Schul-Teams setzen Zeichen für Fair Play
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Schul-Teams setzen Zeichen für Fair Play

3. Beachsoccer Fair Play Cup der Stadtwerke Norderstedt ein voller Erfolg!

Im Norderstedter Stadtpark wetteiferten am vergangenen Donnerstag acht Jungen‐ und sechs Mädchenmannschaften um den Turniersieg beim Beachsoccer Fair Play Cup der Stadtwerke Norderstedt. Nach 33 Spielen und bemerkenswerten 150 Turniertoren freuten sich am Ende aber nicht nur die Mädchenmannschaft des Lise‐Meitner‐ Gymnasium und die Jungenmannschaft des Lessing‐Gymnasiums über den Turniersieg, denn nach diesem tollen Fair Play Cup konnten alle 140 Schülerinnen und Schüler den Heimweg als Sieger antreten.

Zur Premiere des Fair Play Cups vor genau zehn Jahren war seinerzeit der Kult‐Masseur des HSV Hermann Rieger als Ehrengast dabei. Zum Jubiläum war es dieses Mal sein Namensvetter Dino Hermann. Das Maskottchen des HSV war dabei ein Highlight für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und ein gefragter Partner für so manche Selfies. Auch das mobile Fotostudio war eine geeignete Beschäftigung in den Spielpausen und auch an der Torwand zeigten die jungen Fußballerinnen und Fußballer ihr Können. 

Sportlich führte an diesem Tag kein Weg an den beiden besten Teams des Tages vorbei. Die Mädchen des Lise‐Meitner‐Gymnasiums sicherten sich souverän mit sechs Siegen in sechs Spielen den Turniersieg und auch die Jungenmannschaft vom Norderstedter Lessing‐Gymnasium kam zum Ende des Turniers richtig in Fahrt. Bereits in der Vorrunde traf man auf die Mannschaft von der Gemeinschaftsschule Harksheide und musste zu Beginn des Turniers noch eine Niederlage hinnehmen. Im Finale revanchierten sich die Jungs und holten sich nach einem 5:1‐Finalsieg den Pokal.

Neben dem sportlichen Wettstreit präsentierten die Schülerinnen und Schüler, was aus ihrer Sicht mit Fair Play zu tun hat. Mit der Fragestellung „Was ist Fair Play?“ setzten sich die Teams im Vorfeld des Turniers in Unterrichts‐ und AG‐Stunden mit dem Thema auseinander und reichten ihre Kreativbeiträge in Form von Tanzeinlagen, selbsterstellten Videos und Bildern ein und stellten diese der Fair Play Cup‐Jury vor. 

Vertreter aus der Politik und Wirtschaft in und um Norderstedt setzten ein Zeichen für Fair Play und bekamen tolle Spiele geboten. Foto: Charakterstark/Julian Weigert

Die Entscheidung über die besten Beiträge fiel der Jury wahrlich nicht leicht und so freuten sich bei der abschließenden Siegerehrung drei Teams über tolle Hauptgewinne. Die Mädchenmannschaft des Lessing‐Gymnasium gewann Eintrittskarten für ein Heimspiel des Hamburger SV, die Friedrich‐Junge‐Schule aus Kiel konnte sich ebenso über Eintrittskarten freuen und darf im Herbst ein Spiel von Drittligist Holstein Kiel besuchen und die Leibniz Privatschule aus Bad Bramstedt konnte sich mit ihrer Tanzperformance einen Gutschein für die Wasserski‐Anlage im Noderstedter Stadtpark sichern.

Bei der abschließenden Siegerehrung und Preisübergabe gab es dann für alle Teams Grund zur Freude. Alle Schülerinnen und Schüler konnten sich nicht nur über „Schleswig‐Holstein kickt fair“‐Shirts freuen, sondern die Stadtwerke Norderstedt hatten zudem für jede Mannschaft noch Beutel mit vielen tollen Geschenken bereitgestellt.

Ein besonderer Dank des SHFV‐Team um Eddy Münch, der den Fair Play Cup vor zehn Jahren ins Leben gerufen hatte, gilt zum zehnjährigen Jubiläum den Stadtwerken Norderstedt, als Partner des Fair Play Cup, die durch ihre Unterstützung Jahr für Jahr diese tolle Veranstaltung zu einem Event im Kalender aller Schulmannschaften in Norderstedt und der Region machen.

Zurück