Training & Wissen online
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Training & Wissen online

Sommerzeit ist Vorbereitungszeit!

Sommerzeit bedeutet Vorbereitungszeit und Vorbereitungszeit bedeutet für Amateurtrainer „jede Menge Arbeit“. Materialien überprüfen, Trainingsschwerpunkte festlegen, neue Spieler akquirieren, Testspiele ausmachen – da kann schon mal der Überblick verloren gehen. Damit ihnen das nicht passiert, hat Training & Wissen online im Juli den Themenschwerpunkt „Saisonvorbereitung“ aufgegriffen.
Darin enthalten, ein Artikel, der analog einer Checkliste alle wichtigen Punkte in der Vorbereitungszeit behandelt und Tipps gibt. Dazu gibt es Interviews mit Henning Timpe, B-Junioren Trainer von Preußen Münster, der dazu rät, die Vorbereitung für taktische Umstellungen zu nutzen. Wie sie das machen, zeigt ihnen ein Bericht von DFB-Trainer Ralf Peter, der die „Einführung der Viererkette in sechs Wochen“ behandelt und dazu die passenden Trainingseinheiten vorstellt. Außerdem: ein Interview mit Dr. Tim Meyer. Der Teamarzt der Nationalmannschaft erklärt, was bei einem Laktattest genau passiert und ob sich dieser auch für Amateurvereine lohnt.
Ihre Viererkette funktioniert bereits perfekt? Sehr gut! Denn auch für das Offensivspiel liegt eine Übungsreihe bereit, die perfekt in die Vorbereitungszeit integriert werden kann. Unabhängig von taktischen Maßnahmen gibt es auch einen allgemeinen Trainingsplan für eine fünfwöchige Vorbereitung. Ein hervorragender Service für alle Amateur- oder A- und B-Juniorentrainer, die ihre Spieler auf den Punkt fit machen wollen.

Mehr: www.training-wissen.dfb.de

Themenschwerpunkt: http://www.training-wissen.dfb.de/index.php?id=52431

Trainerausbildung - 24 neue Fußballlehrer erhielten ihre UEFA-Pro-Lizenzen

Einmal im Jahr ist große Zeugnisausgabe beim DFB. Denn Jahr für Jahr absolvieren 24 Fußball-Lehrer ihre Ausbildung in der Hennes-Weisweiler-Akademie (HWA) und können es kaum erwarten, die höchste Lizenz im deutschen Trainerwesen abzuschließen. Am 03.04.2014 war es nun wieder soweit. In Bonn erhielten die Absolventen ihre UEFA-Pro-Lizenz. Damit kann in allen Spielklassen national und international eine Mannschaft übernommen werden.

Der 60. Lehrgang, an dem auch frühere Bundesligaspieler wie Valérien Ismaël, Rodolfo Cardoso und Markus Feldhoff teilgenommen haben, war der dritte an der Sportschule Hennef. Wie schon bei den Lehrgängen zuvor hat sich die heterogene Zusammensetzung des Kurses mit Amateur- und Profitrainern, Trainern aus den Nachwuchsleistungszentren der Lizenzvereine und Trainern aus dem Verbandssportbereich bewährt.

Viele Nachwuchstrainer träumen von einer ähnlichen Trainer-Karriere wie die 24 neuen Fußball-Lehrer. Aber wer die Spitze erklimmen will, darf den Weg dorthin nicht scheuen. Und: er muss ihn erst einmal kennen. Der DFB und seine 21 Landesverbände bieten viele unterschiedliche Aus-, Fort- und Weiterbildungswege an. Der Themenschwerpunkt „Trainer-Ausbildung“ beschäftigt sich mit ihnen und stellt einige vor. Aber auch, in welchen verschiedenen Bereichen Fußballtrainer in Deutschland überhaupt arbeiten.

„100 Stille Helden“ – Jugendtrainer 2014

"Ohne Ehrenamt geht im Fußball gar nichts", Reiner Calmund brachte es einmal auf den Punkt. Im Amateurfußball sind etwa eine Million Männer und Frauen ehrenamtlich tätig: Väter, die ihre Söhne und Töchter Samstag für Samstag zu Spielen begleiten, Mütter, die im Wechsel die dreckigen Trikots waschen, und Omas, die für den Verein Kuchen backen.
Besonders viel Zeit investieren aber vor allem die zahlreichen Jugendtrainer. Training-Wissen-Online und KOMM MIT, Europas größter Veranstalter von internationalen Jugendfußballturnieren, suchen auch 2014 zusammen mit einer hochkarätigen Jury des DFB die 100 „engagiertesten“ Jugendfußballtrainer und -betreuer in Deutschland. Das Engagement unserer „stillen Helden“ soll nicht unerkannt bleiben, sondern belohnt werden.
Daher lädt KOMM MIT die gewählten „100 Stillen Helden - Jugendtrainer 2014“  zu einer einwöchigen Bildungsreise nach Spanien ein. Was die Trainer dort erwartet, Videos der Bildungsreise von 2013 und alle Anmeldeformalitäten finden Sie auf Training & Wissen online.

http://training-wissen.dfb.de/index.php?id=508022

Für alle Wetterverhältnisse das richtige Training

Deutschland ist zweigeteilt! Nein, nicht in Fans und Gegner des FC Bayern München, sondern klimatisch. Während es im Westen relativ mild für diese Jahreszeit ist, sind im Osten der Republik Minusgrade angesagt. Deshalb sind sie Voraussetzungen für die Rückrunden-Vorbereitung in den Amateurvereinen auch ganz unterschiedlich.

In den letzten beiden Themenschwerpunkten ist Training & Wissen online (TWO) auf diese Voraussetzungen eingegangen. So finden die User im Themenschwerpunkt Januar alle Informationen rund um das Training unter erschwerten Bedingungen, sprich mit verschneiten oder vereisten Böden. Seit Ende Januar ist auch der Schwerpunkt zum Thema „Rückrundenvorbereitung“ online, in dem unterschiedliche Vorbereitungsprogramme bereit stehen.

Neben den Themenschwerpunkten bietet TWO auch immer wieder einzelne Trainingseinheiten zu winterlichen Boden- und Wetterverhältnissen an. So auch nun im neuesten Beitrag. Hier erfahren die User wie selbst auf Schneeboden Technik, Taktik und Kondition trainiert werden kann – und dabei auch die Motivation nicht zu kurz kommt.
Mit Erläuterungen aus Trainersicht und einem zweiseitigen PDF-Download.


Mehr: http://training-wissen.dfb.de/index.php?id=500014&tx_dfbnews_pi1[showUid]=528&tx_dfbnews_pi4[cat]=31

Themenschwerpunkt Rückrundenvorbereitung: http://www.training-wissen.dfb.de/index.php?id=525125

Themenschwerpunkt Fußball im Winter: http://training-wissen.dfb.de/index.php?id=525059

Schwerpunkt Rückrundenvorbereitung auf TWO

Die Weihnachtstage sind vorbei, das neue Jahr hat gerade begonnen. Da geht für die Fußballtrainer schon wieder die Arbeit los. Die Rückrundenvorbereitung steht auf dem Programm. Jeder Coach möchte seinen Spielern auch im Winter ein attraktives Training bieten. Vor allem, wenn keine (Punkt-)Spiele zur Abwechslung auf dem Programm stehen. Nur Kondition bolzen, geht gar nicht. Darüber sind sich Spieler und moderne Trainer einig. Wie aber nutzt man die Vorbereitungszeit effektiv?

Dafür sollten sich die Trainer folgende Fragen stellen: Wie ist der Ist-Zustand meiner Mannschaft nach der Hinrunde? Wie soll sich meine Mannschaft in der Rückrunde entwickeln? Wie kann ich die Ziele (in der Rückrunde) erreichen? Wie viel Zeit habe ich zur Verfügung? Aufgrund dieser Fakten kann eine individuelle Vorbereitung für die jeweilige Mannschaft geplant werden. Tipps dazu bekommen die Trainer im Schwerpunkt-Interview mit Verbandssportlehrer Maik Halemeier, der vor allem auf die altersspezifischen Unterschiede eingeht.

Was bietet der Schwerpunkt noch?

Neben dem Interview sind Informationen zu Wintertrainingslagern und Vorbereitungspläne für die oberen Jugendmannschaften (A- und B-Junioren) abgelegt, die heruntergeladen werden können. Für den Aktivenbereich gibt es zwei verschiedene Konzepte für den Start in die Rückrunde, darunter einen (18-seitigen!) Trainingsplan, der unterschiedliche Schwerpunkte vorgibt und exklusive Trainingseinheiten beinhaltet.

Im Gegensatz zur Saisonvorbereitung im Sommer müssen im Januar und Februar noch ganz andere Aspekte beachtet werden. Wie sind die Platzverhältnisse? Wohin kann ich ausweichen? Auch daran wurde gedacht. Im Themenschwerpunkt werden alternative Sportangebote und Trainingsinhalte für die Halle und den Platz vorgestellt.

Mehr:

TWO: http://www.training-wissen.dfb.de/index.php?id=508022

Schwerpunkt Rückrundenvorbereitung: http://www.training-wissen.dfb.de/index.php?id=525125

Fußball im Winter 2014

Für Spieler und Trainer ist es die schwierigste Jahreszeit. Temperaturen um den Gefrierpunkt, gefrorene Böden und überbesetzte Hallen – ein Alptraum für Fußballer. Je weiter die Temperaturen sinken, desto stärker ist vor allem im Amateurbereich Improvisationstalent gefragt. Wer nicht über einen Kunstrasen verfügt, muss sich einiges einfallen lassen, um ein ordentliches Training durchzuführen.  

Gleichzeitig soll der Spaß stimmen, damit sich die Stimmung in der Mannschaft nicht dem Gefrierpunkt nähert. Damit die Vorbereitung auf die Rückrunde trotzdem sinnvoll genutzt werden kann, ist also Improvisationstalent gefragt.

Wenn Sie wissen, welche äußeren Bedingungen welche Trainingsformen erlauben, können Sie die Spieler in den kommenden Wochen vielleicht doch häufiger als in den Vorjahren fußballspezifisch auf die ersten Meisterschaftsspiele vorbereiten. Denn was für den Winter gilt, gilt auch für sie: Sie kommen bestimmt.
Themenschwerpunkt bietet Überblick
Im Themenschwerpunkt „Fußball im Winter“ auf Training & Wissen online finden Sie Alternativen zum Training auf gefrorenen Böden, ein Interview zum Thema "Kälte" mit Tim Meyer, dem Mannschaftsarzt der Nationalmannschaft, Informationen zu typischen „Winterverletzungen“ und einen Technik- und Koordinationsparcours zum Download.

Mehr: http://training-wissen.dfb.de/index.php?id=525059 

Kurztrainingslager im Winter

Schnee, Eis und Glätte: Die Winterpause ist in den meisten Landesverbänden mittlerweile länger als die Sommerpause. Trotzdem kommt die Rückrunde und damit die entscheidende Saisonphase auf die Trainer zu. Insofern bietet es sich geradezu an, auch im Winter ein Kurztrainingslager zu organisieren. Der Planung kommt hier aufgrund der schwierigen Wetter- und Platzbedingungen eine noch größere Bedeutung zu.

Bei der Organisation sind viele Faktoren zu beachten: Wo soll es stattfinden? Sind alle Spieler von Anfang bis Ende anwesend? Oder reicht es, sich drei-, viermal zu treffen und zwischendurch nach Hause zu fahren? Was machen wir, wenn es schneit oder Eisglätte einsetzt.

Training & Wissen online bietet Ihnen anhand eines Best-practice-Beispiels zu dem Thema eine hervorragende Grundlage, um ein eigenes Wintertrainingslager zu organisieren. Ergänzt wird der Text mit jeder Menge Zusatzmaterialien, wie zum Beispiel einem Planungspuzzle, zwei Ablaufplänen, Kontaktdaten und mehr.

Mehr: http://training-wissen.dfb.de/index.php?id=500014&tx_dfbnews_pi1[showUid]=473&tx_dfbnews_pi4[cat]=31

Virtuelle Schnitzeljagd in der Online-Vereinsberatung

Training im Flutlicht. Mit Handschuhen und Pudelmütze. Die Anzeichen sind klar: Die Adventszeit naht. Und damit auch die Weihnachtsfeiern in den Amateurvereinen. Die Service-Homepage des DFB, Training & Wissen online (TWO), unterstützt die Vereine auch in diesem Jahr wieder bei der Vorbereitung und verschenkt tolle Preise für Weihnachtstombolas.

Beim traditionellen TWO-Weihnachtsgewinnspiel werden in diesem Jahr u.a. Trikots, Schuhe, Bälle, Fachbücher, Fanartikel und als Highlight sogar ein Tisch-Kicker verlost.
Um zu gewinnen, muss dieses Mal auf eine virtuelle Schnitzeljagd gegangen werden.

Verschickt werden die Preise bis zum Nikolaustag, damit sie auch rechtzeitig bei den Vereinen sind. Die Teilnahme ist erst ab dem Alter von 18 Jahren gestattet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Alle weiteren Infos bekommen Sie hier:
http://training-wissen.dfb.de/index.php?id=500014&tx_dfbnews_pi1[showUid]=460&tx_dfbnews_pi4[cat]=15

Bambinitraining als Online-Seminar

Der Themenschwerpunkt „Trainieren mit Bambini“ erfreut sich bereits seit Anfang des Monats Oktober großer Beliebtheit auf Training & Wissen online. Die Interviews, Rechts- und Organisationstipps sowie Praxiseinheiten wurden bereits tausendfach angeklickt. Nun kommt noch ein echtes Highlight dazu. Mit dem neuen DFB Online-Seminar „Bewegen und Spielen mit Bambini“ wird der Themenschwerpunkt noch einmal zusätzlich aufgewertet.
DFB-Trainer Paul Schomann geht auf die wichtigsten Inhalte (Rolle des Trainers, Voraussetzungen von Bambini, Praxisübungen etc.) intensiv ein und erklärt sie anhand praktischer Beispiele.
Grafiken, Animationen und Videos als Features
Wie sieht die Rolle des Trainers aus? Was wollen und können Bambini? Wie sollte eine Übungseinheit bzw. Spielstunde aufgebaut sein? Antworten gibt es im Online-Seminar. Die vier Kapitel werden mit jeder Menge Grafiken, Animationen, Fotos und Videos ergänzt, so dass die Teilnehmer Lust bekommen, direkt selbst loszulegen
Mehr: http://training-wissen.dfb.de/index.php?id=500014&tx_dfbnews_pi1[showUid]=442&tx_dfbnews_pi4[cat]=46

Ehrenamt

Was bedeutet Führen im Ehrenamt? Welche Besonderheiten sind im Fußballverein zu beachten? Worauf muss man im Ungang mit ehrenamtlichen Vereinsmitarbeitern achten? Diese und mehr Fragen werden im neuen DFB Online-Seminar „Führen im Ehrenamt“ beantwortet. Außerdem erfahren Sie, warum qualitativ gute Führung in einem Fußballverein die Grundlage für erfolgreiches Zusammenarbeiten ist.

Hört sich nach jeder Menge Theorie an. Durch abwechslungsreiche Grafiken, Animationen, und Fotos sind die knapp 20 Minuten des Online-Seminars aber sehr kurzweilig und interaktiv gestaltet. Mit den dazugehörigen Praxistipps erhalten die User ganz konkrete Hinweise für ihre Arbeit an der Vereinsbasis.   

Wie Sie am Online-Seminar teilnehmen, welche Fortsetzungen geplant sind und was Sie für die Teilnahme benötigen, erfahren Sie auf Training & Wissen online.

Mehr: http://training-wissen.dfb.de/index.php?id=508022