holstein finden ohne Schiedsrichter statt. Tendenz steigend. Mittlerweile gibt es Regionen, in denen sogar die C-Jugend betroffen ist. Vereine, die sich des Themas annehmen wollen, erhalten Lösungsansätze beim Schiedsrichterpraktikum - und können in diesem Zusammenhang auch von individuellen Vereinsberatungen profitieren.

mehr >>>

Erste Sitzung des Arbeitskreises zum § 9 SpO

Am vergangenen Dienstagabend (22. Oktober) traf sich der neu gegründete Arbeitskreis zum Paragraphen 9 der SHFV-Spielordnung zu seiner konstituierenden Sitzung im Kieler Haus des Sports. Die Gründung des Arbeitskreises ist das Ergebnis von beim diesjährigen SHFV-Verbandstag gestellten Anträgen, die eine Überarbeitung des Paragraphen 9 erwirken sollten. Der zehnköpfige Arbeitskreis wird in mehreren Sitzungen über die aktuelle Regelung zu Schiedsrichter-Meldungen gemäß Paragraph 9 der Spielordnung diskutieren.

mehr >>>

Jetzt für Arbeitskreis zum §9 bewerben!

Es ist eine Regelung, die auf Vereins- und Verbandsebene in den letzten Jahren für viel Redebedarf gesorgt hat: Der § 9 der Spielordnung, der sich mit den Schiedsrichtermeldungen befasst, ist ein viel diskutierter Paragraph, der jede Saison aufs Neue im Blickpunkt steht. Aus diesem Grund soll nun ein Arbeitskreis geschaffen werden, der sich intensiv mit der Thematik auseinandersetzen und einen Vorschlag zur Neugestaltung der Regelung ausarbeiten soll. Um Vereinen die Möglichkeit zu geben, an der Neugestaltung des Paragraphen mitzuwirken, sollen zwei Vereinsvertreter in den Arbeitskreis aufgenommen werden. Der Ostroher SC, der im Rahmen des SHFV-Verbandstages im Juni einen eingereichten Antrag zu dieser Thematik zurückgezogen hatte, steht als dritter im Arbeitskreis vertretener Verein bereits heute fest.

mehr >>>

Neue Gesichter im Schiedsrichterausschuss

Die letzten Monate waren intensiv. Zahlreiche Gespräche standen auf der Agenda der Verantwortlichen des SHFV-Schiedsrichterbereichs. Im Fokus standen dabei Holger Wohlers und Norbert Richter. Der Erstgenannte erklärte schon vor einiger Zeit, dass mit Ende seiner Amtszeit 2019 auch das Ende seiner Funktionärslaufbahn einhergehen würde. Als Vorsitzender des Schiedsrichterausschusses hat Wohlers nicht nur die Geschicke im Land koordiniert, sondern auch auf norddeutscher Ebene und im DFB die SHFV-Referees vertreten. Insgesamt blickt der Lübecker auf 16 Jahre Ausschusstätigkeit im SHFV zurück, von denen er acht Jahre lang das Führungszepter in beeindruckend erfolgreicher Weise in der Hand hielt.

mehr >>>

Von Handspiel bis Elfmeter: Das sind die neuen Regeln

Anfang März haben die "Regelhüter" des International Football Association Board (IFAB) und der Weltfußball­verband FIFA Regeländerungen beschlossen, die dem Schiedsrichter die Tätigkeit erleichtern sollen. Die offiziellen Regeltexte (kursiv formuliert und jeweils um entsprechende Erläuterungen von DFB-Lehrwart Lutz Wagner ergänzt; Anm. d. Red.) gelten in Deutschland seit dem 1. Juli - also heute. DFB.de gibt einen Überblick.

mehr >>>

Patrick Schwengers für 3. Liga nominiert!

Es ist eine herausragende Nachricht aus dem Schiedsrichterbereich des SHFV: Der Verband stellt mit Patrick Schwengers zur kommenden Saison einen Schiedsrichter im Elitebereich. Schwengers (TSV Travemünde) wird ab der kommenden Saison Partien in der 3. Liga pfeifen. Zusätzlich kommt der 24-Jährige als Assistent in der 2. Bundesliga zum Einsatz. Seine Kollegen Viatcheslav Paltchikov und Fynn Kohn bleiben ebenfalls als Assistenten in der 2. Bundesliga tätig.

mehr >>>

Ein Tag auf der Seite der Unparteiischen

Für mich begann alles mit einer kleinen Recherche. Für NDR 1 Welle Nord wollte ich ein Telefoninterview mit Susann Kunkel (Schiedsrichterin des DFB-Pokal-Finals der Frauen 2019; Anm. d. Red.) vereinbaren. Schnell bekam ich den Kontakt  - und noch mehr. Zum Beispiel Informationen über ein mögliches Schiedsrichterpraktikum. Mein Interesse war geweckt.

mehr >>>

"Referee Academy - ein Erfolgsmodell aus der Schweiz?

Der diesjährige Osterlehrgang, der jedes Jahr vom Jugendleistungskader der Schiedsrichter des Berliner Fußballverbandes ausgerichtet wird, fand mit Schiedsrichtern aus verschiedenen Fußballnationen statt. In einem Vortrag stellten zwei Schweizer Schiedsrichter den Aufbau des Schiedsrichterwesens in ihrem Heimatland vor. Zur Schiedsrichterförderung wurde dort die sogenannte „Referee Academy“ ins Leben gerufen. In diesen Leistungskader werden Schiedsrichter berufen, die starkes Entwicklungspotenzial zeigen und dort speziell für den Einsatz in höheren Ligen geschult werden sollen.

mehr >>>

Kunkel: „Ich konnte die Atmosphäre genießen“

Den 1. Mai 2019 wird Susann Kunkel so schnell nicht vergessen. Am Maifeiertag hatte die Schiedsrichterin vom SV Eichede den bedeutendsten Einsatz ihrer bisherigen Schiedsrichterlaufbahn: Zusammen mit ihren Assistentinnen Sylvia Peters (TSV Siems) und Marina Wozniak (SV Sodingen) sowie Mirka Derlin (TSV Dahme) als Vierte Offizielle leitete die 35-Jährige das DFB-Pokal-Finale der Frauen zwischen dem VfL Wolfsburg und dem SC Freiburg im Kölner Rheinenergiestadion. Wir sprachen mit unserer Top-Schiedsrichterin über das Erlebnis.

mehr >>>

Schiedsrichtergewinnung - eine kollektive Aufgabe

Wie schon in den Vorjahren trafen sich auch in diesem Jahr Schiedsrichter aus den unterschiedlichen Kreisen zur SHFV-Tagung für Öffentlichkeitsmitarbeiter (ÖMi) im Schiedsrichterwesen. Neben dem fachlichen und organisatorischen Austausch standen am 2. März auf dem Gelände des TSV Bordesholm das Schiedsrichterpraktikum und seine Ausweitung auf alle Kreise im Fokus. Jeder Kreis hatte die Möglichkeit, bis zu zwei Teilnehmer zu schicken und darüber zu diskutieren, wie das SRP flächendeckend umgesetzt werden kann.

mehr >>>

Halbzeittagung der Spitzenschiedsrichter

Die Winterpause dient nicht nur den Mannschaften zur Neuausrichtung und Vorbereitung auf die anstehende Rückrunde mit ihren wichtigen sportlichen Entscheidungen, auch die Schiedsrichter sind in der fußballerischen Ruhepause keineswegs untätig. Neben den von den Referees zu leitenden Hallenturnieren und Testspielen nutzen die zuständigen Verbandsgremien im Schiedsrichterbereich diese Zeit zu so genannten Halbzeittagungen, um, ähnlich den Teams, die Weichen für eine erfolgreiche Rückrunde zu stellen.

Zu diesem Zwecke trafen sich am 19. Januar auch die Schiedsrichter der Leistungsklasse 1 sowie alle Beobachter auf Verbandsebene mit den Vertretern des SHFV-Schiedsrichterausschusses in Kiel.

Zu diesem Zwecke trafen sich am 19. Januar auch die Schiedsrichter der Leistungsklasse 1 sowie alle Beobachter auf Verbandsebene mit den Vertretern des SHFV-Schiedsrichterausschusses in Kiel. Im offiziellen Begrüßungsteil bedankten sich SHFV-Vizepräsidentin Sabine Mammitzsch und der Vorsitzende des SHFV-Schiedsrichterausschusses Holger Wohlers zunächst bei allen Anwesenden für den großen Einsatz in der ersten Saisonhälfte und gratulierten den Schiedsrichtern zu den zumeist hervorragenden Leistungen. Insbesondere beim kürzlich von den Schiedsrichtern Patrick Schwengers, Malte Gerhardt und Jörn Göttsch geleiteten LOTTO-Masters mit über 10.000 Zuschauern konnte man sich von der Qualität der SHFV-Spielleiter überzeugen.

mehr >>>

Landesliga-Schiris mit positiver Zwischenbilanz

Während die Landesliga-Vereine derzeit auf dem Transfermarkt „wühlen“, blicken die Schiedsrichter dieser Spielklasse auf die Hinrunde zurück. Der Verantwortliche Björn Adler geht traditionell auf die wichtigsten Ereignisse ein und hatte demnach eine kurze Liste. „Die Spiele verliefen überwiegend reibungslos. Die Schiris waren selten ein Thema, was ein gutes Zeichen ist“, so Adler.  Für die Unparteiischen ist die Halbzeittagung aber mehr als nur eine kurze Rückschau.

mehr >>>