U14-Gemeinschaftslehrgang in Mecklenburg-Vorpommern
Schleswig-Holstein Fußballverbung

U14-Gemeinschaftslehrgang in Mecklenburg-Vorpommern

Vom 11.  bis 13. Oktober 2021 stand für die U14-Landesauswahl der Juniorinnen mit Trainerin Anouschka Bernhard ein dreitätiger Ländervergleich mit Mecklenburg-Vorpommern auf dem Programm. 

Bereits am Sonntag, den 10. Oktober,  kamen dafür die besten Spielerinnen der Jahrgänge 2007/2008 in Malente zusammen, um vor der Abreise am Montag zwei intensive Trainingseinheiten zu absolvieren. Da viele der Spielerinnen in ihren Vereinen noch in 9er-Teams auf Kleinfeld agieren, ging es hier vor allem darum, sich an das Großfeld und das Zusammenspiel im 11er-Team zu gewöhnen.

Am Montag ging es dann für Spielerinnen und Funktionsteam mit dem Bus Richtung Osten, Ziel war die Sportschule in Güstrow. Ohne lange Ankommensphase stand bereits kurz nach Ankunft der erste Vergleich mit der Landesauswahl aus Mecklenburg-Vorpommern an. Gespielt wurde drei Mal 25 Minuten.

Klare Dominanz mit wenig Torchancen im ersten Testspiel

Vom Anpfiff weg dominierten die Talente aus Schleswig-Holstein die Partie. Allerdings gelang es nicht oft, die engmaschigen Abwehrreihen der Gastgeberinnen zu durchbrechen und zu klaren Torchancen zu kommen. Das 1:0 fiel folgerichtig erst nach einem Abspielfehler der gegnerischen Torfrau in Minute 17. Lene Sörensen schaltete gedankenschnell und traf mit schönem Distanzschuss aus 25 Metern.

Auch im zweiten und dritten Drittel bot sich ein ähnliches Bild: dominantes Spiel mit guten Ballstafetten und Passpassagen, aber letztlich ohne die nötige Durchschlagskraft. Den zweiten Treffer erzielte Nisa Karadas ebenfalls mit einem sehenswerten Schuss aus der Distanz, ehe Alisia Kühl den 3:0-Endstand im letzten Drittel herstellte. 

Die letzte Einheit des Tages wurde zur Mobilisation in der Halle genutzt. 

Trainingsintensiver zweiter Tag

Am Folgetag wurde in zwei Trainingsgeinheiten an den Erkenntnissen des ersten Spiels und den individuellen Fertigkeiten der Spielerinnen gearbeitet. Zudem sorgte ein gemeinsames Fußball-Tennis-Turnier mit den Juniorinnen aus Mecklenburg-Vorpommern für viel Spaß. Frei von taktischen Vorgaben durfte in der Halle mal so richtig gezockt werden. Gespielt wurde in gemischten Teams. Alisia Kühl konnte mit ihren beiden Mitspielerinnen aus dem Nachbar-Bundesland den Turniersieg erringen.

Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Bevor am Mittwochmittag die Abreise bevorstand, trafen sich die beiden Auswahlen zum zweiten Testspiel. Unter den Augen des Co-Trainers der Frauennationalmannschaft, Thomas Nörenberg, der bereits die erste Partie mit großem Interesse verfolgt hatte, und einigen mitgereisten Fans, entwickelte sich ein ähnliches Spiel wie zwei Tage zuvor. 

Wieder agierten die SHFV-Juniorinnen dominant, doch im Gegensatz zur ersten Begegnung gelangen diesmal deutlich mehr herausgespielte Torabschlüsse. Dennoch fielen erneut beide Treffer durch Vivien Heydt und Lene Sörensen zum 2:0-Sieg aus der Distanz. Der zweite Erfolg im zweiten Spiel geriet zu keiner Zeit ernsthaft in Gefahr, da nahezu keine Möglichkeiten der Gegnerinnen zugelassen wurden. 

Positive Bilanz nach vier erfolgreichen Tagen

Die beiden Begegnungen stellen für die Spielerinnen wichtige Erfahrungen dar. Auch das Funktionsteam konnte viele positive Erkenntnisse gewinnen und war mit dem Auftritt der U14-Juniorinnen auf und neben dem Platz sehr zufrieden. Ähnlich äußerte sich auch Thomas Nörenberg, der die individuelle Klasse einiger Spielerinnen aus Schleswig-Holstein lobend hervorhob.

Für den SHFV spielten:  Swante Thede (Kickers Eider), Anna Jolie Momsen (Sport Club Weiche Flensburg 08), Greta Böhme (FC Wiesharde), Saskija Eigenbrecht (SG Großer Plöner See), Marisa Charlotta Prüss (Kabelhorst-Schwienkuhler SC), Frida Hansen (TSV Doppeleiche Viöl), Vivien Heydt (TSV Bordesholm), Nisa Karadas (SC Buntekuh), Alisa Kühl (TuS Nortorf), Ida Lotta Kühne (TS Einfeld), Felicia Lange (SV Victoria 08), Lena Joy Martens (NTSV Strand 08), Annie Rosemarie Peter (FC Wiesharde), Jönna Rakow (NTSV Strand 08), Lisa Sophie Schenk (FV Trave-Land), Lene Karlotta Sörensen (SpVg Eidertal Molfsee), Mia-Lotta Struck (SG Großer Plöner See) und Emilia Timmermann (TSV Bargteheide)

Funktionsteam: Anouschka Bernhard (VSPL), Franziska Lähn (C-Trainerin), Mathias Heintz (Co-Trainer) und Jürgen Zentgraf (TH-Trainer) 

Zurück