Zwei Provinzial Solidaritätsgesten ausgezeichnet
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Zwei Provinzial Solidaritätsgesten ausgezeichnet

Normalerweise zeichnen der Schleswig-Holsteinische Fußballverband und sein Partner in Sachen Fair Play, die Provinzial Versicherung, monatlich eine Mannschaft oder eine/n einzelnen Akteur/in für die „Provinzial Fair-Play-Geste des Monats“ aus. Da der Spielbetrieb in ganz Schleswig-Holstein ruht, würdigen die Provinzial und der SHFV in dieser Zwangspause Vereine sowie SpielerInnen, die sich besonders für Mitmenschen einsetzen. Mit der Auszeichnung der „Solidaritätsgesten des Monats“ soll auch in der spielfreien Zeit der Fair-Play-Gedanke betont werden und unterstreichen, wie wichtig der Zusammenhalt unserer Gesellschaft ist. 

Für den Monat März zeichnen wir zusammen mit der Provinzial Versicherung den TSV Pansdorf sowie die SV Friedrichsort aus.

Helge Thomsen, Trainer der ersten Herrenmannschaft des TSV Pansdorf, ist Initiator des Projektes „Kicker-Care“. Dahinter verbirgt sich eine Telefon-Hotline, über die sich Menschen melden können, die eine Einkaufshilfe benötigen. Die Spieler des TSV Pansdorf erledigen die Einkäufe und bringen diese zu den beteiligten Personen – selbstverständlich unter Wahrung der nötigen Sicherheitsvorkehrungen.

Etwa zeitgleich rief die SV Friedrichsort ein ähnliches Projekt ins Leben. Unter Federführung von SVF-Vorstandsmitglied Kai Gotthardt und mit dem Projekttitel „Gemeinsam für Friedrichsort“ stellten sich auch in dem Kieler Stadtteil Vereinsmitglieder als Einkaufshilfen zur Verfügung. Indem Menschen aus Risikogruppen somit unnötige Wege erspart werden, will der Verein auch einen Beitrag zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie leisten.

Die „Übergabe“ der Preise findet angesichts der Umstände auf digitalem Weg statt, die entsprechenden Videos werden im Laufe dieser Woche auf den SHFV-Kanälen veröffentlicht.

Gesucht werden nun weitere Solidaritätsgesten für den Monat April. Die Meldungen werden nicht nur ausführlich auf der Homepage des SHFV vorgestellt, sondern gelten auch für die DFB-Aktion „Fair ist mehr“. Eine kompetent besetzte Jury aus Vertretern des SHFV und der Provinzial bewertet die eingegangenen Meldungen und kürt die „Provinzial Solidaritätsgeste des Monats“.

Alle Gesten werden mit einer Urkunde sowie einem kleinen Geschenk honoriert. Nach Saisonende küren wir aus allen Monatssiegern eine/n Jahressieger/in. Diese sind gleichzeitig auch die Nominierten für den Wettbewerb auf Bundes-Ebene. Der/die Bundessieger/in auf Amateur-Ebene wird schließlich durch eine DFB-Jury ausgewählt und im Rahmen einer Ehrung mit der „Fair Play-Medaille“ ausgezeichnet.

Meldungen schicken Sie bitte an den Projektverantwortlichen Andy Watzlawczyk per Mail an a.watzlawczyk@shfv-kiel.de oder mit Hilfe des „Fair ist mehr“-Meldebogens auf der SHFV-Homepage.

Der SHFV und die Provinzial Versicherungen bedanken sich für die tollen Projekte des TSV Pansdorfs sowie der SV Friedrichsort und freuen sich auf viele weitere Solidaritätsgesten!

Grußwort SV Friedrichsort

Grußwort TSV Pansdorf

Zurück