Goldene Verdienstnadel des SHFV für Uwe Seeler
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Goldene Verdienstnadel des SHFV für Uwe Seeler

Träger der Goldenen Verdienstnadel des SHFV: Uwe Seeler (Foto: getty)

Er ist Ehrenspielführer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, die Ikone schlechthin beim Hamburger SV – und jetzt auch Träger der Goldenen Verdienstnadel des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes. Aus den Händen von SHFV-Präsident Hans-Ludwig Meyer empfing Uwe Seeler am gestrigen Abend im Rahmen der Provinzial Fair-Play-Ehrung die Goldene Verdienstnadel des SHFV.

Seeler hatte der Veranstaltung als Ehrengast beigewohnt und wurde von Präsident Meyer kurz vor dem Ende mit der Auszeichnung überrascht.  Der 72-fache Nationalspieler und Vizeweltmeister von 1966 ist dem SHFV seit Jahren freundschaftlich verbunden. So übernahm Seeler etwa die Namenspatenschaft für die Verbandssportschule Malente, die nach einer Komplettsanierung und einem Ausbau im Jahre 2013 unter dem Namen „Uwe Seeler Fußball Park“ neu eröffnet wurde.

„Uwe Seeler ist nie Weltmeister geworden – und doch wird mit seinem Namen eine Ära verbunden. Wann immer die wichtigste Nebensache der Welt Krisen durchlebte – ob Bundesliga-Skandal oder Turnier-Debakel - mit dem Glauben an Werte, die von Vorbildern wie Uwe Seeler verkörpert wurden, kehrte der Erfolg zurück“, hob Meyer Attribute wie Bodenständigkeit, Treue und Verlässlichkeit hervor, die den Ehrenspielführer der Nationalmannschaft auszeichnen und ihn auch weit nach seiner aktiven Zeit in ganz Deutschland große Popularität genießen lassen. „Uwe, wir sind dir sehr zu Dank verpflichtet und möchten dein herausragendes Engagement um den Fußballsport besonders würdigen“, schloss der SHFV-Präsident seine Dankesrede an Uwe Seeler ab.

Zurück