Flens-Oberliga-Saison 2021/22 startet am Freitag
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Flens-Oberliga-Saison 2021/22 startet am Freitag

Am kommenden Freitag, den 20. August, wird die Flens-Oberliga-Saison 2021/22 beim TSV Pansdorf eröffnet. Im Rahmen des feierlichen Saison-Openings trifft der TSV auf den SV Eichede und kämpft ab 18:30 Uhr um die ersten Punkte der Saison in der Flens-Oberliga Süd. In der Halbzeit werden die Halbfinalpartien des LOTTO-Pokals sowie die 2. Runde des FLENS CUP „Meister der Meister“ ausgelost.

Mit Blick auf die behördlichen Auflagen sind bis zu 1.000 Zuschauer*innen zugelassen. Tickets (7 Euro, ermäßigt 5 Euro) können bereits heute über den TSV Pansdorf im Vereinsheim sowie bei Edeka Schulz in Timmendorfer Strand und bei BS Sport Bad Schwartau erworben werden. Selbstverständlich werden zudem Tickets an der Abendkasse verkauft. Die Zuschauerregistrierung erfolgt über die Luca-App. Alternativ können sich Zuschauer*innen vor Ort schriftlich registrieren. 

Nach dem Saison-Opening am Freitag geht es am Samstag und Sonntag für die anderen Mannschaften der Flens-Oberliga Nord und Süd um die ersten Punkte der Saison. So muss der SC Weiche Flensburg II zu Hause gegen den TSB Flensburg (Anstoß 13:00 Uhr) zeigen, dass man bereits am 1. Spieltag in bester Form ist. Der TSV Bordesholm empfängt Inter Türk Spor Kiel (Anstoß 13:30 Uhr), der SV Todesfelde reist zum PSV Neumünster (Anstoß 14:00 Uhr). Samstagnachmittag ab 15:00 Uhr kämpfen dann der TSV Kronshagen und der TSV Altenholz um die ersten Punkte, außerdem trifft der FC Dornbreite Lübeck auf Eutin 08. Am Sonntag um 14:00 Uhr begrüßt der VfB Lübeck II den SV Preußen 09 Reinfeld bei sich. Der Oldenburger SV, SV Frisia 03 Risum-Lindholm sowie der Eckernförder SV können sich aufgrund eines spielfreien Wochenendes ein ganz genaues Bild der Gegner machen.

Wir wünschen den Mannschaften schon heute einen erfolgreichen Saisonauftakt und allen Zuschauern spannende Spiele in netter Atmosphäre. Möge das Motto des SHFV „Schleswig-Holstein kickt fair!“ auch in der Saison 2021/22 von allen gelebt werden!

Zurück