Preetz ermittelt zwei Finalteilnehmer
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Preetz ermittelt zwei Finalteilnehmer

Dass der Auf- und Abbau bisher fast ausschließlich im Regen stattfand, war man gewohnt. Doch  schien es, als wolle der Regen nicht aufhören. Dies ließen sich die jungen Kicker nicht gefallen, sodass sie mit viel Leidenschaft und ohne Rücksicht aufs Wetter ihren Fußball zelebrierten. Mit der Zeit gab der Regen auf und sogar ein paar wenige Sonnenstrahlen fanden den Weg ins Stadion in Preetz.

Mit einem gut ausgefüllten Teilnehmerfeld, bestehend aus 8 Mannschaften in Altersklasse I (2001-2003) und 6 Mannschaften in Altersklasse II (1998-2000), ging es um kurz nach 9 los. Während in Altersklasse I mit zwei Gruppen, Halbfinale und Finale gespielt wurde, spielte man in Altersklasse II im Ligamodus mit Hin- und Rückrunde.

In den jeweiligen Gruppen der Altersklasse I stachen zwei Mannschaften mit makelloser Bilanz heraus.  In Gruppe A das Gymnasium Altenholz und in Gruppe B die Schule am Eiderwald mit jeweils 9 Punkten aus 3 Spielen. Der Kampf um den 2. Platz der Gruppe A war da deutlich spannender. Letztendlich setzte sich die Heinrich-Heine-Schule aufgrund des besseren Torverhältnisses gegen die Sventana Gemeinschaftsschule durch. Die Theodor-Heuss-Schule belegte in dieser Gruppe den 4. Rang. In Gruppe B konnte der 4. Halbfinalist ohne das Hinzuziehen der Tordifferenz ermittelt werden. Hier setzte sich das Gymnasium Elmschenhagen gegen die Christliche Schule Kiel und das Thor-Heyerdahl-Gymnasium durch. Im ersten Halbfinale gings knapp zu. Am Ende konnte sich das Gymnasium Elmschenhagen gegen die leicht favorisierten Altenholzer durchsetzen. Das 2. Halbfinale ging an die Schule am Eiderwald, welche weiterhin ohne Punktverlust im Turnier bleibt. In das Spiel um Platz 3 gingen dann die Altenholzer und die Heinrich-Heine-Schüler. Nach der ersten herben Niederlage im Halbfinale mussten sich die Jungen und Mädchen aus Altenholz auch im Spiel um Platz 3 geschlagen geben. Das Gymnasium Elmschenhagen traf also im Finale auf  die bisher ungeschlagene Schule am Eiderwald. Und auch hier wurde der Favoritenkiller seinem Ruf gerecht und Elmschenhagen qualifizierte sich durch ein 1:0 für die Endrunde am 07.10. in Kiel/Gaarden.

In Altersklasse II sollte es keine Jäger oder Favoritenstürze geben, denn das Gymnasium Schloss Plön leistete sich keinen einzigen Fehler und schloss das Turnier nach Hin- und Rückrunde souverän mit 24 Punkten aus 8 Spielen ab. Diese Serie soll in Kiel am 7.10. möglichst fortgesetzt werden! Mit 16 Punkten aus 8 Spielen konnte sich die Schule Am Schiffstal über den zweiten Rang freuen. 5 Punkte dahinter erspielte sich die Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule einen guten dritten Platz. Leider nicht auf dem Podest, aber dennoch mit Punkten auf dem Konto, das Gymnasium Elmschenhagen  und die Sventana Gemeinschaftsschule auf den Rängen 4 und 6.

Bei der anschließenden Siegerehrung freuten sich dann alle Mannschaften über jeweils 15 Eintrittskarten für ein Spiel des VfB Lübeck. Die jeweiligen Bronzemedaillengewinner konnten sich über einen Sportartikelgutschein im Wert von 50 Euro von SportBöckmann freuen. Mit der AOK, dem neuen Partner des AOK-Schul-Cups, wurde für die Zweit- und Erstplatzierten für neue Fußbälle für den Schulsport gesorgt.

Großer Dank gilt an dieser Stelle noch einmal den Schlichtern vor Ort und an den anderen Standorten, die zur Fairness dieses Cups erheblichen Beitrag leisten!

Am Mittwoch, den 23.09., macht der AOK-Schul-Cup 2015 Halt in Schleswig und ermittelt dort die nächsten Schulen, die im Landesfinale am 07.10. um den Gesamttitel kämpfen.

Zurück