Futsal-LA freut sich auf DFB-Turnier
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Futsal-LA freut sich auf DFB-Turnier

SHFV-Auswahl nimmt vom 06.-08.01. am Futsal-Ländervergleich in Duisburg-Wedau teil

Auch in 2017 folgt der Schleswig-Holsteinische Fußballverband der Einladung des DFB und nimmt vom 06.-08. Januar bereits zum vierten Mal am Futsal-Ländervergleich in Duisburg-Wedau teil. Allerdings findet dieses Turnier erstmalig unter neuen Voraussetzungen statt, denn mittlerweile dient es offiziell zur Sichtung für die in 2016 gegründete Deutsche Futsal-Nationalmannschaft. Diese hat vor einigen Wochen in Hamburg ihre ersten beiden Länderspiele gegen England ausgetragen und wird Ende diesen Monats zum ersten Mal an der Qualifikation zur Futsal-Europameisterschaft 2018 teilnehmen.

Damit der Traum einer Nationalmannschaftskarriere vielleicht für einen Spieler aus Schleswig-Holstein Wirklichkeit werden kann, aber auch um ein deutlich besseres Mannschaftsergebnis als in den beiden Vorjahren zu erzielen, als man jeweils nur einen enttäuschenden 20. Platz belegte, hatte SHFV Auswahl-Trainer Paul Musiol am Wochenende vor Weihnachten 18 Spieler zum Vorbereitungslehrgang nach Kiel in den dortigen Marinestützpunkt gebeten. Ein Großteil der Spieler hatte sich im Vorfeld bei den vier landesweit durchgeführten Sichtungstrainings, an denen insgesamt knapp 50 Spieler teilnahmen, einen Platz im Lehrgangskader gesichert. Zu diesen zählten unter anderem SH-Liga Torjäger Jan Frederik Kaps, kürzlich vom Oldenburger SV zu         Eutin 08 gewechselt, und Lennard Hopp vom TSV Wankendorf Die weiteren Teilnehmer von der Vereinsmannschaft „PTSK Futsal“ spielen dort regelmäßig Futsal und standen somit schon vorher auf dem Zettel von Paul Musiol. Einen besonderen Gast durfte man zudem aus Dänemark begrüßen. Jonas Hoffmann studiert aktuell in Kopenhagen und spielt dort für København Futsal in der ersten Dänischen Liga. Zuvor hatte er auch bei seinem Bachelorstudium in den Niederlanden professionell Futsal gespielt. DFB-Trainer Paul Schomann, der die Fähigkeiten des jungen Deutschen natürlich unbedingt einmal unter die Lupe nehmen will, hatte Anfang Dezember den Kontakt zur SHFV-Auswahl hergestellt.

In intensiven Praxiseinheiten sowie mehreren Theoriebesprechungen versuchte Musiol zum einen den Spielern seine taktische Spielvorstellung näherzubringen, zum anderen die richtigen zwölf Spieler für das DFB-Turnier herauszufiltern und dabei noch einen gewissen Teamgeist zu entwickeln. Mit dem Verlauf des Lehrgangs zeigten sich die SHFV-Verantwortlichen jedenfalls mehr als zufrieden, denn es wurde nicht nur sehr konzentriert gearbeitet, sondern auch die Stimmung war hervorragend. Dass es dennoch kein Selbstläufer wird, in Duisburg ein gutes Ergebnis zu erzielen, ist sich Musiol absolut bewusst: „Wichtig ist mir zunächst, dass wir die positiven Eindrücke und erarbeiteten Inhalte aus dem Lehrgang in das DFB-Turnier transportieren. Unser erstes Spiel gegen den starken Fußballverband Mittelrhein (im letzten Jahr Dritter, Anm. Red.) ist natürlich gleich ein schöner Gradmesser der eigenen Leistungsfähigkeit. Prinzipiell gilt es, sich im Turnierverlauf schrittweise zu steigern. Dafür benötigen wir insbesondere ein konzentriertes und geschlossenes Auftreten. Gelingt uns das konstant, ist eine Platzierung im vorderen Mittelfeld ein durchaus erreichbares Ziel. “

Die SHFV-Auswahl darf in Duisburg sogar gleich zu Beginn ran: In der ersten Spielrunde am Freitag trifft das Musiol-Team bereits um 09.45 Uhr auf die Mannschaft aus dem Mittelrhein. Parallel dazu findet die Partie Hamburg gegen Hessen statt. Da beim DFB-Turnier nach dem sogenannten Hammes-Modell gespielt wird, ergeben sich die weiteren vier Partien des SHFV-Teams, von denen die letzte am Sonntagvormittag ansteht, aus den jeweils aktuellen Platzierungen in der Gesamttabelle.

Informationen zur SHFV-Auswahl und zum Verlauf des DFB-Turniers findet man in den kommenden Tagen an dieser Stelle bzw. auf www.dfb.de. Für Fragen steht Ihnen zudem der Koordinator des SHFV, Herr Fabian Thiesen, unter f.thiesen@shfv-kiel.de zur Verfügung. Der vollständige Kader ist zudem im Folgenden kurz aufgelistet.

SHFV-Kader für DFB-Futsal-Ländervergleich 2017:

Milad Khojasteh Abkenar (ETSV Weiche II), Jan Frederik Kaps (Eutin 08), Jonas Hoffmann (København Futsal), Terrence Dorring (Preetzer TSV), Torben Duden, Tobias Scherer, Alexander Schlimm, Andy Watzlawczyk (alle PTSK Futsal), Dennis Petersen (SG Eiderstedt), Noah Pirk (SV Wahlstedt), Lennard Hopp (TSV Wankendorf), Hannes Schüler (VfR Horst).

Zurück