Aktuelles
Schleswig-Holstein Fußballverbung

U14-Juniorinnen belegen 3. Platz beim NFV-Turnier

Unter den Augen der DFB-Sichter*innen Marie Louise Eta, Nico Fromella und Thomas Nörenberg fand am vergangenen Wochenende das NFV-Turnier der U14-Juniorinnen statt. Bei bestem Wetter und besten Bedingungen wetteiferten die vier Nord-Landesverbände drei Tage lang gegen- und miteinander. Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen jeden“. Am Ende siegte Niedersachsen vor Hamburg, Schleswig-Holstein und Bremen.

mehr >>>

U16-Juniorinnen mit gelungenem Abschluss

Mit zwei Niederlagen und einem Sieg schlossen die U16-Juniorinnen das DFB-Sichtungsturnier Anfang April in Duisburg ab. Mehrere Spielerinnen erhielten Einladungen in die U-Nationalmannschaften. Für das schleswig-holsteinische U16-Team bildete das Sichtungsturnier das offizielle Ende der Saison.

mehr >>>

A-Nationalmannschaft: Selina Cerci erstmals im Kader

Mit einer Debütantin und zwei Rückkehrerinnen tritt die Frauen-Nationalmannschaft zum Auftakt ins EM-Jahr 2022 beim hochkarätig besetzten Arnold Clark Cup in England an. Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg berief erstmals Selina Cerci vom 1. FFC Turbine Potsdam in das 25 Spielerinnen umfassende Aufgebot für das Vier-Nationen-Turnier, bei dem die DFB-Auswahl auf Spanien am 17. Februar (ab 15.30 MEZ, im Livestream auf sportschau.de) in Middlesbrough, Olympiasieger Kanada am 20. Februar (ab 21.15 MEZ, im Livestream auf sportschau.de) in Norwich und England am 23. Februar (ab 20.30 MEZ, im Livestream auf zdf.de) in Wolverhampton trifft. Die 21 Jahre alte Angreiferin führt aktuell mit elf Treffern die Torschützinnenliste der FLYERALARM Frauen-Bundesliga an.

mehr >>>

SHFV-Juniorinnen zu DFB-Lehrgängen eingeladen

Gleich mehrere SHFV-Juniorinnen dürfen sich über Einladungen zu DFB-Lehrgängen der U15- und U16-Auswahlen Ende Januar/Anfang Februar freuen. 

U16-Nationaltrainerin Sabine Loderer hat vier SHFV-Talente zum UEFA Development Tournament in Portugal eingeladen. Vom 30. Januar bis 08. Februar dürfen sich Lisa Baum (TSV Pansdorf), Romy Wrigge (Heider SV), Melina Fabienne Walheim und Emily Wallrabenstein (beide SV Eichede) im DFB-Trikot beweisen.

mehr >>>

Gelungenes norddeutsches U16-Regionalturnier

Vom 05. bis 07. November fand nach einjähriger Pause das norddeutsche Regionalturnier der U16-Auswahlteams (Jahrgang 2006/2007) in Barsinghausen statt. Die Landesauswahlen aus Hamburg, Bremen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein trafen sich in der Sportschule des niedersächsischen Landesverbandes, um an drei Spieltagen im Modus „Jeder gegen Jeden“ das Siegerteam zu ermitteln. Dieses Turnier dient als Sichtungsmaßnahme für die U15- und U16-Nationalmannschaft des DFB.

Die DFB-Trainerinnen Marie Loui Eta (Assistenz-Trainerin der U15-Nationalmannschaft) und Silke Rottenberg (verantwortlich für die Torhüterinnen U15- bis U20-Juniorinnen) waren vor Ort, um sich ein Bild über das Leistungsniveau der Spielerinnen zu machen. Silke Rottenberg führt zudem zwei Trainingseinheiten mit allen Torhüterinnen der Landesverbände durch.

mehr >>>

U12-Auswahl beim Gemeinschaftslehrgang in Berlin

Vom 21.bis 24. Oktober fand der Gemeinschaftslehrgang der U12-Juniorinnen mit dem Landesverband Berlin statt.

Sehr früh am Morgen ging es am Donnerstag, den 21. Oktober, für viele der Spielerinnen auf die erste Reise mit der Landesauswahl. Ziel war die idyllisch gelegene Sportschule in Berlin-Wannsee. Aufgrund der aktuellen Sturmwarnung für Berlin war nach der Ankunft am Nachmittag kein Training auf dem Platz möglich, dafür stand ein Hallentraining auf dem Programm. Nach einem intensiven Training und der langen Anreise wurde am Abend nur noch ein Tischkicker-Turnier gespielt. Hier zeigten einige ungeahnte Talente und es wurden einige spannende Partien ausgespielt.

mehr >>>

U14-Gemeinschaftslehrgang in Mecklenburg-Vorpommern

Vom 11.  bis 13. Oktober 2021 stand für die U14-Landesauswahl der Juniorinnen mit Trainerin Anouschka Bernhard ein dreitätiger Ländervergleich mit Mecklenburg-Vorpommern auf dem Programm. 

Bereits am Sonntag, den 10. Oktober,  kamen dafür die besten Spielerinnen der Jahrgänge 2007/2008 in Malente zusammen, um vor der Abreise am Montag zwei intensive Trainingseinheiten zu absolvieren. Da viele der Spielerinnen in ihren Vereinen noch in 9er-Teams auf Kleinfeld agieren, ging es hier vor allem darum, sich an das Großfeld und das Zusammenspiel im 11er-Team zu gewöhnen.

Am Montag ging es dann für Spielerinnen und Funktionsteam mit dem Bus Richtung Osten, Ziel war die Sportschule in Güstrow. Ohne lange Ankommensphase stand bereits kurz nach Ankunft der erste Vergleich mit der Landesauswahl aus Mecklenburg-Vorpommern an. Gespielt wurde drei Mal 25 Minuten.

mehr >>>

Böhler und Günther reisen in die Schweiz

DFB-Bundestrainerin Bettina Wiegmann hat Annaleen Böhler und Hannah Günther von der SpVg Eidertal Molfsee für den Kaderlehrgang der deutschen U15-Juniorinnen vom 20. bis 25. Oktober 2019 in der Schweiz eingeladen. Im Rahmen des Lehrgangs tritt die deutsche Auswahl in zwei Testspielen am 23. sowie am 25. Oktober gegen das U16-Team der Schweiz an.

Neben Böhler und Günther steht mit Emily Wallrabenstein vom VfL Oldesloe eine dritte Schleswig-Holsteinerin auf Abruf für den Kaderlehrgang bereit

mehr >>>

AOK-Talentschmiede 2019 - Ein Volltreffer!

Zum nunmehr siebten Mal kamen die größten Talente im Schleswig-Holsteinischen Fußballverband (SHFV) zur "AOK-Talentschmiede" zusammen, um sich dem Kräftemessen der Stützpunkte zu unterziehen und zu zeigen, was in ihnen steckt. Mehr als 500 Spielerinnen und Spieler waren im Laufe des Tages beim TuS Jevenstedt zu Gast, der sich erneut als verlässlicher Partner erwies und für beste Sportplätze und eine gute Verpflegung sorgte.

mehr >>>

AOK-Talentschmiede 2018 - Ein Volltreffer!

Die AOK-Talentschmiede präsentierte sich am 01. Juli bereits zum dritten Mal auf dem Sportgelände des TuS Jevenstedt. Wie in den vorangegangenen Jahren auch trafen sich die talentiertesten Spielerinnen und Spieler zum Stützpunktvergleich, um sich bei der Gelegenheit den Verbandssportlehrern zu zeigen. Schließlich steht noch der ein oder andere Länderpokal in Duisburg an, so dass dieser Wettstreit eine geeignete Bühne bot.

mehr >>>

Angreiferin des SVHU vor dem Länderspieldebüt

U19-Bundestrainerin Maren Meinert hat Christin Meyer vom SV Henstedt-Ulzburg für die anstehenden EM-Qualifikationsspiele der deutschen Auswahl in der Slowakei nominiert. Bei der Qualifikationsrunde vom 1. bis 9. April 2018 treffen die deutschen U19-Juniorinnen in einer Vierergruppe auf die Slowakei (3. April), Israel (6. April) und England (9. April). Nur der Gruppensieger qualifiziert sich für die EM-Endrunde, die im Juli in der Schweiz stattfinden wird.

SVHU-Angreiferin Meyer könnte im Rahmen der Qualifikationsspiele ihr Länderspieldebüt feiern.

 

mehr >>>

U14 Landesauswahl des SHFV auf Tour

An zwei Wochenenden im März weilte unsere U14 zum Gemeinschaftslehrgang mit dem Verband aus Sachsen-Anhalt in Malente  und zu einem  „Tournament“ in Ikast/Dänemark.

Beim U14 Lehrgang in Malente konnten sich die Schleswig-Holsteinischen Mädchen mit 1:0, 1:1 und 1:0 durchsetzen. Wie die Ergebnisse schon andeuten, waren die Spiele vom Ergebnis her und von der Intensität relativ ausgeglichen. Auch wenn wir auf dem Spielfeld ein Übergewicht zu verzeichnen hatten, konnten wir diese Überlegenheit nicht in weitere Tore umsetzen. Kämpferisch konnte die Mannschaft mit einer guten Einstellung überzeugen, aber spielerisch war noch „viel Luft nach oben“!  Diese Hoffnung erfüllten die Mädels dann beim zweiten Gemeinschaftslehrgang in Dänemark. Als Gast bei einem Turnier mit den 3 Teams aus Jüdland Mitte, Jüdland Süd und Jüdland Nord konnten die Schleswig-Holsteinerinnen nach einem 3:3, 3:0 und 2:1 den Turniersieg erringen. Insbesondere auch im technisch-taktischen Bereich konnte man eine deutliche Steigerung zum ersten  Gemeinschafts-lehrgang erkennen.  Alle Vergleichsspiele standen auf einem sehr guten Niveau mit tollen Ballstafetten, hohem Tempo und schön herausgespielten Toren. Diese Gemeinschaftslehrgänge waren sehr wichtige Vorbereitungsmaßnahmen auf dem Weg zum U14 Länderpokal im Mai in Duisburg. Jetzt gilt es weiter  insbesondere am technisch-taktischen Verhalten, als auch an der Spielgeschwindigkeit zu arbeiten.

Folgende Spielerinnen waren dabei: Merle Hartkopf (VfR Schleswig), Lia Geerke (SV Wahlstedt), Aileen Tobiesen (Goldebek-Arlewatt), Sarah Kruschinski (SG Trittau), Nele Ketelsen (SG Hoisdorf-Siek), Paula Strobler, Annika Marcinkowski, Elmira Demiri, Aisling Eggers (Holstein Kiel), Paulina Schule (KMTV), Jule Gloy (VfL Kellinghusen), Corinna Statz, Lara Scheff (TuS Nortorf), Friederike Nagorny (SV Preußen Reinfeld), Hanna Kummerfeld (SG Nordangeln), Gloria Adigo (Eichholzer SV), Greta Boxberger (MTSV Olympia Neumünster, Joana Kniesel (Kaltenkirchener TS), Alina Siegel (SSC Hagen-Ahrensburg), Livinia Seifert (SV Eichede).

 

mehr >>>

Hansi Flick zu Gast bei Michael Prus und seinen Kollegen

Weltmeisterlicher Besuch für SHFV-Verbandssportlehrer Michael Prus und seine Kollegen: Der ehemalige Co-Trainer der Nationalmannschaft und aktuelle DFB-Sportdirektor Hansi Flick besuchte das SportCentrum Kamen-Kaiserau im Rahmen der jährlichen Verbandssportlehrer-Tagung vom 20. bis 22. Januar. Flick referierte über die aktuellen Strukturen in der Talentförderung, Trainerausbildung und Qualifizierung. Anschließend tauschte er sich mit den Verbandssportlehrern aller Verbände über Optimierungsmöglichkeiten aus.

Ein großes Lob sprach der neue Sportdirektor bei seinem diesjährigen Besuch der Tagung an alle Beteiligen aus. „Ihr seid mit Herzblut dabei, ohne die Talentförderung wäre dieser Erfolg  nicht möglich gewesen“. Gemeint ist natürlich der Weltmeistertitel. Doch nicht nur der Gewinn der WM ist ein Grund zur Freude der Verbandssportlehrer. Auch im Jugendbereich wurden 2014 große Erfolge gefeiert, die beweisen, dass die Talentförderung in Deutschland ausgezeichnet ist. Der Sportdirektor ist sich bewusst, „dass einige Nationen auch schon mal zum DFB rüber schielen“. Aus diesem Grund müssen die Strukturen weiterentwickelt werden, um anderen Verbänden „immer einen Schritt voraus zu sein“, betonte Flick. Neue Ideen dazu gab es allemal. In seiner Funktion als Sprecher der Verbandssportlehrer stellte Michael Prus ein Konzept zur Optimierung der Talentförderung vor. Im Vordergrund stand dabei nicht nur die Jugendarbeit in den U-Nationalmannschaften, sondern auch auf Landes- und Kreisebene. „Die neuen Vorschläge sollen keinesfalls einen Ersatz, sondern einen Zusatz zu einem aktuell sehr erfolgreichen System darstellen“, erwähnte Prus zu Beginn des Austausches.

Ein wichtiger Punkt sei dabei der „zweite Weg“ – denn nicht jeder Nationalspieler sei von der U12 an ein Top-Talent. Einige brauchten Zeit, um sich zu entwickeln und jeder Spieler habe seine größten Sprünge zu verschiedenen Zeiten, erklärte der ehemalige Profi von Schalke 04. Auch einige Weltmeister, wie Mesut Özil oder André Schürrle, sind nicht auf Anhieb in den Landesauswahlen aufgefallen. Doch durch gezieltes Training und auch ein wenig Geduld sind sie mit einem späten, aber großen Sprung in den Kader der Nationalmannschaft gestoßen. Dass sie sich dort beweisen konnten und derzeit zu den besten Spielern der Welt gehören, steht nach diesem Sommer außer Frage. Eine Möglichkeit, diesen Weg noch mehr Talenten zu ermöglichen, ist, das Netz der Landesauswahlen und der DFB-Stützpunkte noch weiter auszubauen. Die Idee, die Stützpunkte bis in Richtung U18 weiterzuführen, stieß auf sehr viel Zustimmung. Um einen Einblick in die aktuelle Situation der Jugendnationalteams zu gewähren, stellte sich das neue Trainer-Trio Guido Streichsbier (U18), Meikel Schönweitz (U16) und André Schubert (U15) vor. Alle drei übernahmen zu Beginn der Saison 2014/2015 die jeweiligen Teams und präsentierten die bisherigen Maßnahmen und Erfolge.

mehr >>>

2. Anlauf der AOK-Talentschmiede 2015

Die Talentförderung des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes präsentiert sich am 7. November 2015 zum vierten Mal den interessierten Zuschauern. Aufgrund von tropischen Temperaturen in der wohl heißesten Woche 2015 wurde der erste Anlauf am 4. Juli 2015 abgesagt. Das gesundheitliche Risiko wurde für die Kids als für zu hoch befunden. Da es sich mittlerweile etwas abgekühlt hat und die Chancen auf solch hohe Temperaturen im November sehr gering sind, starten wir nun den zweiten Anlauf im Jahr 2015. Auf der Sportanlage am Nobiskrug in Rendsburg werden sich ab 10:00 Uhr die talentiertesten Stützpunktspieler der verschiedenen Jahrgänge in kleinen Spielen vergleichen. Geleitet werden die Spiele durch den DFB-Stützpunktkoordinator Björn Rädel, den Verbandssportlehrer Michael Prus sowie die Trainer der Stützpunkte des Landes. Verbandstrainer Michael Prus wird diese Spiele zur Sichtung der einzelnen Stützpunktspieler für die Bildung der Landesauswahl nutzen. Parallel dazu wird unter der Leitung von Verbandssportlehrer Dieter Bollow auch der Mädchentalentförderbereich vertreten sein. Es werden somit annähernd 500 Kinder auf dem Sportgelände ihr Können unter Beweis stellen, die sich sehr über ein großes Interesse vieler Zuschauer freuen dürfen. Nachdem der der erste Versuch fehlgeschlagen ist, möchte der Schleswig-Holsteinische Fußballverband nun, erstmals in Kooperation mit der AOK-Gesundheitskasse als offiziellem Namenspaten und Sponsor der eigens für die Veranstaltung entwickelten AOK-Talentschmiedebälle, einen neuen Versuch starten. Die Stadt Rendsburg bewährt sich auch im vierten Jahr als toller Ausrichter und tritt wieder vorbildlich und viel Einsatz als Mitveranstalter in Erscheinung.

Neben dem sportlichen Angebot wird es auch in diesem Jahr wieder ein buntes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm geben, das die AOK-Talentschmiede 2015 zu einer Veranstaltung für Groß und Klein werden lässt. Auch für das leibliche Wohl der Zuschauer wird natürlich gesorgt sein, so dass die Talentförderung der vierten Auflage der Talentschmiede mit großer Hoffnung und Optimismus entgegen sieht.

 

SHFV-Talentschmiede geht in die 4. Runde

Die Talentförderung des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbands präsentiert sich am 4. Juli 2015 zum vierten Mal den interessierten Zuschauern. Auf der Sportanlage am Nobiskrug in Rendsburg werden sich ab 10.00 Uhr die talentiertesten Stützpunktspieler der verschiedenen Jahrgänge in kleinen Spielen vergleichen. Geleitet werden die Spiele durch den DFB-Stützpunktkoordinator Björn Rädel, den Verbandssportlehrer Michael Prus sowie die Trainer der Stützpunkte des Landes. Verbandstrainer Michael Prus wird diese Spiele zur Sichtung der einzelnen Stützpunktspieler für die Bildung der Landesauswahl nutzen. Parallel dazu wird unter der Leitung von Verbandssportlehrer Dieter Bollow auch der Mädchentalentförderbereich vertreten sein. Es werden somit annähernd 500 Kinder auf dem Sportgelände ihr Können unter Beweis stellen, die sich sehr über ein ausgeprägtes Interesse vieler Zuschauer freuen werden.