Walking Football: Drei Vereinsbesuche in 11 Tagen
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Walking Football: Drei Vereinsbesuche in 11 Tagen

Trotz der langen Corona-Pause durfte die Walking Football Gemeinschaft in Schleswig-Holstein kürzlich drei neue Vereine in ihren Reihen willkommen heißen. Und natürlich war der SHFV im Rahmen seiner Förderkampagne – unterstützt von der AOK Nordwest – sogleich mit jeweils einem Referenten vor Ort, um den Teilnehmenden eine Einführung in den Gehfußball zu geben und dem Verein das kostenlose Starterpaket mit Trainingsmaterialien im Wert von 300 Euro zu überreichen.

Am 25.08. fanden sogar gleich zwei Vereinsbesuche parallel statt. Referent Torsten Meyer fuhr zum ASV Dersau im Kreis Holstein und Projektleiter Fabian Thiesen war beim SV Eichede in Stormarn zu Gast. Bei beiden Veranstaltungen blickte man in viele interessierte Gesichter und die Begeisterung für die temporeduzierte Fußballvariante war zunehmend bei allen Aktiven zu spüren. Auch das durchgeführte Aufwärmtraining wurde trotz mancher anfänglichen Skepsis letztendlich von allen als überaus sinnvolle Ergänzung zum anschließenden freien Spielen im sechs gegen sechs oder vier gegen vier betrachtet. Der SV Eichede scheint zudem besonders von der SHFV-Trainingseinheit profitiert zu haben, denn beim Walking Football Turnier des SHFV anlässlich des Tag des Sports belegten die älteren „Bravehearts“ sogleich den zweiten Platz.

Die gleiche positive Erfahrung durfte Referent Andreas Merle am 04. September beim TSV Nützen (Segeberg) machen. Hier waren zur ersten Demoeinheit 12 Interessierte erschienen, die so begeistert waren, dass sie beim Spielen sogar aus eigenem Antrieb auf kurze Verschnaufpausen verzichteten. Dass die letzten Teilnehmer nach der zur Mittagszeit stattgefundenen Einheit den Sportplatz erst am späteren Abend verließen, war zusätzlich ein schöner Beleg dafür, dass beim Gehfußball neben dem sportlichen Aspekt die Geselligkeit klar im Vordergrund steht.

Aus diesen Gründen stehen auch schon weitere Vereine in den Startlöchern, um bei sich ebenfalls Walking Football in Gang zu bringen. Der SHFV unterstützt jedenfalls weiterhin gerne entsprechende Initiativen mit seiner Förderkampagne (weitere Infos hier).

Zurück