United Seaside schießt sich an die Spitze
Schleswig-Holstein Fußballverbung

United Seaside schießt sich an die Spitze

Das erste Spiel des dritten Spieltags bestritten die Mannschaften von „United Seaside“ und dem SV Friedrichsort 2. Nachdem die Friedrichsorter im letzten Spiel erst zum Schluss aufdrehten, wollten sie es in diesem Spiel besser machen und starteten hochmotiviert in die Partie, auch der Treffer zum 1:0 für Seaside konnte daran nichts ändern. Friedrichsort war besser im Spiel, erzielte den Ausgleich und ging kurz darauf sogar verdient in Führung. Außer dem Tor zum 1:0 brachte United Seaside in den ersten zehn Minuten nicht viel zu Stande. Das änderte sich jedoch im Verlaufe der ersten Halbzeit. Sie fanden mit fortlaufender Spielzeit nicht nur Wege durch die Friedrichsorter Verteidigung, sondern wussten ihre Chancen auch zu nutzen. Die starke Anfangsphase der Friedrichsorter wurde gekontert durch ein United-Torfestival. Zur Halbzeit stand es schließlich 9:2.In der zweiten Hälfte bot sich ein ähnliches Bild. Friedrichsort versuchte noch zu eigenen Treffern zu kommen, wurde dann aber durch United Seaside ausgekontert. So vielen noch neun weitere Treffer und die Anzeigetafel stand beim Abpfiff auf 18:2. 
Im zweiten Spiel standen sich „Hawk International“ und „MHP Eidertal Molfsee“ gegenüber. Beide Teams konnten in den ersten zwei Spielen einen Sieg für sich verbuchen und waren darauf aus ein zweites Mal in dieser Saison als Sieger vom Platz zu gehen. Die Herangehensweisen unterschieden sich jedoch deutlich. Während Molfsee in der eigenen Hälfte verteidigte und versuchte über schnelle Konter zum Erfolg zu kommen, nahm sich Hawk International des Balles an und wollte den Abwehrriegel des Gegners knacken. Es fehlte aber an Ideen und Tempo, so konnte MHP viele Angriffe unterbinden und kam in der ersten Halbzeit zum 1:0 Führungstreffer. Mit der Führung im Rücken, überließen sie weiterhin den Hawks den Ball und lauerten auf Konterchancen. Dies war in der zweiten Halbzeit ein weiteres Mal erfolgreich, auch wenn es Hawk International nun besser verstand die gegnerische Abwehr auszuspielen. Der Anschlusstreffer zum 1:2 war nicht unverdient und so wurde es in der Schlussphase noch einmal hektisch und spannend. MHP Eidertal Molfsee ließ sich von dieser Hektik anstecken und musste in der letzten Minute noch den Ausgleich hinnehmen. 
Das dritte Spiel des Tages bestritten „die wilde 13“ und die „Snitchrider 69“. Ähnlich wie MHP positionierten sich die 69er in der eigenen Hälfte und verteidigten sehr diszipliniert. Die wilde 13 stellte diese Herangehensweise vor große Probleme, da sie aber selbst zunächst defensiv zu überzeugen wussten, stand lange die Null auf beiden Seiten, ehe es die Snitchrider vermochten den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Bei diesem Treffer sollte es in der ersten Halbzeit bleiben. Zur zweiten Halbzeit hatte sich die wilde 13 wohl einiges vorgenommen, denn sie drückten auf den Ausgleich. Die Snitchrider standen jedoch weiterhin stabil und konnten die entstehenden Räume für Konter nutzen, so vielen die Treffer zwei und drei für die 69er. Im Anschluss war es ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, die aber vor allem die Snitchrider zu nutzen wussten und weitere drei Treffer folgen ließen. Der wilden 13 gelang zumindest noch der Ehrentreffer und so endete die Partie mit 1:6.
Die vierte Partie des Tages bestritten „TuS Bier Gates“ und „Tartan United“. Beide Teams waren vor dieser Partie noch ohne Sieg. Während TuS Bier Gates jedoch seine beiden bisherigen Partien ausgeglichen beendete, wartete Tartan United bisher noch auf einen Punkt. Um das zu ändern, begannen sie schwungvoll und mit hohem Tempo in der Offensive. TuS Bier Gates fand zunächst überhaupt nicht ins Spiel und so war der Treffer zum 0:1 nicht unverdient. Chancen die Führung auszubauen ließ Tartan jedoch aus. So kam der TuS im Verlaufe der ersten Halbzeit besser ins Spiel und drehte mit einem Doppelschlag die Partie zu seinen Gunsten. Tartan blieb aber dran und konnte den Ausgleich erzielen. Der TuS war nun jedoch spielbestimmend und stellte mit einem weiteren Doppelschlag kurz vor der Pause auf 4:2. Mit der Führung im Rücken präsentierte sich TuS Bier Gates in der zweiten Halbzeit defensiv stabil und offensiv gefährlich. Weitere sechs Treffer folgten. Tartan United dagegen konnte das Tempo der ersten Hälfte nicht halten, kam nur zu einem weiteren Treffer und musste sich am Ende mit 10:3 geschlagen geben.
 
Der letzte Spieltag des Jahres findet am 16.12. in der Sporthalle des Ernst-Barlach-Gymnasiums statt.

Zurück