Erfolgreiche Premiere für die Ü40-HLM der Herren
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Erfolgreiche Premiere für die Ü40-HLM der Herren

Zufriedene Teams, attraktive Begegnungen und keine größere Verletzung – diese drei Punkte fassen im Grunde die erste Hallenlandesmeisterschaft der Ü40-Herren nach Futsal-Regeln treffend zusammen. Denn bei der abschließenden Siegerehrung mit allen elf teilgenommenen Mannschaften herrschte eine sehr positive Atmosphäre und die Teams gaben der Organisation ein deutliches Feedback zur Veranstaltung in Form eines lautstarken Applauses.

Zuvor wurde in den ausgetragenen 29 Partien größtenteils sehr ansprechender Hallenfußball geboten und es fielen insgesamt 78 Treffer – wohlgemerkt auf kleine Tore. Insgesamt ließ sich am Ende feststellen, dass den Spielern trotz jahrzehntelanger Prägung durch den herkömmlichen Hallenfußball die Umstellung auf die FIFA-Regeln mit dem sprungreduzierten Ball, Seitenaus und kumuliertem Foulspiel keinesfalls Probleme bereitete, sondern im Gegenteil die fußballerische Qualität der meisten erzielten Treffer als absolut hochwertig bezeichnet werden konnte und man zudem erfreulicherweise keine einzige schwere Verletzung beklagen musste.

Einen Sieger gab es natürlich auch und der hieß Osterrönfelder TSV (Rendsburg-Eckernförde). Nachdem bereits die A-Junioren des Vereins in den letzten Wochen auf Landes- und Norddeutscher Ebene zu überzeugen wussten, zeigte auch die Ü40-Mannchaft, dass sie sich in der Halle überaus wohl fühlt. Nach einer souveränen Gruppenphase mit fünf Siegen aus fünf Spielen besiegte man im internen Kreisduell um den Finaleinzug den TSV Waabs, der die Vorrundengruppe B als Zweiter hinter NTSV Strand 08 abgeschlossen hatte, mit 2:0. Im zweiten Halbfinale unterlagen die „Strandpiraten“ aus dem KFV Ostholstein dem SV Wahlstedt (Segeberg) in einem dramatischen Spiel knapp mit 2:3. Jedoch sicherte man sich im anschließenden kleinen Finale durch einen 1:0 Erfolg gegen Waabs den dritten Platz.

Im Endspiel lieferte der SV Wahlstedt, der in der Vorrunde gegen Osterrönfeld noch klar mit 0:2 unterlegen gewesen war, eine ganz starke Leistung ab. Allerdings verhinderten der Pfosten sowie OTSV-Keeper Matthias Galow mehrfach die mögliche 1:0 Führung. Die Osterrönfelder ihrerseits bewiesen in diesem Duell ihre große Cleverness und nutzen das vierte Foulspiel und den damit einhergehenden 10m-Strafstoß kurz vor Spielende zur vorentscheidenden 1:0 Führung durch Goalgetter Arne Steltner.    

Doch die Enttäuschung auf Seiten der Wahlstedter war nur von ganz kurzer Dauer. Bei der bereits erwähnten Siegerehrung freuten sich nämlich alle Teams, dass sie Teil dieser Premiere gewesen waren. Zudem erhielten sämtliche Mannschaften eine kleine Prämie von 50,- € und die drei Erstplatzierten durften gar noch höhere Preisgelder bejubeln.

„Wir ziehen ein durchweg positives Fazit von dieser ersten Veranstaltung und sehen uns in der Ansicht bestärkt, dass es beim Spielen nach den FIFA-Hallenregeln vor allem des praktischen Erlebens bedarf, um sich ein wirkliches Urteil bilden zu können. Die gute Resonanz motiviert uns natürlich dazu, dafür zu sorgen, dass dieses Turnier keine einmalige Angelegenheit bleibt. Uns erreichte sogar die Anregung, so ein Turnier zukünftig auch für den Ü50-Bereich anzubieten“, bilanzierte Hans-Rainer Hansen, F&B-Beauftragter im SHFV, leicht schmunzelnd am Ende des Tages.

Im Folgenden stehen die Ergbenisse der ersten Ü40-HLM der Herren als pdf-Download bereit:

Ergebnisse 1. Ü40-HLM 2017

Zurück