SHFV-Präsident besucht SOS-Kinderdorf
Schleswig-Holstein Fußballverbung

SHFV-Präsident besucht SOS-Kinderdorf

SHFV-Präsident Hans-Ludwig Meyer und die Mitarbeiterin für Öffentlichkeitsarbeit, Tanja Nothmann, und den Bereichsleiter des SOS-Kinderdorfs, Matthias Borgward, (rechts), inmitten strahlender Kinderaugen am Weihnachtsbaum im SOS-Kinderdorf Lütjenburg.

Wenn der Präsident des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes, Hans-Ludwig Meyer, sich auf den Weg macht, das SOS-Kinderdorf „Schleswig-Holstein“ in Lütjenburg zu besuchen, dann wird die inzwischen aufgebaute Freundschaft weiter vertieft. Meyer: „Es ist mir persönlich eine Herzensangelegenheit, den Mädchen und Jungen aus dem SOS-Kinderdorf, wann immer es geht, eine Freude zu machen.“ Die Mitarbeiterin für Öffentlichkeitsarbeit im SOS-Kinderdorf, Tanja Nothmann, fand nette Begrüßungsworte: „Schön, dass Sie nun schon im 15. Jahr an uns denken und persönlich Eintrittskarten für das LOTTO Masters und kleine Geschenke vorbeibringen. Ihre Unterstützung verbunden mit der Idee, gemeinsam ein sportliches Erlebnis zu teilen und Zeit miteinander zu verbringen, ist ein wichtiger Bestandteil im Leben unserer SOS-Kinderdorffamilien. Sie machen es uns ganz einfach, jedem Kind und Jugendlichen eine Freude zu bereiten. Vielen herzlichen Dank für diese Freude! Wir sind gespannt auf das SHFV LOTTO Masters 2019.“

Meyer hatte die Einladung zum Hallenmasters erstmalig im Rahmen der Feierlichkeiten anlässlich des 50-jährigen Jubiläums von SOS-Kinderdorf Deutschland im Jahr 2004 für die Veranstaltung in 2005 ganz spontan ausgesprochen.
Der SHFV-Präsident und sein treuer Wegbegleiter seit 15 Jahren, KFV-Plön-Vorstandsmitglied Rüdiger Sichting, waren nach ihrem aktuellen Besuch in Lütjenburg höchst zufrieden und überreichten 40 Karten für das Hallenmasters, einen neuen Spielball und viele kleine Geschenke, die einen kleinen Vorgeschmack auf das Event geben und die Kinder einstimmen sollen. „Der Fußball in Deutschland wird ja getragen von den beiden Säulen der Profis und Amateure. Dazu kam in den letzten Jahren verstärkt die dritte Säule: soziale Integration und Gesellschaftspolitik. Daraus hat sich für mich etwas entwickelt, etwa diese großartige Freundschaft mit dem SOS-Kinderdorf“, freut sich Meyer auf Begegnungen mit „seinen Kinderdorfkids“ am 5. Januar 2019 in der Kieler Sparkassen-Arena.

Zurück