U14-Juniorinnen gewinnen NFV-Turnier
Schleswig-Holstein Fußballverbung

U14-Juniorinnen gewinnen NFV-Turnier

Die U14-Juniorinnen-Auswahl des SHFV konnte sich am vergangenen Sonntag erneut in die Siegerliste des Norddeutschen Fußballverbandes eintragen. Die Auswahl um Trainer Dieter Bollow und Co-Trainerin Anna Lena Trapp gewann das NFV-Futsal-Turnier und sicherte sich die Goldmedaille.

Dieter Bollow berichtet vom Turnierverlauf:

Schleswig-Holstein gegen Bremen (3:2): Nach einem etwas holprigen Start und einem 0:2-Rückstand nach fünf Minuten brauchten die Mädels etwas Zeit, um auf „Betriebstemperatur“ zu kommen. Nach dem Anschlusstreffer von Torjägerin Pia Topel bekamen wir das Spiel immer besser in den Griff und gewannen letztendlich verdient durch weitere Treffer von Rieke Sterner und Chiara Silberstorff.

Niedersachsen gegen Schleswig-Holstein (0:3): Mit guter Raumaufteilung und schönen Spielzügen ließen wir Ball und Gegner laufen. Das junge Auswahlteam aus Niedersachsen hatte Schwierigkeiten dem Tempo und dem Zweikampfverhalten unseren Mädels zu folgen. So gewannen wir auch das zweite Spiel durch gut herausgespielte Tore von Lisa Baum, Pia Topel und Chiara Silberstorff.

Schleswig-Holstein gegen Hamburg (1:1): In einem temporeichen und durch viele Zweikämpfe geprägten Spiel trennten sich die beiden Mannschaften aus Hamburg und Schleswig-Holstein verdient mit 1:1. Dabei konnten die Hamburgerinnen mit 1:0 in Führung gehen. Relativ schnell gelang es uns durch die spielstarke Chiara Silberstorff den Rückstand auszugleichen. Trotz weiterer guter Kontermöglichkeiten mussten wir uns mit dem Unentschieden letztendlich zufrieden geben. Die Zuschauer hatten ein tolles und engagiertes Mädchenfußballspiel gesehen.

Hamburg gegen Schleswig-Holstein (1:3): Nach einer kurzen Turnierpause spielten wir erneut gegen den starken Verband aus Hamburg. Diesmal konnten wir durch ein gutes Angriffspressing und schnelles dynamisches Passspiel die Hamburgerinnen überraschen. Früh gingen wir durch die laufstarken Melina Walheim und Lisa Baum mit 2:0 in Führung. Als die Hamburgerinnen noch einmal alle Kräfte mobilisierten, standen wir um DFB-Auswahl-spielerin Emily Wallrabenstein sicher und wenn mal ein Schuss aufs Tor kam, konnten wir uns auf unsere junge Torhüterin Sidney Kämtner verlassen. Nach einem schnellen Konter  konnten wir  durch die auffällige Chiara S. auf 3:0 erhöhen. Der Anschlusstreffer zum 1:3 durch die Hamburger Auswahl änderte am verdienten Sieg der Schleswig-Holsteinerinnen nichts mehr.

Schleswig-Holstein gegen Niedersachsen (3:0): Auch im Rückspiel gegen Niedersachsen sorgten wir sehr schnell für klare Verhältnisse. Mit schnellem Kombinationsspiel gingen wir nach wenigen Minuten durch die überragende Melina Walheim mit 2:0 in Führung. Die  Mannschaft aus Niedersachsen schlug sich wacker, konnte aber das klare 3:0 durch unsere  laufstarke Mannschaftsführerin Melina Bünning nicht verhindern. Trotz weiterer Konter- chancen blieb es beim verdienten Resultat.

Bremen gegen Schleswig-Holstein (1:0): Da im Spiel davor die Mädels aus Niedersachsen gegen den Hamburger Fußballverband mit 1:0 gewinnen konnten und wir dadurch den NFV-Titel bereits sicher hatten, war bei uns ein wenig die Luft raus. Obwohl wir auch das letzte Spiel erfolgreich gestalten wollten, fehlte uns der „letzte Punch“. Die leidenschaftlich kämpfenden Bremerinnen machten es uns vor und gewannen in letzter Sekunde nach einem Pressschlag mit 1:0. Riesengroß war der Jubel bei den Bremerinnen, aber auch die Schleswig-Holsteinerinnen freuten sich mit den vielen mitgereisten Eltern über den Gewinn der „Norddeutschen Meisterschaft“ in Hamburg/Pinneberg.

Ein toller Erfolg für die Mannschaft auf dem Weg zum Länderpokal im Mai in Duisburg. Mein Dank gilt Co-Trainerin Anna Lena Trapp für die Unterstützung.

Folgende Spielerinnen waren dabei: Sidney Kämtner(TSV Bargteheide), Mia Lotta Mohr(SV Fleckeby), Emily Wallrabenstein(VfL Oldesloe), Romy Wrigge(Diekusen-Fahrstedter FC), Melina Bünning(Eckernförder SV/1Tor), Chiara Silberstorff(VfB Lübeck/4Tore), Rieke Sterner(TSV Friedrichsberg/1 Tor), Lisa Baum(TSV Pansdorf/2 Tore), Pia Topel(SG Bad Schwartau/2Tore), Melina Walheim(SV Breitenfelde/3 Tore).

Die Tabelle im Überblick:

Platzierung Landesverband Punkte Tordifferenz
1. Schleswig-Holstein 13 13:5
2. Hamburg 10 10:6
3. Bremen 7 7:7
4. Niedersachsen 4 2:14

 

Zurück