Erster SHFV-Frauen- und Mädchenfußballkongress
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Erster SHFV-Frauen- und Mädchenfußballkongress

Beim Frauen- und Mädchenfußballkongress dabei: Britta Carlson, Co-Trainerin der deutschen Fußballnationalmannschaft der Frauen. Foto: Getty Images

Erstmalig richtet der Schleswig-Holsteinische Fußballverband am kommenden Freitag und Samstag, dem 29. und 30.10.2021, einen Frauen- und Mädchenfußballkongress aus. Rund 70 Teilnehmer*innen aus Vereinen, Verbänden und der Wirtschaft werden sich an den beiden Tagen im Uwe Seeler Fußball Park in Malente zur aktuellen Situation und der Zukunft des Frauen- und Mädchenfußballs austauschen. Der SHFV hatte im Vorfeld Spielerinnen und Funktionär*innen aus schleswig-holsteinischen Vereinen zur Bewerbung um die Teilnahme am Kongress aufgerufen.

Der Austausch mit Verbandsvertreter*innen und geladenen Gästen wie der Co-Trainerin der deutschen Fußballnationalmannschaft der Frauen, Britta Carlson, der ehemaligen Nationalspielerin Navina Omilade oder Jana Bernhard, Geschäftsführerin der Sport-Sponsorenvereinigung S20 und Mitbegründerin der Initiative „Fußball kann mehr“, soll Impulse zur Stärkung des Frauen- und Mädchenfußballs hervorbringen. Ziel des Kongresses ist es, Maßnahmen gegen den in den vergangenen Jahren rückläufigen Trend bei Mannschafts- und Spielerinnenzahlen zu entwickeln.

Neben Workshop-Phasen mit den Schwerpunkten „Qualifizierung/Ehrenamt“, „Gewinnung Frauen/Juniorinnen“, „Spielmodelle/Spielangebote“ und „Talentförderung“ stehen auch Bühnengespräche zu den Themen „Frauen- und Mädchenfußball in Schleswig-Holstein“ sowie „Frauen in (sportlichen) Führungspositionen“ auf dem Programm.

Am Freitagabend nehmen die Preisträgerinnen des Frauenehrenamtspreises 2019 im Rahmen des Kongresses ihre Auszeichnungen entgegen. Für ihr beeindruckendes ehrenamtliches Engagement geehrt werden Marga Behrens (MTV Meggerdorf), Anja Hartz (SV Grammdorf), Pia Ihfe (SV Grün-Weiß Todenbüttel), Svenja von Malottki (Hohenasper SC), Andrea Richter (TSV Doppeleiche Viöl), Elvira Schwarz (TSV Grabau), Lena Braun (FC Geest 09 O/R/B) sowie in Abwesenheit Annika Börnsen (TSV Stein), Anne Pyko (SV Grün-Weiß Siebenbäumen) und Juliane Wittig (geehrt für Tätigkeit beim FC Kilia Kiel, jetzt SSG Rot-Schwarz Kiel).

Dank der großzügigen Unterstützung durch die Sparda-Bank Hamburg werden sämtliche Kosten für die Unterkunft und Verpflegung übernommen. Die Sparda-Bank Hamburg wird auf dem Kongress durch Nadine Rademann vertreten – die Abteilungsleiterin Marktbereich Nord wird als Teilnehmerin des Bühnengesprächs zum Thema „Frauen in (sportlichen) Führungspositionen“ auch von ihrem persönlichen Werdegang berichten können.

Der Kongress beginnt am Freitag um 16:45 Uhr mit der Begrüßung durch SHFV-Präsident Uwe Döring sowie SHFV-Vizepräsidentin Sabine Mammitzsch und endet am Samstag um ca. 17:20 Uhr. Durch das Programm führt der Moderator und Sportreporter Finn-Ole Martins.

Zurück