Ministerpräsident Günther sendet positive Signale an den Sport
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Ministerpräsident Günther sendet positive Signale an den Sport

In einem persönlichen Telefonat zwischen Daniel Günther, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, und Uwe Döring, Präsident des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes, am heutigen Montagmorgen signalisierte Günther die Möglichkeit von Lockerungen im Rahmen der behördlichen Verfügungslage zur Corona-Pandemie für den Sport in Schleswig-Holstein. Der SHFV-Präsident hatte sich am vergangenen Mittwoch in einem Brief an den Ministerpräsidenten gewandt, nachdem dieser in einer Pressekonferenz verkündet hatte, dass die bis zum 9. August 2020 gültige Landesverordnung bis zum 31. August unverändert gelten sollte. Somit wären auch im August weiterhin keine Test-, Freundschafts- und Vorbereitungsspiele im Amateurfußball möglich, Training wäre nach wie vor nur in Gruppen von maximal zehn Personen ohne Einhaltung von Mindestabständen gestattet.

Mit Blick auf ein bevorstehendes Abstimmungsgespräch am kommenden Mittwoch, an dem von Seiten der Landesregierung Innenministerin Dr. Sabine Sütterlin-Waack und Gesundheitsminister Dr. Heiner Garg sowie der Landesssportverband und die Landesfachverbände der Mannschaftssportarten Fußball, Handball und Volleyball teilnehmen, deutete Ministerpräsident Günther nun bereits im Vorfeld im Gespräch mit Döring an, dass Lockerungen für den gesamten Sportbetrieb in Schleswig-Holstein unter Auflagen möglich und sinnvoll erscheinen. Wie genau diese Lockerungen aussehen, ab wann sie gelten werden und unter welchen Auflagen das Fußballspielen dann wieder möglich ist, wird am kommenden Mittwoch entschieden.

„Wir halten einen moderaten und kontrollierten Start in den Trainings- und Testspielbetrieb zum jetzigen Zeitpunkt für vertretbar und im Sinne unserer Vereine für wünschenswert. Die Fußballerinnen und Fußballer in Schleswig-Holstein haben sich in den vergangenen Monaten vorbildlich an alle Auflagen gehalten und wir sind uns sicher, dass sie auch weiterhin so verantwortungsvoll mit der Situation umgehen werden. Dabei möchte ich ausdrücklich betonen, dass Lockerungen auch weiterhin nur unter Einhaltung von allen Auflagen und mit Hygienekonzepten möglich sind. Wir sind zuversichtlich, am Mittwoch gemeinsam Lösungen präsentieren zu können, die die Arbeit unserer Vereine erleichtern werden, ohne dabei die gebotene Vorsicht außer Acht zu lassen“, betont Uwe Döring.

Zurück