FLK: Zwei Unentschieden am 7. Spieltag
Schleswig-Holstein Fußballverbung

FLK: Zwei Unentschieden am 7. Spieltag

Das erste Spiel des Tages bestritten Snitchrider 69 und Philip & The Gang. Snitchrider 69 ging als klarer Favorit in dieses Spiel, vermochte es aber zunächst nicht, sich gegen die Manndeckung des Gegners erfolgreich durchzusetzen. Erst im Verlauf der ersten Halbzeit konnten sie sich mehr Sicherheit im eigenen Offensivspiel verschaffen. Philip & The Gang hielt zunächst gut dagegen, verpasste es aber die sich ihnen bietenden Konterchancen zu verwerten. So dauert es neun Minuten bis Snitchrider verdient mit 1:0 in Führung ging. In der Folge konnten sie ihrem Spiel nach vorne noch mehr Durchschlagskraft verleihen und kamen zur Halbzeit auf 5 weitere Treffer. In der zweiten Halbzeit bot sich ein ähnliches Bild. Die Offensivbemühungen von Philip & The Gang scheiterten häufig knapp, während Snitchrider 69 entstehende Lücken beim Gegner konsequent nutzte. Nach 24 Minuten stand es bereits 8:0 für Snitchrider 69, wobei Philip & The Gang nicht aufgab und in einer folgenden starken Phase von fünf Minuten einen eigenen Treffer erzielen konnte. Bei diesem Treffer blieb es auch, während Snitchrider 69 noch fünf weitere Treffer nachlegte und somit einen 13:1-Sieg einfahren konnte.

Mit UKSH United und PTSK Futsal standen sich im zweiten Spiel zwei Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte gegenüber. Während PTSK Futsal mit einem Sieg die Tabellenführung zurückerobern konnte, war für UKSH United mit einem Sieg ein vorläufiger Sprung auf Platz 2 möglich. Doch bereits kurz nach dem Anpfiff stellte PTSK Futsal seine Ansprüche deutlich zur Schau. Innerhalb der ersten fünf Minuten landete der Ball bereits vier Mal im Netz von UKSH United. Diese konnten die gegnerische Anfangsoffensive aber zunächst mit einem eigenen Tor beenden. In der Folge zeigte sich UKSH defensiv stabiler und PTSK kam nicht mehr so einfach zu Torchancen. Dennoch fielen noch zwei weitere Treffer für den Vorjahressieger. So ging es mit einem deutlichen 1:6 in die Pause. Die zweite Halbzeit gestaltete UKSH United deutlich stärker, zwar mussten sie noch drei weitere Gegentreffer hinnehmen, zeigten sich aber stark verbessert und konnten selbst noch zwei weitere Male erfolgreich abschließen. So stand zum Abpfiff, auch aufgrund eines überragenden Starts von PTSK Futsal, ein 3:9 auf der Anzeigetafel. Damit konnte PTSK Futsal den stärksten Konkurrenten um den ersten Platz, Passargad, wieder überholen und sich zunächst an die Spitze der Tabelle schieben.

Im dritten Spiel trafen mit Iuventus Apollinea und MHP Eidertal Molfsee zwei Mannschaften aufeinander, die in der Tabelle gleichauf liegen. Die Tabellenkonstellation ließ also Spannung erahnen und die übertrug sich auch auf die Spieler beider Mannschaften. Mit großem Engagement und hohem Tempo starteten beide Mannschaften in die Partie. Die Folge waren viele Ballbesitzwechsel und hektische Abschlüsse. MHP Molfsee konnte sich zwar im Laufe der ersten Halbzeit ein leichtes Übergewicht erspielen, jedoch die Chancen nicht nutzen. Da Iuventus ebenfalls nicht erfolgreich war ging es mit 0:0 in die Pause. Iuventus Apollinea erwischte in der zweiten Halbzeit den besseren Start, wirkte zielstrebiger und wurde nach zwei Minuten mit der Führung zum 1:0 belohnt. Das Spiel schien in ihre Richtung zu kippen, aber MHP kämpfte sich zurück. Die zweite Halbzeit verlief weitestgehend auf Augenhöhe und so war der Treffer zum 1:1 in der 35. Minute nicht unverdient. Da es beide Mannschaften nicht mehr vermochten, ein weiteres Mal zu treffen, endete die Partie mit einem gerechten Unentschieden.

Die letzte Partie des Tages bestritten mit Dynamo Tresen und Tartan United zwei Teams, die unbedingt ihren ersten Sieg erspielen wollten. Dem entsprechend engagiert gingen beide Teams von Beginn an zu Werke. Dynamo Tresen erwischte zwar mit dem 1:0 in der ersten Minute den besseren Start, sah sich danach aber großem Druck von Tartan ausgesetzt, die im Laufe der ersten Halbzeit die Kontrolle über das Spiel gewinnen konnten und so nach zehn Minuten zum verdienten Ausgleich kamen. Ein weiterer Treffer blieb beiden Mannschaften in der ersten Halbzeit verwehrt. Tartan United schaffte es zu Beginn der zweiten Hälfte den Druck aufrecht zu erhalten und kam in der 30. und 31. Minute durch zwei Treffer dem Sieg sehr nahe. Das Spiel schien entschieden, da beide Mannschaften in dieser Phase dem hohen Tempo Tribut zollen mussten. In der 35. Minute konnte Dynamo Tresen nach einer Standardsituation jedoch den Abstand wieder verkürzen und das Spiel gewann noch einmal an Dynamik. Dynamo Tresen investierte jetzt wieder mehr und schaffte es in einer wilden Schlussphase sogar noch den Ausgleich zu erzielen. Die Partie endete somit unentschieden 3:3.

Zurück