Team Förde sorgt für Überraschung
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Team Förde sorgt für Überraschung

Das erste Spiel des dritten Spieltages fand zwischen Passargad und dem Team Förde statt. Passargad ging als Tabellenführer in diese Partie und wollte sich auch von dem jungen Team Förde nicht aufhalten lassen. Doch die Partie sollte turbulenter und spannender werden als erwartet. Zu Beginn zeigte sich Passargad überlegen, musste aber nach neun Minuten einen Rückstand hinnehmen, der postwendend ausgeglichen wurde. Der erste Treffer war jedoch die Initialzündung für das Team Förde, die nach 15 Minuten wieder in Führung gingen und auf 3:1 erhöhten. In einer engen Partie, die von vielen Fouls geprägt war, behielt Passargad jedoch zunächst die Ruhe, konnte ausgleichen und kurz vor dem Halbzeitpfiff sogar in Führung gehen.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, infolgedessen das Team Förde drei Mal die Führung von Passargad wieder ausgleichen konnte. Beim Stand von 6:6 ging es in die turbulenten letzten zwei Minuten, die zunächst mit einer roten Karte auf jeder Seite begann. Im 3gg3 ging nun Passargad wieder in Führung, allerdings konnte das Team Förde in Überzahl wieder ausgleichen und schaffte es am Ende sogar kurz vor Schluss noch den entscheidenden Treffer zum 8:7 zu erzielen.

Die zweite Partie bestritten die Felder Penguins und United Seaside. Beide Teams waren bis zu diesem Zeitpunkt noch unbesiegt und mit vier Punkten gleichauf. United Seaside ging allerdings als Favorit in die Partie, hatten sie doch am letzten Wochenende mit einem Unentschieden gegen den amtierenden Meister ihre Ansprüche deutlich gemacht. Das Spiel gestaltete sich zunächst ausgeglichen, mit Chancen auf beiden Seiten. Allerdings zeigte sich Seaside effektiver und konnte nach acht Minuten in Führung gehen, mit der Führung im Rücken, drehte das Team weiter auf und brachte den Ball noch vier weitere Male im gegnerischen Tor unter. Die Felder Penguins offenbarten Schwächen in der Defensive, waren aber vor dem Tor immerhin noch zwei Mal erfolgreich. Die Halbzeitführung von 5:2 wollte Seaside in der zweiten Halbzeit natürlich ausbauen, sah sich aber einer verbesserten Felder Defensive gegenüber. So dauerte es bis eine Minute vor Schluss, ehe die Partie zwei weitere Treffer bekam. Beide fielen für den verdienten Sieger der Partie, Seaside United, die sich damit an die Tabellenspitze setzten.

In der dritten Begegnung standen sich Iuventus Apollinea und Snitchrider 69 gegenüber. Während Iuventus am letzten Spieltag den ersten Punktgewinn verbuchen konnte, hatten die Snitchrider 69 bis jetzt zwei Mal das Nachsehen. Den Snitchridern war die Verunsicherung zunächst anzumerken und Iuventus ging mit 1:0 in Führung. Doch Snitchrider gelang es in der Folge auszugleichen. Die erste Halbzeit entwickelte sich zu einem offenen Schlagabtausch mit Chancen und Toren auf beiden Seiten. Allerdings gelang Snitchrider 69 kurz vor der Pause die 3:2-Führung. In der zweiten Hälfte war die Partie weiterhin offen, den Iuventus konnte erneut ausgleichen. Anschließend zündeten die Snitchrider jedoch den Turbo, erspielten sich drei weitere Tore und standen mit einem 6:3 als glücklicher Sieger fest.

Die vierte Partie wartete mit einer sehr deutlichen Rollenverteilung auf. Es traf der Meister der letzten Saison, PTSK Futsal,  auf die bis jetzt punktlose Mannschaft von Tartan United. Dass Tartan auf Schadensbegrenzung bedacht war, konnte man bereits von Beginn an erkennen, allerdings spielten sie sich grade zu Beginn immer mal wieder vor das Tor von PTSK Futsal. Meist eingeladen durch Unaufmerksamkeiten auf der Gegenseite kamen sie zu einigen guten Chancen. Die Tore allerdings fielen für PTSK Futsal. 7:0 nach der ersten Halbzeit war eine deutliche Aussage. Die zweite Halbzeit versuchte PTSK Futsal nun für die Verbesserung des Torverhältnisses zu nutzen, allerdings ließen die Faktoren Chancenverwertung und Passpiel in Verbindung mit einer diszipliniert, in einigen Situationen sicherlich glücklichen, leidenschaftlichen Defensivleistung von Tartan United, nur weitere zwei Treffer zu. Das Endergebnis lautete somit 9:0 für PTSK Futsal.

Zurück