Hallenlandesmeisterschaften am 2. Februar
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Hallenlandesmeisterschaften am 2. Februar

„Hallenfußball total“ – so lautet auch 2019 das Motto des SHFV, wenn von Anfang Januar bis Mitte März die verschiedenen Futsal-Landeswettbewerbe in Schleswig-Holstein ausgetragen werden. Am 2. Februar (16 Uhr) spielen acht Herrenteams in der Lübecker Hansehalle um den Landesmeistertitel.

Dem Sieger winkt ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. Die Zweit- und Drittplatzierten dürfen sich über 500,- bzw. 250,- € freuen.

Ein Großteil des Teilnehmerfeldes steht bereits fest. Titelverteidiger PTSK Futsal ist als Regionalligist gesetzt. Bei den Kreisentscheiden in Kiel setzte sich MTV Dänischen hagen im Endspiel knapp mit 2:1 gegen Eidertal Molfsee durch. Landesligist Gettorfer SC setzte sich im Turnier des KFV Rendsburg-Eckernförde mit 6:3 gegen TSV Vineta Schacht-Audorf durch. SV Fortuna Bösdorf nimmt als Vertreter des KFV Plön an den Hallenlandesmeisterschaften teil und in Ostholstein löste Landesligist Oldenburger SV das Ticket für die Hallenlandesmeisterschaften. Die weiteren Teilnehmer werden im Rahmen der Kreisentscheide in Lübeck und Schleswig-Flensburg (25.01.) ermittelt. Der Sieger der Futsal-Liga-Kiel erhält als achtes Team das Startrecht bei den Hallenlandesmeisterschaften in Lübeck.

Der SHFV freut sich, die Futsal-Landesmeisterschaften der Herren in Lübeck ausrichten zu dürfen und hofft auf spannende und interessante Begegnungen. Interessierte Zuschauer können den Turnieren gegen ein Eintrittsgeld von 3,- € (ermäßigt 2,- €) selbstverständlich gerne beiwohnen.

Zurück