Kooperation mit der Unfallkasse Nord verlängert
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Kooperation mit der Unfallkasse Nord verlängert

Der Schleswig-Holsteinische Fußballverband und die Unfallkasse (UK) Nord haben sich auf eine Verlängerung ihrer Kooperation geeinigt. SHFV-Präsident Uwe Döring und der Vorstandsvorsitzende der UK Nord, Thure Thurich, unterzeichneten die entsprechende Vereinbarung vor wenigen Tagen. Martin Ochsenfarth, Leiter der Abteilung Prävention und Arbeitsschutz bei der UK Nord, besuchte zusammen mit seinem für die Kooperation zuständigen Kollegen Thorsten Vent anlässlich der Verlängerung der Zusammenarbeit Anfang der vergangenen Woche die SHFV-Geschäftsstelle.

Zentraler Baustein der Kooperationsvereinbarung ist die Projektpartnerschaft der UK Nord in Bezug auf das SHFV-Projekt „Schleswig-Holstein kickt fair“. Dabei konzentriert sich die Partnerschaft vor allem auf den Bereich des Schulfußballs in Verbindung mit Angeboten der Gewaltprävention. So bietet der SHFV neben weiteren Fortbildungsangeboten jährlich die Durchführung von insgesamt drei Fortbildungsseminaren zum Thema Gewaltprävention im Schulfußball für Sportlehrer, AG-Leiter und Sozialpädagogen aus Schleswig-Holstein zusammen mit der UK Nord an. Die Zusammenarbeit erstreckt sich zudem auf die Besuche des DFB-Mobils in den Stützpunktschulen oder anderen Schulen, bei denen auch die Themen Gewaltprävention, Integration und Inklusion behandelt werden, und auf das Angebot der DFB-Junior-Coach-Ausbildung.

Die Unfallkasse Nord ist die gesetzliche Unfallversicherung für den öffentlichen Dienst in Schleswig-Holstein und Hamburg. Auch die Kita-Kinder, Schüler, Studierenden und weitere Versichertengruppen sind bei der UK Nord versichert. Insgesamt stehen etwa 1,9 Millionen Menschen im Norden unter dem Schutz der Unfallkasse Nord.

Zurück