Kai Voss ist
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Kai Voss ist "SHFV-Schiedsrichter des Jahres"

Röpke und Kunkel auf Podiumsplätzen

Röpke und Kunkel auf Podiumsplätzen

Zum zweiten Mal wurde der „SHFV-Schiedsrichter des Jahres“ am vergangenen Sonntag (15.02.) in einem würdigen Rahmen offiziell ausgezeichnet. Beim Jahresempfang des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes in der Thormannhalle in Büdelsdorf nahm SHFV-Schiedsrichter Kai Voss vom SV Großhansdorf den Preis zum besten Unparteiischen entgegen. Hinter Voss landeten André Röpke (TSV Altenholz) und Schiedsrichterin Susann Kunkel (SV Eichede) auf den Plätzen 2 und 3.

Kai Voss, seit 1996 der obersten SHFV-Leistungsklasse angehörig, kommt fast ausschließlich als Assistent zum Einsatz – und das bereits auf höchstem Niveau. Seit 1999 steht er in beiden Bundesligen regelmäßig an der Seitenlinie und hat seit dato über 200 Partien in der ersten Liga und 78 in der Zweiten absolviert. Einsätze auf internationaler Ebene, wie bei sieben A-Länderspielen oder in der Champions League, kommen zudem hinzu. Auch die Leistung des gebürtigen Stormarner beim LOTTO-Pokal-Endspiel-Krimi 2014, bei dem Voss die Spielleitung übernahm, überzeugte die Jury am Ende, Voss zum „Schiedsrichter des Jahres“ zu küren.

André Röpke vom TSV Altenholz, der u.a. beim LOTTO-Masters in der Sparkassen-Arena pfiff, landete auf dem zweiten Platz. Dritte wurde Susann Kunkel (SV Eichede), die die Jury besonders mit ihren 28 Einsätzen in der 1. Frauen-Bundesliga überzeugte.

Zurück