Futsal-LA: 4 Punkte nach drei Spielen
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Futsal-LA: 4 Punkte nach drei Spielen

Die SHFV-Auswahl kann beim DFB-Futsal-Ländervergleich in Duisburg nach drei von fünf Spielen ein ordentlliches Ergebnis vorweisen. Im Auftaktspiel am Freitagvormittag gegen den letztjährigen Dritten Mittelrhein verlor man zwar knapp mit 3:5, zeigte aber schon hier eine sehr gute Leistung. Zwei Mal führte die Mannschaft von SHFV-Trainer Paul Musiol sogar (1:0, 3:2) und insbesondere zu Spielbeginn ließ man leider einige Großchancen aus. Somit setzte sich am Ende doch die Qualität des starken Kontrahenten hauchdünn durch. In die interne Torschützenliste durften sich in dieser Partie erstmalig Andy Watzlawczyk, Jonas Hoffmann und Lennard Hopp eintragen.

In der zweiten Partie am Nachmittag gegen den Niederrhein war der erste Sieg im Grunde zum Greifen nah, doch trotz einer 2:1 Führung (Tore: Jonas Hoffmann, Jan Frederik Kaps) und klaren Spielvorteilen mit einigen Torchancen langte es am Ende nur zu einem 2:2 unentschieden und damit lediglich zum einfachen Punktgewinn. Damit traf das SHFV-Team am Samstagvormittag auf die Nachbarn aus Mecklenburg-Vorpommern, die bis dato ebenfalls einen Punkt auf der Habenseite hatten. Von Anfang an hatte die Mannschaft aus Schleswig-Holstein die Kontrolle über Spiel und Gegner und ließ geduldig den Ball laufen. Einer schönen Kombination folgte dann der 1:0 Führungstreffer durch Kapitän Andy Watzlawczyk. Man ließ erneut einige gute Möglichkeiten liegen, bevor Jan Frederik Kaps doch den vorentscheidenden 2:0 Treffer erzielte. Erst acht Sekunden vor Schluss gelang dem Gegner aufgrund einer eigenen Unachtsamkeit der 1:2 Anschlusstreffer, der den ersten "Dreier" für den SHFV aber nicht mehr gefährdete.

Nach drei Spielrunden liegt die SHFV-Auswahl damit auf einem respektablen 11. Rang. In der vierten Partie am frühen Abend (17.35 Uhr) heißt der Gegner Hessen, der mit derselben Punktzahl ebenfalls auf dem 11. Platz rangiert. Mit einem weiteren Erfolg könnte man somit in die obere Tabellenhälfte vorstoßen und sich eine tolle Ausgangsposition für das letzte Spiel am Sonntag verschaffen, aber das wird kein leichtes Unterfangen, wie auch Musiol weiß: "Hessen hat in seinem letzten Spiel ein Unentschieden gegen den Mittelrhein erzielt, das alleine zeigt schon, welche Qualität auf uns zukommt. Aber wir konnten uns bislang von Spiel zu Spiel steigern und sind daher optimistisch, in diesem Vergleich als Sieger vom Feld zu gehen."

Alle Ergebnisse des DFB-Landesauswalturniers findet man auf fussball.de und auf www.dfb.de.

Zurück