HLM 2018 - SV Henstedt-Ulzburg schafft Triple
Schleswig-Holstein Fußballverbung

HLM 2018 - SV Henstedt-Ulzburg schafft Triple

36 Mannschaften und drei zu vergebende Titel – das war die Ausgangslage bei den diesjährigen Hallenlandesmeisterschaften der weiblichen Fußballerinnen in Lübeck. Erstmalig gelang es hierbei einem Verein einen Dreifacherfolg zu feiern. Denn der SV Henstedt-Ulzburg sicherte sich die Hallenkrone bei den C- und B-Juniorinnen sowie bei den Frauen.

Beim ersten von insgesamt vier Landesentscheiden am zurückliegenden Wochenende (inklusive der Herren) setzte sich der SV Henstedt-Ulzburg bei den C-Juniorinnen am Samstag im Finale gegen den TSV Kropp mit 4:0 durch und bewies dabei auch großen Offensivgeist. Beide Teams hatten zuvor ihre jeweiligen Vorrundengruppen als Erster abgeschlossen und durften sich bei der anschließenden Siegerehrung über die von der Sparkasse zu Lübeck gesponserten Siegprämien in Höhe von 300,- € und 150,- € freuen. Den Scheck über 100,- € für den dritten Platz erhielten die Juniorinnen des FSC Kaltenkirchen, die sich im kleinen Finale gegen TSV Selent durchgesetzt hatten. Die Teams vom SV Henstedt-Ulzburg und TSV Kropp sicherten sich durch ihren Finaleinzug ebenfalls die Teilnahme an der Norddeutschen Meisterschaft.

Nach dem Titelgewinn der C-Juniorinnen am Samstagabend haben die B-Juniorinnen des SV Henstedt-Ulzburg ihrem Verein am Sonntag den zweiten Hallenlandesmeistertitel beschert. Mit einem Punkt Vorsprung auf TuRa Meldorf in der Gruppe A durfte sich SV Henstedt-Ulzburg auf das Finale gegen den TSV Rot-Weiß Niebüll freuen. In dessen Gruppe B blieb es bis zum Schluss spannend. Dank eines Treffers zwei Minuten vor Schluss  im letzten Gruppenspiel gegen die SG Holstein Süd landeten die Nordfriesinnen knapp vor Holstein Kiel auf dem ersten Tabellenplatz. Im Finale traf man allerdings auf sehr spielfreudige Segebergerinnen, die mit 3:1 ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen konnten. Entsprechend euphorisch feierte die Mannschaft aus Henstedt-Ulzburg diesen Futsal-Doppelerfolg, der den B-Juniorinnen zudem eine Siegprämie in Höhe von 300,- € und die Teilnahme an der Norddeutschen Meisterschaft einbrachte. TSV Rot-Weiß Niebüll durfte sich als Vizemeister ebenfalls über die Teilnahme am NFV-Turnier und 150,- € Preisgeld freuen. Holstein Kiel sicherte sich durch einen Sieg im kleinen Finale gegen TuRa Meldorf den Prämienscheck über 100,- €.

Bei den Frauen hießen nach den 30 Vorrundenspielen in den beiden Gruppen die Endspielteilnehmer SV Henstedt-Ulzburg und TSV Klausdorf. Der Titelverteidiger aus dem KFV Segeberg setzte sich klar mit 3:0 gegen den Oberligisten aus Kiel durch. Riesen Jubel herrschte entsprechend bei der Siegerehrung – vorgenommen von SHFV-Präsident Hans-Ludwig Meyer – über den Tripleerfolg und die 500,- € Siegprämie, gesponsert von der Sparkasse zu Lübeck. Der TSV Klausdorf durfte sich ebenfalls über 250,- € Preisgeld freuen und auch der TSV Ratekau, der das Spiel um Platz Drei gegen den Ratzeburger SV mit 4:0 für sich entschied, erhielt einen 150,- € Scheck für die Mannschaftskasse.

Alle Ergebnisse der drei Meisterschaften findet man unter folgenden Links auf fussball.de:

Ergebnisse HLM 2018 C-Juniorinnen   Ergebnisse HLM 2018 B-Juniorinnen

Ergebnisse HLM 2018 Frauen

Hier die drei Titelgewinner-Teams:

C-Juniorinnen

B-Juniorinnen

Frauen

HLM 2018 Frauen und Juniorinnen

Zurück