Fußballer des Jahres - so läuft das mit den Wahlen
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Fußballer des Jahres - so läuft das mit den Wahlen

Alina Witt vom SV Henstedt-Ulzburg holte sich zuletzt vier Mal in Folge den Titel als Fußballerin des Jahres.

Bis zum 14. April können Fußballfans und Interessierte auf www.shfv-kiel.de darüber abstimmen, wer der beste Fußballer, wer die beste Fußballerin und wer der beste Trainer im vergangenen Kalenderjahr in Schleswig-Holstein war. In jeder der drei Kategorien stehen zehn KandidatInnen zur Wahl. Aber wie läuft die Wahl eigentlich genau ab? Wir geben Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Im letzten Jahr hat die COVID-19-Pandemie den Spielbetrieb lange lahmgelegt - warum werden die Wahlen durchgeführt?
Auch wenn im Kalenderjahr 2020 weniger Spiele ausgetragen wurden als in anderen Jahren, haben die Aktiven in den Spielen Leistungen gezeigt, die eine solche Würdigung verdient haben. Mit der Wahl wollen wir unterstreichen, zu welchen Leistungen Fußballer*innen in Schleswig-Holstein fähig sind, und wir wollen die gemeinsame Vorfreude auf den Wiedereinstieg in den Spielbetrieb steigern.

Wie kommen die Top Ten in den drei Kategorien zustande?
Eine vierzehnköpfige Jury stimmt in geheimer Wahl darüber ab, welche zehn Kandidatinnen oder Kandidaten in die engere Auswahl kommen. Acht Stimmen entfallen auf unterschiedliche Verlage bzw. Medienanstalten mit unterschiedlichem regionalem Verbreitungsgebiet, fünf Stimmen auf den SHFV, eine auf Partner NordwestLotto.

Wer kann unter die besten Zehn gewählt werden?
Grundsätzlich dürfen alle Spielerinnen und Spieler gewählt werden, die im jeweiligen Kalenderjahr mindestens eine Halbserie lang für eine schleswig-holsteinische Herren- oder Frauenmannschaft aktiv waren, sowie alle Trainerinnen oder Trainer, die mindestens ein halbes Jahr lang für eine schleswig-holsteinische Mannschaft verantwortlich waren. Es gibt allerdings die Beschränkung, dass in den Kategorien „Fußballerin des Jahres“ und „Fußballer des Jahres“ maximal drei KandidatInnen aus demselben Verein kommen dürfen. Maßgeblich für die Wahl sind die Leistungen im jeweiligen Kalenderjahr.

Warum ist mein Favorit/meine Favoritin nicht unter den besten Zehn gelandet?
Die Zahl der erfolgreichen SpielerInnen und Trainer in Schleswig-Holstein ist groß – doch nur jeweils zehn können es in die engere Auswahl schaffen. Einige verpassen den Sprung in die Top Ten nur haarscharf. Es liegt in der Natur einer Wahl, dass nicht jede/r mit dem Ergebnis zufrieden sein kann. Leistungen von SpielerInnen und Trainern sind – insbesondere spielklassenübergreifend – teilweise schwerlich objektiv messbar, unterschiedliche subjektive Auffassungen über die Bewertung von Leistungen sind also völlig natürlich.

Wie geht es jetzt weiter?
Nachdem die Vorauswahl getroffen ist, setzt sich das Endergebnis zu jeweils einem Drittel zusammen aus:

  • den Stimmen der Jury und der Vereinigung Schleswig-Holsteinischer Sportjournalisten
  • dem Ergebnis des Online-Votings auf www.shfv-kiel.de
  • den Stimmen der Trainer der am höchsten spielenden schleswig-holsteinischen Mannschaften

Welche Trainer sind stimmberechtigt?
In der Kategorie „Fußballer des Jahres“ dürfen alle Trainer abstimmen, die eine schleswig-holsteinische Herren-Mannschaft in der Flens-Oberliga oder höher trainieren.
In der Kategorie „Fußballerin des Jahres“ dürfen alle Trainer abstimmen, die eine schleswig-holsteinische Frauen-Mannschaft in der Oberliga Schleswig-Holstein oder höher trainieren.
In der Kategorie „Trainer des Jahres“ dürfen alle Trainer abstimmen, die eine Frauen- oder Herrenmannschaft in der Oberliga oder höher trainieren, sowie alle Trainer, die eine Jugendmannschaft oberhalb der Oberliga trainieren.

Wann werden die Sieger bekanntgegeben?
Bis Mitte April haben Jury, Trainer und Fans die Möglichkeit, für ihre Favoriten abzustimmen. Am 21. April werden die Platzierungen der Trainer über die Kanäle des SHFV bekanntgegeben, am 22. folgen die Platzierungen der Fußballerinnen und am 23. die Platzierungen der Fußballer. Am 19. und 20. werden übrigens bereits die Landessieger der Aktion „Danke Schiri!“ sowie das Ergebnis der Wahl zu Schleswig-Holsteins Schiedsrichter des Jahres 2020 verkündet.

Zurück