FLK: United Seaside erstmals Ligameister
Schleswig-Holstein Fußballverbung

FLK: United Seaside erstmals Ligameister

Studententruppe stellt auch den Torschützenkönig und fährt zur Hallenlandesmeisterschaft

Am siebten und letzten Spieltag der Futsal-Liga Kiel im Kieler Uni-Sportforum standen noch wichtige Entscheidungen hinsichtlich der Platzierungen an und die Meisterschaftsfrage wurde in der allerletzten Partie zwischen United Seaside und Hawk International beantwortet. Die vorherigen sechs Spieltage waren zur Freude der Organisatoren erneut reibungslos und ohne einen einzigen Spielausfall sowie ohne größere Verletzungen verlaufen.

In der ersten Partie des Abschlussspieltages zwischen den beiden Liga-Stammgästen MHP Eidertal Molfsee und Snitchrider 96 ging es noch um den vierten Rang im Tableau. Durch einen ungefährdeten 7:1 Erfolgs gelang es den Spielern aus Molfsee Snitchrider hinter sich zu lassen.

In der zweiten Begegnung des Tages wollte Tartan United durch den ersten Saisonerfolg die rote Laterne des Tabellenletzten gerne noch an die SV Friedrichsort abgeben. Doch die Friedrichsorter, denen auch ein Unentschieden gelangt hätte, ließen Tartan keine Chance und lagen bereits zur Halbzeit mit 3:0 vorne. Die Freizeitkicker erzielten zwar zu Beginn der zweiten Hälfte den Anschlusstreffer, aber am Ende siegt Friedrichsort verdient mit 5:1. Tartan United durfte sich allerdings wie in den beiden Vorjahren über den Sieg der Fair-Play-Wertung freuen, welcher verbunden ist mit einer Gratisteilnahme an der Flens-Beach-Trophy im kommenden Sommer.

Im vorletzten Spiel der Saison wollte das Team „Die wilde 13“ seine Chance nutzen, sich vielleicht noch auf der Zielgeraden die Vizemeisterschaft zu sichern. Bei einem Erfolg mit entsprechender Tordifferenz und einer Niederlage von Hawk International im letzten Spiel war dieses noch möglich. Entsprechend motiviert gingen die Sportstudenten gegen TuS Bier Gates, für die nach oben wie nach unten nichts mehr möglich war, zu Werke. Die 3:0 Halbzeitführung baute man in der zweiten Hälfte noch zu einem 6:0 Erfolg aus, womit die die wilde 13 vor der letzten Partie an Hawk International vorbei zog.

Dann war es so weit, die Entscheidung um die Vergabe des ersten Meistertitels nach dem Ausstieg des Serienmeisters PTSK Futsal aus der Futsal-Liga sollte zwischen den punktgleichen Teams von United Seaside und Hawk International fallen, wobei Seaside dank eines deutlich besseren Torverhältnisses alle Trümpfe in seiner Hand hielt. In die letzte Begegnung der Saison starteten beide Mannschaften sehr zurückhaltend, denn keiner wollte den ersten Fehler machen. Dennoch war Seaside gewillt das Spielgeschehen in die Hand zu nehmen und International suchte seine Chance im Kontern. Erst nach knapp zehn Spielminuten sollte aber der erste Treffer fallen und diesen erzielte Seaside. Danach war der Knoten ein wenig gelöst und United erhöhte bis zur Pause noch auf 3:0. Doch die Multikultitruppe von Hawk International gab sich keineswegs auf und verkürzte kurz nach Wiederanpfiff auf 1:3 und wenig später nach einem weiteren United-Treffer wiederum auf 2:4. Zu diesem Zeitpunkt war International wieder im Spiel drin und vermochte auch etwas Druck aufzubauen. Doch eine berechtigte gelb-rote Karte und der anschließende Treffer zum 5:2 brachen Hawk International endgültig das Genick.

Am Ende siegte United Seaside verdient mit 6:2 und durfte nach der Vizemeisterschaft im Vorjahr nunmehr den Ligagewinn bejubeln und bei der Siegerehrung den Meisterpokal entgegennehmen.  Am kommenden Wochenende darf die Studententruppe zudem an der Hallenlandesmeisterschaft der Herren in Lübeck teilnehmen, wo man dann unter anderem auf die alten Bekannten von PTSK treffen könnte. Darüber hinaus sicherte sich Seaside-Spieler Jonas Kessler mit 13 Saisontreffern die Trophäe als bester Torschütze. Es gab also mehr als genügend Gründe für die ganze Truppe und ihre lautstarken Fans, diesen Erfolg ausgiebig zu feiern.

 

Zurück