Vierter SHFV-Futsal Werkstätten-Cup 2016
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Vierter SHFV-Futsal Werkstätten-Cup 2016

Auch Menschen mit Behinderungen spielen Futsal – und das schon seit einigen Jahren. Unter der Regie des SHFV wurde die Futsal-Landesmeisterschaft der Werkstätten für Menschen mit Behinderungen im Jahr 2013 zum ersten Mal ausgespielt. So geht der SHFV-Futsal Werkstätten-Cup am 31. Januar 2016 in die vierte Runde, dieses Mal mit einigen Besonderheiten: Erstmals gilt die SHFV-Landesmeisterschaft als Qualifikationsturnier für den „Futsal-Werkstätten-Nordcup“, welcher am 28. Februar in den Sportstätten der Uni Kiel ausgespielt wird. An diesem Hallenturnier nehmen nicht nur die Siegerteams aus Schleswig-Holstein teil, sondern je zwei Qualifikanten aus Niedersachsen, Hamburg und Bremen. Zudem darf auch die C-Staffel der Fußballliga der Werkstätten (FLW) an dem Turnier teilnehmen. In den Jahren zuvor waren eher die leistungsstärkeren A- und B-Staffeln zum Turnier eingeladen worden. Das sind die Fußballabteilungen von Eiderheim Flintbek, der Werkstätten der Stiftung Mensch aus Heide und Meldorf sowie der Norderstedter, der Kappelner und der Husumer Werkstätten. Dazu gesellen sich noch zwei inklusive Vereine, der SV Eichede und der SV Nettelnburg-Allermöhe, um den inklusiven Gedanken weiter zu fördern. In der B-Staffel spielen drei Mannschaften um den Pokal: Die Kicker aus Flensburg als Zusammenschluss der Mürwiker Werkstätten und des Holländerhofs, die zweite Mannschaft der Stiftung Drachensee sowie die erste Mannschaft der Lübeck Marli GmbH. Um den Landesmeistertitel in der leistungsstärksten A-Staffel kämpfen zwei Mannschaften: mehrmaliger Landesmeister der FLW, die Mannschaft der Kappelner Werkstätten unter der Leitung des Landesauswahltrainers Sebastian Grätsch sowie das Überraschungsteam dieser Saison: die Werkstätten aus Mölln-Hagenow.

Das Turnier beginnt um 11 Uhr in der großen Halle der Sportstätten der Uni Kiel, die Siegerehrung findet dort um 17:45 Uhr statt. Seien Sie dabei und überzeugen Sie sich selbst von einem Turnier, das sowohl dynamischen Futsal als auch genügend Raum für Spaß und Freude am Futsalspielen bietet. Nähere Informationen zum Turnier erhalten Sie beim Leiter des inklusiven Projektes des SHFV „Dribbeln ohne Limits“, Herrn Kilian Weber, unter 0431/6486-224 oder per E-Mail unter k.weber@shfv-kiel.de.

  • Tags:
  • Behindertenfußball
  • Dribbeln ohne Limits
  • Handicap
  • SHFV
  • werkstätten-Cup

Zurück