Halbzeittagung der Spitzenschiedsrichter
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Halbzeittagung der Spitzenschiedsrichter

Die Winterpause dient nicht nur den Mannschaften zur Neuausrichtung und Vorbereitung auf die anstehende Rückrunde mit ihren wichtigen sportlichen Entscheidungen, auch die Schiedsrichter sind in der fußballerischen Ruhepause keineswegs untätig. Neben den von den Referees zu leitenden Hallenturnieren und Testspielen nutzen die zuständigen Verbandsgremien im Schiedsrichterbereich diese Zeit zu so genannten Halbzeittagungen, um, ähnlich den Teams, die Weichen für eine erfolgreiche Rückrunde zu stellen.

Zu diesem Zwecke trafen sich am 19. Januar auch die Schiedsrichter der Leistungsklasse 1 sowie alle Beobachter auf Verbandsebene mit den Vertretern des SHFV-Schiedsrichterausschusses in Kiel. Im offiziellen Begrüßungsteil bedankten sich SHFV-Vizepräsidentin Sabine Mammitzsch und der Vorsitzende des SHFV-Schiedsrichterausschusses Holger Wohlers zunächst bei allen Anwesenden für den großen Einsatz in der ersten Saisonhälfte und gratulierten den Schiedsrichtern zu den zumeist hervorragenden Leistungen. Insbesondere beim kürzlich von den Schiedsrichtern Patrick Schwengers, Malte Gerhardt und Jörn Göttsch geleiteten LOTTO-Masters mit über 10.000 Zuschauern konnte man sich von der Qualität der SHFV-Spielleiter überzeugen.

Nach einem umfangreichen Infoblock von Wohlers über aktuelle Entwicklungen auf DFB-, NFV- und SHFV-Ebene verkündete sein Stellvertreter Stefan Wiese den Anwesenden noch die sechs Nominierungen für die Wahl zum Schiedsrichter des Jahres 2018. Ebenso gratulierte Wiese Regionalligaschiedsrichterin Susann Kunkel zu der kürzlich bekannt gegebenen Ernennung zur LN-Sportlerin des Jahres 2018 – diese Auszeichnung wurde somit erstmals einer Schiedsrichterin zuteil. Im Anschluss bildeten sich die Schiedsrichter und Beobachter in unterschiedlichen Arbeitsgruppen über drei Stunden fort, um in verschiedenen Bereichen das Leistungsvermögen aller Beteiligten zu optimieren.

Gegen Abend ging es dann in den eher gemütlichen Teil über. Im Rahmen eines gemeinsamen Abendessens wurden Danksagungen und Verabschiedungen vorgenommen. Im vergangenen Sommer hatten mit Yannick Meyer, Daniel Siemers und Matz-Lennart Simon drei verdiente Verbandsschiedsrichter ihr Ausscheiden aus der Leistungsklasse 1 erklärt. In der Runde der ehemaligen Schiedsrichterkollegen ließ Lehrwart Norbert Richter ihre Zeit in der LK 1 nochmals Revue passieren und übergab allen dreien ihr Erinnerungsglas sowie eine Urkunde. Bei interessanten Gesprächen und zahlreichen Anekdoten aus dem Schiedsrichteralltag ließ man den Abend anschließend ausklingen.

Zurück