Frauen-Oberliga startet erfolgreich in die Saison
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Frauen-Oberliga startet erfolgreich in die Saison

Zum bereits dritten Mal wurde der erste Spieltag der Frauen-Oberliga am vergangenen Sonntag zentral an einem Tag auf der Sportanlage des FSC Kaltenkirchen ausgetragen. Uwe Döring, Präsident des SHFV, Gitta Grunau, Vorsitzende des Frauen- und Mädchenausschusses im SHFV, Sabine Mammitzsch, DFB Vizepräsidentin für Frauen- und Mädchenfußball, Britta Carlson, Co-Trainerin der Frauennationalmannschaft, sowie der Bürgermeister der Stadt Kaltenkirchen, Hanno Krause, eröffneten die Saison der Frauen. Der FSC Kaltenkirchen steckte viel Herzblut in die Ausrichtung und bewies sich  gegenüber den Mannschaften erneut als toller Gastgeber.

Die sechs Partien des ersten Spieltags, von denen die erste um 11:30 Uhr nach der offiziellen Eröffnung angepfiffen wurde, hatten es in sich, denn insgesamt fielen 33 Tore. In der ersten Begegnung standen sich Gastgeberinnen und frisch gebackenen Aufsteiger des FSC Kaltenkirchen und die SSG Rot-Schwarz Kiel gegenüber. Die Kielerinnen überzeugten und sicherten sich die ersten drei Punkte mit einem souveränen 7:0.

Danach trafen um 12:00 Uhr auf dem zweiten Platz SG NieBar gegen TSV Russee aufeinander. TSV Russee gewann das Spiel durch die zweiwache Torschützin Laura Bahr mit 2:1.

Im torreichsten Spiel des Tages standen sich Holstein Kiel ll und der Kieler MTV gegenüber. Die Mannschaft des Kieler MTV um Trainer Stephan Mordhorst beherrschte die Partie von der ersten Minute an. Holstein Kiel ll steckte nie auf und erzielte zwei Treffer. Der KMTV gewann die Partie am Ende mit 10:2.

In den beiden Spielen um 14:00 Uhr und 15:30 Uhr trafen zum einen ATSV Stockelsdorf und IF Stjernen Flensborg aufeinander und zum anderen TSV Klausdorf auf den SSC Hagen Ahrensburg. Beide Begegnungen sorgten für Torszenen und Torjubel. Überraschenderweise setzte sich Aufsteiger ATSV Stockelsdorf gegen IF Stjernen Flensborg mit 3:1 durch, jedoch musste Stjernen auch ab der 25 Minute in Unterzahn weiterspielen. Im vorletzten Spiel gab es vorerst keine eindeutigen herausgespielten Torszenen, jedoch zog SSC Hagen Ahrensburg in der zweiten Halbzeit nochmal an und sicherte sich am Ende die ersten drei Punkte durch einen 3:0 Sieg.

Im letzten Spiel um 16:00 Uhr standen sich TSV Siems und SV Frisia 03 Risum Lindholm gegenüber. Der TSV Siems mischte sich die letzten Jahre stets unter die TOP 3 ein, musste aber am Eröffnungsspieltag die Punkte an SV Frisia 03 Risum Lindholm übergeben, die ab der ersten Minute einen Siegeswillen ausstrahlten und tolle Kombinationen zeigten. Sie gewannen verdient mit 4:0 und konnten die längere Heimreise mit einem lächelnden Gesicht antreten. 

Nach einem langen und sommerlichen Eröffnungsspieltag freuten sich der Schleswig-Holsteinischen Fußballverband sowie der Gastgeber FSC Kaltenkirchen über ein gelungenes Saisonopening. Ganz besonders möchte sich der SHFV beim hervorragenden Ausrichter FSC Kaltenkirchen bedanken. Ohne dessen tatkräftige und großartige Unterstützung wäre diese Veranstaltung nicht so positiv verlaufen. 

Zurück