Landeskabinett tagt im Uwe Seeler Fußball Park
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Landeskabinett tagt im Uwe Seeler Fußball Park

PK nach der Kabinettssitzung im Uwe Seeler Fußball Park. Landrat Sager, Ministerpräsident Torsten Albig, Umweltminister Robert Habeck und Staatssekräterin Manuela Söller-Winkler stellen sich den Fragen der Pressevertreter. (v.l.n.r.) (Foto: Staatskanzlei)

Große Premiere im Uwe Seeler Fußball Park. Die Verbandssportschule des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes war am vergangenen Dienstag nicht etwa Austragungsort eines weiteren legendären Trainingslagers, sondern bot der großen Politik auf Landesebene eine ideale Plattform.

Erstmals in der Geschichte des Uwe Seele Fußball Parks kam das Landeskabinett im Herzen der Holsteinischen Schweiz zusammen um im würdigen Rahmen und mit malerischem Blick heraus aus der Arena Bern über den Kellersee die aktuellen Themen der Landespolitik diskutieren zu können. Das Kabinett rund um den Ministerpräsidenten Torsten Albig nutzte die Malenter Ruhe um in einer fast dreistündigen Sitzung, auch gemeinsam mit dem ostholsteinischen Landrat Reinhard Sager, die Geschicke des Landes einmal außerhalb von Kiel zu gestalten. Nach der anschließenden Pressekonferenz, bei der die Politik den Vertretern von Funk und Fernsehen Rede und Antwort stand, verabschiedete sich das Plenum hoch zufrieden und bedankte sich für den perfekten Rahmen.  Dass diese Veranstaltung die erste ihrer Art war freut auch Tobias Kruse, kaufmännischer Leiter des Uwe Seeler Fußball Parks und Mitglied der Geschäftsführung des SHFV: „Der Besuch des Landeskabinetts macht uns stolz und bestätigt, dass wir uns nach der Modernisierung im Jahr 2013 nun auch als Tagungshotel auf höchster Ebene etabliert haben.“

Neben dem Landeskabinett folgen auch andere Einrichtungen des Landes dem „Geist von Malente“, so ist zum Beispiel auch das Oberlandesgericht regelmäßiger Gast in den Arenen des Hauses.

Zurück