Offenbüttel und Hennstedt setzen ein Zeichen
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Offenbüttel und Hennstedt setzen ein Zeichen

Gemeinsam für das gleiche Ziel: Der FC Offenbüttel und die SSV Hennstedt stehen ebenso hinter der deutschen EM-Bewerbung für das Jahr 2024 wie SHFV-Präsident Hans-Ludwig Meyer (links).

Eine Woche vor der Entscheidung des UEFA-Exekutivkomitees über die Vergabe der EURO2024 an die Türkei oder Deutschland setzt Fußball-Deutschland ein Zeichen: Im Rahmen eines Aktionsspieltags zur DFB-Bewerbungskampagne „United by Football“ stehen in den Profiligen sowie in den Amateurligen einzelne Spiele ganz im Zeichen der deutschen EM-Bewerbung.

Mit der Partie zwischen dem FC Offenbüttel und der SSV Hennstedt in der Kreisklasse A West (KFV Westküste) läutete der Schleswig-Holsteinische Fußballverband die bundesweite Aktion am vergangenen Mittwoch ein. Neben Infos zur Bewerbung zum Beispiel durch Flyer und Stadiondurchsagen wurden die Zuschauer auch durch ein Interview mit SHFV-Präsident Hans-Ludwig Meyer noch einmal auf das gemeinsame Ziel eingestimmt, die EURO2024 in Deutschland auszurichten. Mit einem gemeinsamen Teamfoto hinter der Kampagnenbande unterstrichen die beiden Teams, dass auch der schleswig-holsteinische Fußball einheitlich hinter der EM-Bewerbung steht.

Zurück