Projekt
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Projekt "Walking Football" läuft an

Das Gemeinschaftsprojekt „Walking Football“ des SHFV und der CAU Kiel ist angelaufen oder besser gesagt losgegangen. Über 50 Personen hatten im Vorfeld ihr Interesse hinsichtlich einer Teilnahme am Projekt geäußert und beim offiziellen Infoabend am 05.09. waren es dann um die 40 Teilnehmer.  Begeistert von dieser Resonanz stellten Hans-Rainer Hansen als Vorsitzender des Ausschusses Freizeit- und Breitenfußball, Fabian Thiesen als verantwortlicher Projektleiter und der Masterstudent Bennet Koll als Leiter der begleitenden Studie in der gut eineinhalbstündigen Veranstaltung „Walking Football“ an sich, aber auch den geplanten Ablauf und die Inhalte des Projekts vor.  Insbesondere die mögliche Skepsis hinsichtlich der Untersuchungen anlässlich der Studie konnte den Anwesenden erfolgreich von Bennet Koll genommen werden. Die angedachten Vor- und Nachtest werden zum einen streng vertraulich behandelt und stellen zum anderen die Probanden vor keine überhöhten Herausforderungen.

Vor einer wirklichen Herausforderung standen am Ende des Infoabends ohnehin die Projektver-antwortlichen im Zuge der zu treffenden Auswahl der ca. 20 Probanden, da man einigen der Interessierten leider eine Absage erteilen musste. Daher war auch eine Botschaft an diesem Abend ganz entscheidend, nämlich dass die Initiativen im Bereich „Walking Football“ mit dem Projekt im Grunde erst starten und es das erklärte Verbandsziel ist, alle Interessierten zeitnah in neu entstehende Vereinsangebote zu vermitteln. Diesbezüglich ist man seitens des SHFV bereits in Gesprächen mit unterschiedlichen Vereinen. Einer davon ist der 1. Kieler Gesundheits- und Rehasportverein, der für das Projekt auch eine Hallenzeit am Montagabend (erstes Training am 17.09.) bereitstellt. Nach Beendigung des Projekts möchte er den Teilnehmern dann nahtlos eine Fortführung der Gruppe anbieten.

Um die neue Fußballvariante aber auch landesweit bekannt zu machen, bedarf es natürlich einer breiteren Öffentlichkeitswirkung, als die bisher erschienenen regionalen Zeitungsberichte. Daher war man hoch erfreut, dass anlässlich des Infoabends auch das NDR-Fernsehen mit dem „Schleswig-Holstein Magazin“ einen Bericht über „Walking Football“ gedreht hat. Für die notwendigen Bewegtbilder wurde kurzerhand sogar eine vorgezogene Trainingseinheit unter der Leitung von SHFV-Referent Andy Watzlawczyk mit NDR-Reporter Philipp Jeß und bereitwilligen Teilnehmern vom Infoabend durchgeführt. Hier konnten somit alle am Projekt Beteiligten bereits erste Eindrücke gewinnen und alle waren positiv überrascht von der Dynamik beim Spielen und die nach kürzester Zeit erkennbare Freude auf Seiten der Teilnehmer. Den kompletten Beitrag findet man hier.

Zurück