Fußball und Futsal beim Tag des Sports 2017
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Fußball und Futsal beim Tag des Sports 2017

Der 03. September 2017 stand bei herrlichem Spätsommerwetter ganz im Zeichen des Sports. Eine Vielzahl an Sportarten präsentierte sich beim Tag des Sports im Kieler Stadtteil Südfriedhof mit Vorführungen, Mitmachaktionen u.v.m. Natürlich durfte dabei der Fußball nicht fehlen und wurde durch den Schleswig-Holsteinischen Fußballverband sowie durch Holstein Kiel im Stadion an der Moorteichwiese, auf den beiden Präsentationsbühnen und erstmalig auch in der Bresthalle vertreten.

Im Stadion ging es beim SHFV-Familienturnier im Soccer Court bei schnellem Spiel mit Rundumbande und kleinen Toren hin und her. Nach fünf letztlich ausgeglichenen Partien einigten sich die „Häußermänner“ und die „Wilden Nitsches“ auf ein schiedlich friedliches Unentschieden. Somit gingen alle Teilnehmer als Sieger hervor und wurden für ihren vollen und fairen Einsatz mit Minifußbällen belohnt. Beim Kleinfeldturnier der E-Jugendlichen setzte sich Holstein Kiel standesgemäß durch und konnte nach vier gewonnenen Spielen und einem Torverhältnis von +29 den Siegerpokal in die Höhe strecken. Jedoch machte es der TSV Trittau spannend und verlor das direkte Duell um den Gesamtsieg nach tollem Spiel knapp mit 1:2. Auf die Plätze drei bis fünf kamen die TSG Concordia Schönkirchen, der FC Angeln 02 sowie der JFV Kieler Förde und rundeten das gelungene Turnier ab.

Zahlreiche Besucher von Jung bis Alt kamen zudem bei den Mitmach-Aktivitäten, wie dem Bubble Soccer, wobei man in einer aufblasbaren Kugel steckt, beim Fußballgolf-Parcours oder beim Torwandschießen voll auf ihre Kosten. Auch das Speed-O-Meter kam bei dem einen oder anderen Spannstoß zum Glühen. Um 13 Uhr signierten die Zweitligaprofis Arne Sicker und Luca Dürholtz von Holstein Kiel außerdem geduldig Autogrammkarten und ließen sich gemeinsam mit ihren Fans ablichten.

Hans-Rainer Hansen, Vorsitzender des SHFV-Ausschusses für Freizeit- und Breitenfußball, stellte in einem kurzweiligen Interview auf der Bühne an der Moorteichwiese zudem die Bedeutung und die Vielseitigkeit des Freizeitfußballs in Schleswig-Holstein heraus. Die Themen Ü-Fußball, Beachsoccer und Futsal wurden im Zuge dessen allesamt gestreift. Letztgenannte Fußball-Variante erhielt auf der zweiten Bühne am Haus des Sports sogar zusätzliche Aufmerksamkeit. Futsal-Nationalspieler Andy Watzlawczyk (PTSK Futsal) und Alexander Schlimm, Futsal-Beisitzer im SHFV F&B-Ausschuss, erläuterten in ihrem Auftritt, woher ihre Begeisterung für diese Indoor-Sportart kommt.

Eine praktische Demonstration des gepflegten Hallenfußballs gab es am Nachmittag auch noch. Denn die Futsal-Teams von „PTSK Futsal“ sowie „Sparta Hamburg“ gaben sich die Ehre und zeigten in einem Testspiel technisch anspruchsvollen Sport. Im Duell der beiden Regionalligisten kam das Team aus der Hansestadt zu einem 2:1-Erfolg. Doch besonders in der zweiten Hälfte bot die Kieler Mannschaft eine ansprechende Leistung und erspielte sich eine Reihe an guten Torchancen. Nebenbei erhielten die Zuschauer via Moderation sowie mittels einer Leinwand-Präsentation immer wieder Informationen zu der von der offiziellen FIFA-Variante des Hallenkicks.

Um 18 Uhr endete der 21. Tag des Sports in Kiel mit einem neuen Besucherrekord. Der SHFV freut sich bereits auf die 22. Ausgabe in 2018.

Zurück