Walking Football: SHFV guter Gastgeber für Werder
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Walking Football: SHFV guter Gastgeber für Werder

Der Besuch des SV Werder Bremen beim SHFV wird den Gästen von der Weser vermutlich in guter Erinnerung bleiben. Denn nicht nur aus sportlicher Sicht war die Reise nach Kiel für die Bremer „Old Steerns“ ein schönes Erlebnis. Der SHFV war nämlich bemüht, den ersten offiziellen Walking-Football-Spielen Schleswig-Holsteins einen würdigen Rahmen zu verleihen.

So wurde die 25-köpfige Ü60-Fraktion des SVW bei ihrer Ankunft am frühen Nachmittag zunächst auf der Geschäftsstelle im Haus des Sports mit Kaffee und Keksen begrüßt. Danach kam es dann in der nahegelegenen Brest-Halle zur Zusammenkunft mit den 20 Spielern aus dem SHFV-Projekt, das über mehrere Wochen hinweg insbesondere älteren Fußballern einen wissenschaftlich begleiteten Einblick in diese bisher weitestgehend unerforschte Fußballvariante gegeben hatte. Das gemeinsame Aufwärmen und eine lockere Begrüßung, in deren Rahmen die Bremer den SHFV-Spielern auch extra mitgebrachte Werder-Schals überreichten, führten von Beginn an zu einer entspannten Atmosphäre. Wobei diese auf dem Feld zeitweise auch wieder beiseite geschoben wurde, denn Siegeswillen und Emotionen gehören ebenso wie beim normalen Fußball auch beim Spielen mit reduziertem Tempo dazu. Dennoch hatten die beiden Bremer Gastschiedsrichter natürlich jederzeit alles im Griff.

Angetrieben von den immer wieder über die Soundanlage eingespielten SVW-Liedern, welche den Gästen etwas Heimspielatmosphäre verschaffen sollten, gab insbesondere das dritte Werder-Team richtig Gas. Mit vier Siegen belegte Werder III vor Werder Bremen I und dem zweiten SHFV-Team am Ende souverän den ersten Platz. Werder Bremen II und SHFV I ließen den anderen drei Teams somit achtungsvoll den Vortritt. Beim anschließenden gemeinsamen Abendessen wurde dann nicht nur die Siegerehrung vorgenommen, sondern auch nochmals intensiv auf das Turnier zurückgeblickt. Das gemütliche Beisammensein eignete sich zudem für einen umfangreichen Erfahrungsaustausch zum Thema Walking Football. Gegen 20 Uhr traten die Werderaner entsprechend gut gelaunt die Rückreise an, nicht aber ohne sich  vielmals zu bedanken und eine Gegeneinladung auszusprechen.

Ob und wie dieser Einladung gefolgt werden kann, ist allerdings noch unklar – schließlich endete das mehrwöchige Verbandsprojekt nunmehr mit diesem tollen Highlight. Der SHFV kann indes aufgrund des positiven Verlaufs und mit Blick auf die bereits im Großraum Kiel gestarteten unterschiedlichen Vereinsangebote (siehe Infokasten) ein sehr zufriedenes Zwischenfazit ziehen. Jetzt gilt es, diese insbesondere für Ältere attraktive Fußballvariante im ganzen Land zu verbreiten, so dass alle Interessierte auf ein Angebot in ihrer unmittelbaren Nähe zurückgreifen können. Hier sind in erster Linie die Sportvereine gefragt, denen der SHFV aber gerne mit Rat und Tat zur Seite steht. Darüber hinaus ist geplant, ab Sommer mit Übungsleiterschulungen und materieller Förderung die Vereine bei der Neugründung von Walking-Football-Angeboten praktisch zu unterstützen.

Zur Bekanntmachung von Walking Football trug mit Sicherheit auch die Berichterstattung des NDR über Radio und Fernsehen im Zuge des Werder-Besuchs bei. Der Bericht aus dem NDR „Schleswig-Holstein Magazin“ vom 3.12.2018 ist in der NDR-Mediathek abrufbar.

Zurück