Soziale Integration durch Fußball-SHFV schüttet 15.000 Euro an Vereine aus
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Soziale Integration durch Fußball-SHFV schüttet 15.000 Euro an Vereine aus

Dem Vereinssport und besonders dem Fußballsport wird eine hohe soziale Integrationskraft zugesprochen, Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund aus unterschiedlichen Schichten und Milieus zusammenzuführen und zur gemeinsamen Bewegung zu motivieren. Als Kriterien für die Anerkennung der Förderung wurden beispielsweise die Mitfinanzierung von Traineraufwandsentschädigungen, die Organisation von Begegnungsfesten, die Durchführung von Qualifizierungsmaßnahmen für Tätigkeiten im Fußball wie Schiedsrichterausbildung und Trainerlehrgänge oder der Kauf von Trainings- und Spielkleidung festgelegt.

Der Bewilligungszeitraum umfasst die Zeitspanne vom 17. April 2019 bis zum 16. April 2020. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 1. März 2020. Je schneller die Bewerbung eingeht, desto schneller kann das Geld bei Zustimmung zur Verfügung gestellt werden.

Anträge richten Sie bitte formlos mit einer kurzen Begründung sowie einer Kostenaufstellung an Andy Watzlawczyk, Koordinator soziale Projekte beim SHFV.

„Wir freuen uns, das Förderprogramm mit Unterstützung des Innenministeriums in diesem Jahr fortzuführen, denn neben den zehn Zusagen, die wir im vergangenem Jahr geben konnten, mussten wir leider vielen Vereinen absagen“, erklärt Andy Watzlawczyk.

Informationen zu Fördermöglichkeiten im Bereich der sozialen Integration durch Fußball finden Sie unter www.shfv-kiel.de/integration. Für weitere Informationen steht Ihnen Andy Watzlawczyk per E-Mail (a.watzlawczyk@shfv-kiel.de) oder telefonisch (0431-6486 166) gerne zur Verfügung.

Zurück