Talentförderung: Vereine profitieren vom Bonussystem
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Talentförderung: Vereine profitieren vom Bonussystem

Eher selten spielte in der Vergangenheit Schleswig-Holstein eine bedeutendere Rolle auf der großen Fußball-Bühne – dass jedoch auch im nördlichsten Bundesland herausragende Talente entwickelt werden, zeigte sich einmal mehr, als beim Sommerfest des SHFV am 16. September Vereine für ihren Beitrag zur Ausbildung von Jugend-Nationalspielern prämiert wurden.

Seit den 90er-Jahren belohnt der DFB Vereine, die an der Ausbildung von U-Nationalspielerinnen und -spielern beteiligt waren, zur Saison 2006/07 wurde das Bonussystem neu konzeptioniert. Die Höhe der Prämie richtet sich dabei im Wesentlichen nach der Zahl der Einsätze in U-Nationalmannschaften sowie der Verweildauer der jeweiligen Spielerin oder des jeweiligen Spielers im prämierten Verein.

So nahm auf dem Sommerfest etwa der SV Wahlstedt für die Ausbildung von HSV-„Sturmjuwel“ Jann-Fiete Arp einen ebenso einen Scheck entgegen wie der Bargfelder SV und der SSC Hagen Ahrensburg, bei denen Vitaly Janelt (beim VfL Bochum unter Vertrag) sportlich beheimatet war. Die weiteren prämierten Vereine: ATSV Stockelsdorf (Anna-Lena Stolze), Eutin 08 (Tim Schüler), FC Kilia Kiel (Noah Awuku), FC Krogaspe (Meret Wittje), Holstein Kiel (Fabian Reese, Phillip Menzel, Noah Awuku, Tim Schüler), TSV Kropp (Dennis Jastrzembski), TuS Nortorf (Meret Wittje) und der TuS Stuvenborn-Sievershütten (Bennett Schauer).

Zurück