Schild Flaggen-Store gewinnt den 7. Kieler Company-Cup!
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Schild Flaggen-Store gewinnt den 7. Kieler Company-Cup!

Strahlende Sieger: Schild Flaggen-Store gewinnt zum zweiten Mal den Kieler Company-Cup.

Am Samstag, den 11.Juni., war es endlich so weit. Mit einer Rekordbeteiligung wurden die 42 Firmenteams unter Applaus und bei bestem Fußballwetter um 10:00 in der Schild Flaggen-Store  Arena zum 7. Kieler Company-Cup willkommen geheißen. Anschließend wurden die ersten Spiele auf den 5 Spielfeldern angepfiffen und es ging für die Mannschaften, einteilt in 8 Gruppen, zunächst darum, die Vorrunde erfolgreich abzuschließen um den Einzug in die K.O.-Phase zu sichern.

Sowohl auf den Spielfeldern als auch abseits der Plätze wurde gelacht, gefeiert und die spielenden Teams angefeuert. Viele Anwesende nutzten die Chance auf tolle Preise und forderten ihr Glück bei den Tombola-Losen heraus. Auch die Mannschaftsfotos waren bei den Teams wieder heiß begehrt und die Teilnehmer genossen es, mit der gesamten Mannschaft auf dem Siegerpodest zu posieren.

Das Rahmenprogramm kam bei den Kickern und Zuschauern sehr gut an und garantierte zusammen mit der begleitenden Musik und Moderation eine interessante Abwechslung zu den Spielen. Die Fotoaktion von Fotoboxi wurde zum absoluten Spaßfaktor. Viele nutzten die Möglichkeit um gemeinsam mit ihren Freunden bzw. Arbeitskollegen lustige Bilder zu machen, die man anschließend gleich hin der Hand halten konnte. Die Schülerinnen von der Lubinus-Klinik hatten alle Hände voll zu tun. Ihr Massageservice war nach den anstrengenden Spielen die pure Erholung für jeden angeschlagenen oder ermüdeten Spieler. An der beliebten Schussgeschwindigkeitsmessanlage zeigte Jannik Petrick  vom Team „Schild Flaggen-Store“ mit 125 km/h wer den härtesten Schuss auf dem Veranstaltungsgelände hat und sicherte sich damit den Sieg als „Mr. Hammer“. An der Torwand bewies Phillip Pless (Team „Peter Mahnke“), dass er den zielgenausten Fuß hat und wurde als „Mr. Zielgenau“  geehrt. Beide Sieger konnten sich über einen Pokal und ein Fass Bier aus der Flensburger Brauerei freuen. Nebenbei hatten Spieler und Zuschauer die Möglichkeit, sich bei süßen oder herzhaften Köstlichkeiten und Kaltgetränken zu stärken. Natürlich wurde mit letzterem gemeinsam mit dem Büronachbarn auf einen entspannten Tag angestoßen und sich abseits des Büroalltags ausgetauscht. Das "Team-Dorf" entwickelte sich zu einem absoluten Firmen- und Veranstaltungsmagneten, hier wurde sich in den Unternehmens-Pavillions regeneriert, wurden Siege gefeiert oder über taktische Fehler im Spielaufbau diskutiert.

Bevor es in die K.O.-Phase ging versammelten sich alle Teams vor dem Siegerpodest. Grund hierfür war das langersehnte Highlight im Rahmenprogramm: Gemeinsam mit dem Auto Centrum Lass wurde unter allen teilnehmenden Mannschaften ein neuer Toyota RAV 4 Allrad im Wert von über 25.000 € verlost. Beim Team „Bockholdt“ gab es kein Halten mehr, als das Losglück auf sie fiel. Für die nächsten 12 Monate dürfen sie nun die Vorzüge des dynamischen SUV genießen!

Nach der Gruppenphase spielten die Gruppenersten und –zweiten im Champions-Cup nach dem K.O.-System um die Krone im Firmenfußball und damit den Kieler Company-Cup Siegerpokal. In einem spannenden Finale setzte sich „Schild Flaggen-Store“, das auch den Vorjahressieger, das „Drägerwerk Lübeck“ im Viertelfinale mit 5:4 im Entscheidungsschiessen aus dem Turnier warf, mit 2:0 gegen das Team „Strabag“ durch und sicherte sich zum zweiten Mal nach 2010 die begehrte Trophäe! Der dritte Platz ging an „Hawk Sports Industries Germany“. Grund zum Jubeln hatte auch das Team „Frischemarkt Bolz“. Die Mannschaft fiel besonders durch vorbildliche und faire Spielweise auf und wurde als Provinzial-Fair-Play-Sieger ausgezeichnet. Neben dem Fair-Play Pokal erhielt die Mannschaft zudem 12 Eintrittskarten für das Testspiel Holstein Kiel – Schalke 04 am 22.07.2016 im Holstein-Stadion in Kiel. Den Challenge-Cup, an dem die dritt- und viertplatzierten Teams der Vorrunde teilgenommen haben, gewann die „Schlau Großhandels GmbH“ durch einen 2:0 Erfolg gegen das Team „Schleswig-Holstein Netz“.

Zurück