Jetzt für Arbeitskreis zum §9 bewerben!
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Jetzt für Arbeitskreis zum §9 bewerben!

Es ist eine Regelung, die auf Vereins- und Verbandsebene in den letzten Jahren für viel Redebedarf gesorgt hat: Der § 9 der Spielordnung, der sich mit den Schiedsrichtermeldungen befasst, ist ein viel diskutierter Paragraph, der jede Saison aufs Neue im Blickpunkt steht. Aus diesem Grund soll nun ein Arbeitskreis geschaffen werden, der sich intensiv mit der Thematik auseinandersetzen und einen Vorschlag zur Neugestaltung der Regelung ausarbeiten soll. Um Vereinen die Möglichkeit zu geben, an der Neugestaltung des Paragraphen mitzuwirken, sollen zwei Vereinsvertreter in den Arbeitskreis aufgenommen werden. Der Ostroher SC, der im Rahmen des SHFV-Verbandstages im Juni einen eingereichten Antrag zu dieser Thematik zurückgezogen hatte, steht als dritter im Arbeitskreis vertretener Verein bereits heute fest.

Neben den drei Vereinen soll sich der Arbeitskreis aus der Vizepräsidentin Spielbetrieb, dem Vorsitzenden des SHFV-Schiedsrichterausschusses, einem Vertreter des SHFV-Herrenspielausschusses, zwei Kreisschiedsrichterobmännern und zwei KFV-Vorsitzenden zusammensetzen. Auf dem SHFV-Verbandstag im Juni wurde beschlossen, eine Arbeitsgruppe zu gründen, die sich auf der Basis einiger Reformideen der Vereine intensiv mit einer eventuellen Neugestaltung des Paragraphen auseinandersetzen soll.

Vereine, die sich bereits mit der Thematik um den § 9 auseinandergesetzt haben und konstruktiv und zielführend an der Überarbeitung des Paragraphen mitarbeiten wollen, haben ab sofort die Möglichkeit, sich für den Arbeitskreis zu bewerben. Bitte reichen Sie dafür bis zum 9. September ein kurzes Motivationsschreiben per E-Mail an Dr. Tim Cassel, Geschäftsführer im SHFV, ein (t.cassel@shfv-kiel.de). Für Fragen zum Arbeitskreis steht Ihnen außerdem Norbert Richter, Vorsitzender des SHFV-Schiedsrichterausschusses, unter n.richter@shfv-kiel.de gerne zur Verfügung.

Zurück