PTSK Futsal gewinnt Hallenlandesmeisterschaft
Schleswig-Holstein Fußballverbung

PTSK Futsal gewinnt Hallenlandesmeisterschaft

Im Finale um den Hallenlandesmeistertitel der Herren kam es am Samstagabend zur Neuauflage des Endspiels 2017: PTSK Futsal vs. TSB Flensburg oder Futsal-Spezialisten vs. Oberligist.

Die Flensburger reisten als Titelverteidiger und Finalist beim LOTTO Masters mit breiter Brust nach Lübeck und marschierten souverän mit sieben Zählern und 8:0-Toren durch die Vorrunde. PTSK Futsal blieb zwar ebenso ohne Gegentreffer in der Vorrunde erzielte aber auch nur zwei Treffer. In der Gruppe A sicherte sich Eidertal Molfsee als erstes die Qualifikation für das Halbfinale. Das Rennen um den zweiten Halbfinalplatz entschied Außenseiter SC Buntekuh im letzten Spiel durch einen Last-Minute-Treffer in Unterzahl für sich. TSV Wankendorf, die punktgleich mit den Lübeckern auf Platz drei in ihrer Gruppe landeten, fehlte am Ende nur zwei Tore. Fortuna Bösdorf belegte in der Gruppe A den vierten Rang. In der starken Gruppe B musste sich nach der Vorrunde der Oldenburger SV verabschieden, genauso wie der TSV Friedrichskoog, die zwar punkt- und torlos blieben, aber bis zum Ende des Turnier für ordentlich Stimmung sorgten.

Im ersten Halbfinale setzte sich PTSK knapp mit 3:2 gegen Eidertal Molfsee durch. TSB Flensburg hatte es dagegen leichter und ließ dem SC Buntekuh beim 9:0 nicht den Hauch einer Chance. Auch im Spiel um Platz drei fiel das Endergebnis deutlich zu Ungunsten der Lübecker aus, sodass sich Eidertal Molfsee den dritten Platz bei den Hallenlandesmeisterschaften und ein Preisgeld in Höhe von 150 Euro sicherte. Im Endspiel setzten sich anders als im Vorjahr die Futsal-Spezialisten durch. In einer offenen Partie mit Chancen auf beiden Seiten gelang den Kielern erst kurz vor Ablauf der Spielzeit von 12:00 Minuten, wobei die letzten beiden Minuten als Netto-Spielzeit ausgetragen wurden, mit einem Doppelpack für die Entscheidung. So reckten am späten Samstagabend die Spieler des PTSK Futsal den Wanderpokal und den Siegerscheck in Höhe von 500 Euro in die Höhe.

Zurück