TriAction-Cup der Sparda-Bank Hamburg
Schleswig-Holstein Fußballverbung

TriAction-Cup der Sparda-Bank Hamburg

Drei Sportarten, ein Sieger

Drei Sportarten, ein Sieger

An diesem Samstag (26.09.) findet auf der Anlage des FC Kilia Kiel zum ersten Mal ein Turnier der besonderen Art statt. Drei Teams kämpfen in drei Sportarten um insgesamt 10.000 Euro Fördersumme. Norddeutschlands größte Genossenschaftsbank hatte die Idee den Verantwortlichen von Kilia Kiel und den Baltic Hurricanes präsentiert.

Das gab es auf der Sportanlage am Hasselsdieksdammer Weg so noch nicht: Am Samstag stehen wie gewohnt die Sportarten Fußball sowie Football im Vordergrund, die von Kilia Kiel und den Baltic Hurricanes sehr erfolgreich ausgeübt werden. Doch anders als sonst! Grund dafür ist der erste TriAction-Cup, der ausgetragen wird. Zusätzlich zum Fußball und Football tritt nämlich der Verein Tekielas Ultimate Frisbee in einem innovativen Drei-Kampf an. Das Frisbee-Team hatte sich im Vorwege über eine ausgerufene Facebook-Aktion bei der Sparda-Bank für die Teilnahme beworben.

„Die Idee für den TriAction-Cup kam uns vor ein paar Wochen. Wir freuen uns, dass die Verantwortlichen von Kilia Kiel und den Baltic Hurricanes offene Ohren hatten und dass es jetzt am Samstag so weit ist. Das Thema Sport sowie die Förderung von Vereinen in unserer Region liegt uns am Herzen. Wir sind uns sicher, dass die Aktiven sehr viel Spaß haben werden“, sagt Tim Wind, Leiter der Sparda-Bank Filiale in Kiel.

Für die drei Vereine gilt es, jeweils eine schlagfertige Mannschaft zusammen zu stellen, die sich sowohl im Fußball, im American Football als auch im Frisbee gegeneinander beweisen muss. Jedes Team besteht aus fünf Spielern, die Spielzeit beträgt 1x10 Minuten. Der Turniersieger erhält 5.000 Euro, der Zweitplatzierte 3.000 Euro, der Dritte 2.000 Euro.

Der TriAction-Cup findet am Samstag von 10:00 bis 15:00 Uhr auf der Sportanlage des FC Kilia Kiel e.V., Hasseldieksdammer Weg 165, 24114 Kiel, statt. Alle Fans und Freunde der Teams sind herzlich eingeladen, ihr Team anzufeuern. Der Eintritt für Zuschauer ist frei, für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Zurück