Acht Werkstätten dribbelten beim ersten Futsalturnier
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Acht Werkstätten dribbelten beim ersten Futsalturnier

Stiftung Drachensee ist Futsal-Landesmeister der Werkstätten!

Leidenschaftliche Fußballer, ein sprungreduzierter Futsalball, eine große Halle und viele begeisterte Zuschauer. Das waren die Voraussetzungen für das erste Futsalturnier des SHFV für Werkstätten für Menschen mit geistiger Behinderung am vergangenen Sonntag (20. Januar) in der großen Sporthalle der Uni Kiel.

Im Rahmen des neu entstandenen Projektes „Dribbeln ohne Limits“ wollte der SHFV durch ein Auftaktturnier ein deutliches Zeichen für den Behindertenfußball in Schleswig-Holstein setzen. „Wir wollen die Kraft des Fußballs nutzen, um die Menschen mit Behinderungen in die Fußballfamilie zu integrieren“, so Eberhard Münch, SHFV-Beauftragter für gesellschaftliche Entwicklung.

Acht Werkstätten aus Schleswig-Holstein folgten der Einladung des SHFV. Darunter die Werkstätten aus Schleswig, Husum, Rendsburg-Eckernförde und Kappeln, die Kicker aus Flensburg, die Lübeck Marli und die Stiftung Drachensee aus Kiel. Gespielt wurde in einem Zwei-Gruppen-Modus, wobei die ersten zwei Teams aus beiden Gruppen die Halbfinalspiele, das Spiel um Platz Drei sowie das Endspiel bestritten.

Nach der offiziellen Begrüßung durch Eberhard Münch sowie dem Präsidenten des Rehabilitations- und Behinderten-Sportverbandes Schleswig-Holstein, Wolfgang Tenhagen, wurde das Turnier eröffnet. Gleich zu Beginn kristallisierten sich die Favoriten heraus. In der Gruppe A setzten sich die Werkstätten aus Kappeln sowie Husum und in der Gruppe B die Stiftung Drachensee und die zweite Mannschaft aus Kappeln durch.

Die anschließenden Finalteilnahmen sicherten sich die Stiftung Drachensee aus Kiel (2:0 gegen Husum) sowie die erste Mannschaft aus Kappeln (4:0 Sieg über Kappeln II). Am Ende trafen somit die beiden stärksten Teams des Turniers aufeinander, wobei die Kieler durch einen 2:0-Erfolg den Turniersieg feiern durften. Den dritten Platz sicherte sich die zweite Mannschaft der Kappelner Werkstätten. Der Fairness-Preis ging an die Werkstätten aus Schleswig.

  • Tags:
  • Dribbeln ohne Limits
  • Handicap-Fußball
  • Menschen mit Behinderungen
  • Stiftung Drachensee
  • Werkstattfußball

Zurück