Vorbereitungsstart der Landesauswahl ID
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Vorbereitungsstart der Landesauswahl ID

Am letzten Freitag startete die Landesauswahl ID (intellectual disability) im Uwe Seeler Fußball Park in Malente in ihre Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft für Menschen mit einem geistigen Handicap in Wetzlar. Um sich bestmöglich auf die Meisterschaft im Juni vorzubereiten, stehen in diesem Jahr insgesamt vier Trainingslager auf dem Programm.

Zum Start begrüßte das Trainerteam um Landesauswahltrainer Sebastian Grätsch die Mannschaft, welche in diesem Jahr auch einige neue Gesichter in ihren Reihen aufwies. Sie sollen in den anstehenden Trainingslagern die Chance erhalten sich neben den etablierten Spielern für zukünftige Aufgaben zu empfehlen. Anschließend ging es erstmals auf den Platz, wo ein zweistündiges Training mit Schwerpunkten im Passspiel und dem Torabschluss auf dem Programm standen. Daraufhin ging es mit einer intensiven Kraftausdauereinheit weiter, bevor am Abend ein Kleinfeldturnier ausgetragen wurde, um den ersten Trainingstag abzuschließen.

Am Samstagmorgen stoßen vier weitere Gastspieler zur Mannschaft, die ihr Können ebenfalls unter Beweis stellen und sich somit in die Mannschaft spielen wollten. In der ersten Einheit des Tages wurden verschiedene Koordinationsübungen durchgeführt und Spielformen trainiert. Parallel dazu absolvierten die drei Torhüter ein Torwarttraining mit Torwarttrainer Lukas Oden. Am Nachmittag fand dann ein internes Testspiel statt, bei welchem der Test von verschiedenen Aufstellungen und Systemen im Vordergrund standen.

Am Sonntagvormittag wurde dann zum Abschluss die Kondition mithilfe des Beep-Tests getestet, bei welchem das ganze Team trotz der anstrengenden Trainingseinheiten und neuen Inhalten noch einmal voll mitgezogen hat. Nach dem Mittagessen verabschiedeten sich alle erschöpft, aber in freudiger Erwartung auf das nächste Trainingslager in Kappeln, voneinander.

Bei diesem ersten Trainingslager wurde wieder einmal die gegenseitige Unterstützung und der Zusammenhalt innerhalb des Teams deutlich, wie Co-Trainer Jan Müller lobend feststellte: „Besonders die Aufnahme und Unterstützung der neuen Spieler, die sich dadurch sofort wohl gefühlt haben, keine Angst haben mussten und gleich eine Bereicherung sein konnten, imponierte dem Trainerteam.“

  • Tags:
  • Dribbeln ohne Limits
  • Handicap-Fußball
  • landesauswahl-ID

Zurück