Hallenfußball total in Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Hallenfußball total in Schleswig-Holstein

„Hallenfußball total“ – so lautet auch 2020 das Motto des SHFV, wenn von Anfang Januar bis Mitte März die verschiedenen Futsal-Landeswettbewerbe in Schleswig-Holstein ausgetragen werden. Wie bereits in den Vorjahren qualifizieren sich bei den Landesentscheiden der Jugend und Herren die vorherigen Sieger auf Kreisebene allesamt direkt für die jeweiligen Landesturniere. Somit können hier die Teilnehmerfelder bis zu zwölf Mannschaften umfassen, sodass beispielsweise bei den Junioren in zwei Sporthallen gespielt wird. Bei den Frauen und Juniorinnen weicht der Modus hinsichtlich der Qualifikation etwas ab. Aufgrund der sehr unterschiedlichen Meldezahlen im Land werden die Teilnehmer für die Landesentscheide über regional eingeteilte Qualifikationsturniere ermittelt, für welche die Vereine melden konnten. In den drei Altersklassen treten bei den Finalrunden dann jeweils acht Mannschaften in einer Halle im Wettstreit um den Hallentitel gegeneinander an. Bei den Landesturnieren der Werkstätten und im Masterklasse-Bereich gibt es keine vorherigen Qualifikationswettbewerbe.

Generell nehmen alle Hallenlandesmeisterschaften innerhalb des Verbandes einen hohen Stellenwert ein. So werden bei fast allen Landesmeisterschaften Prämien ausgelobt. Im Jugendbereich erhalten der jeweilige Landesmeister und der Vizemeister 200,- bzw. 100,- Euro, womit auch die Reisekosten zu den danach folgenden Norddeutschen Meisterschaften für beide Finalisten aufgefangen werden sollen. Bei den Regionalmeisterschaften besteht gar die Chance, sich für die jeweiligen Deutschen Meisterschaften – erstmalig auch bei den A-Junioren – zu qualifizieren. Bei den Senioren, wo es keine weiterführenden Wettbewerbe gibt, winken den Landesmeistern der Frauen und Herren je 1.000,- € Siegprämie. Die Zweit- und Drittplatzierten dürfen sich über 500,- bzw. 250,- € freuen.

Der Start in die Finalwochen erfolgt am ersten Februar-Wochenende (01./02.02.) erneut in Henstedt-Ulzburg. Der Sporthallenkomplex am Alstergymnasium (Maurepasstraße 67) wird in 2020 erstmals gleich an zwei Wochenenden als Ausrichter von SHFV-Landesmeisterschaften fungieren. Zu Beginn ermitteln am Samstag ab 10:30 Uhr sowohl die B-Juniorinnen als auch zum allerersten Mal die Werkstätten für behinderte Menschen in Schleswig-Holstein ihren Landessieger. Das Premierenturnier wird im Rahmen eines Pilotprojektes somit in die bereits bestehenden Landesmeisterschaften integriert, um zugleich auch den Blick auf den verbindenden Ansatz des SHFV-Inklusionsprojekts „Dribbeln ohne Limits“ zu lenken. Am Nachmittag folgen ab 16 Uhr die Herren, die in einem maximal zehn Mannschaften umfassenden Teilnehmerfeld – zusammengesetzt aus den ermittelten Kreismeistern, dem SHFV-Vertreter in der Futsal-Regionalliga Nord (PTSK Futsal) und ggf. einem Qualifikanten aus der Futsal-Liga Kiel – ihren neuen Landesmeister ausspielen werden. Bei den C-Juniorinnen betreten die acht Vereine am Sonntagvormittag ab 10:00 Uhr das Parkett. Den Abschluss der Turniere am Auftaktwochenende bilden die Frauen ab 15 Uhr, wo ebenfalls acht Teams aufeinandertreffen, um den letzten „weiblichen“ Hallentitel zu ergattern.

Eine Woche später, am 8. und 9. Februar, spielen die Junioren in Henstedt-Ulzburg die Landestitel aus. Hier haben sich in allen drei Altersklassen die Sieger der zwölf Qualifikationsturniere angekündigt, weshalb in zwei Hallen gespielt wird. Den Auftakt machen die B-Junioren am Samstag ab 13 Uhr. Am Sonntagvormittag ab 10 Uhr folgen die C-Junioren, bevor nachmittags ab 15:30 Uhr die A-Junioren das lange Junioren-Hallenwochenende abschließen.

Der SHFV freut sich, die beiden Futsal-Wochenenden in Henstedt-Ulzburg ausrichten zu dürfen und hofft auf spannende und interessante Begegnungen. Interessierte Zuschauer können den Turnieren gegen ein Eintrittsgeld von 3,- € (ermäßigt 2,- €) selbstverständlich gerne beiwohnen.

Zu guter Letzt lassen die Ü-Fußballer noch einmal die Kugel in der Halle laufen. Im Bereich der Masterklasse hat der SHFV zwei zusätzliche Hallenlandesmeisterschaften frei ausgeschrieben: Am 8. März tragen die Ü40-Herren und die Ü50-Herren ab 10:30 Uhr in Eckernförde (Schulzentrum Süd, Sauerstraße 16) parallel ihre Landesturniere in den beiden verfügbaren Hallen aus. Auch hier winken attraktive Preisgelder für die drei Erstplatzierten. Hier wird es voraussichtlich auch zu einer zweiten Premiere kommen: Der Verband beabsichtigt zusätzlich einen Hallen-Cup für Teams der neuen Fußballvariante „Walking Football“ in den Ablauf zu integrieren.

Es ist somit wieder alles vorbereitet für eine interessante und vielseitige Hallensaison in Schleswig-Holstein, welche aufgrund der speziellen Futsal-Regeln attraktive, spannende und vor allem faire Spiele verspricht. Das glauben Sie nicht? Dann kommen Sie doch vorbei und überzeugen Sie sich selbst!

Zurück