U14-Juniorinnen des SHFV erneut erfolgreich
Schleswig-Holstein Fußballverbung

U14-Juniorinnen des SHFV erneut erfolgreich

Nach einem 2:1 gegen Hamburg, einem 1:0 gegen Niedersachsen und einem 5:0 gegen Bremen entschieden die Mädchen des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes das U14-Feldturnier des Norddeutschen Fußball-Verbandes für sich. Dabei sah es im Vorwege des Turniers gar nicht gut aus, da mit DFB-Spielerin Laetitia Mikolassek (Fußbruch) und Landesauswahlspielerin Emely Jöster (Bänderriss) zwei Stammkräfte ausfielen. Mit einem tollen Teamgeist und einer geschlossenen Mannschaftsleistung löste die Mannschaft die gestellten Aufgaben dennoch bravourös.

Bei sommerlichen Temperaturen ließen die Hamburgerinnen die SHFV-Auswahl im ersten Spiel zunächst nicht zur Entfaltung kommen. Trotzdem traf Allrounderin Annaleen Böhler nach guter Einzelleistung zum 1:0. Aber auch die Hamburgerinnen hatten ihre Chancen und glichen in der 20. Minute aus. Die Schleswig-Holsteinerinnen spielten weiter nach vorne und erzielten noch vor der Halbzeit das wichtige 2:1 durch die laufstarke Jula Schweckendiek. Trotz spielerischen und konditionellen Vorteilen gelang dem SHFV-Team nach der Pause kein weiterer Treffer, stattdessen hielt die starke und aufmerksame Torhüterin Chiara Leimgrübler in einer Eins-gegen-eins-Situation kurz vor Schluss den knappen Sieg fest.

Im zweiten Spiel gegen den starken Verband aus Niedersachsen, der eindrucksvoll mit 5:0 gegen Bremen gewonnen hatte, entwickelte sich eine hochklassige Begegnung, in der es lange nach einem 0:0 aussah. Nach einem gut getimten Freistoß durch Mittelfeldmotor Lisa Gora aus dem Zentrum über die Abwehrkette jedoch krönte die lauf- und spielstarke SHFV-Mannschaftsführerin Zoe Zander ihre tolle Leistung mit dem Siegtreffer zum 1:0 kurz vor dem Abpfiff. Eine super Teamleistung, die auch von den zahlreichen Zuschauern durch Beifall honoriert wurde.

Im letzten Spiel am Sonntag musste unbedingt noch ein Punkt her, um den norddeutschen Titel zu erringen. Trotz einiger vorzeitiger Abreisen wegen anstehender Konfirmationen von Spielerinnen ließ die SHFV-Auswahl großen Siegeswillen erkennen. Nach schön herausgespielten Toren durch Ronja Jürgensen, Jula Schweckendiek (2x) und Luca-Sophie Andresen (2x – darunter ein Kopfballtreffer!) gewann der SHFV verdient mit 5:0 und nahm anschließend die Goldmedaillen in Empfang. Trainerin Sabine Jastrob und Verbandssportlehrer Dieter Bollow sind stolz auf die tolle Teamleistung und freuen sich über eine gelungene Generalprobe für den U14-Länderpokal vom 9. bis 13. Mai in Duisburg.

Zurück