Digitale Vereinsberatung on Tour
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Digitale Vereinsberatung on Tour

Seit einigen Jahren unterstützen Vereinsberater die Fußballvereine aus Schleswig-Holstein, indem sie fußballspezifische Angebote aus dem internen und externen SHFV-Pool vorstellen. Ziel ist es, die Arbeit der Ehrenamtlichen zu erleichtern und auf Angebote und Projekte aufmerksam zu machen, die im Verein noch nicht bekannt sind. Normalerweise führt der Weg dafür ins eigene Vereinsheim. In den heimischen vier Wänden werden gemeinsam mit dem Vereinsberater Herausforderungen und Probleme angesprochen und Lösungsansätze erarbeitet. Ein Vereinsberatungs-Termin kann aber auch flexibel per Videokonferenz durchgeführt werden. Von diesem digitalen Angebot profitierten jüngst der TSV Nordmark Satrup und der TSV Bordesholm.

Mit 17 gemeldeten Mannschaften und zahlreichen aktiven Trainer*innen ist der TSV Nordmark Satrup solide aufgestellt – nichtsdestoweniger versuchen die Vereinsvertreter um Jugendobmann Florian Dechow immer wieder über den Tellerrand hinauszuschauen und entschieden sich so für eine SHFV-Vereinsberatung. Knapp 120 Minuten dauerte die Vereinsberatung mit dem Verein aus dem KFV Schleswig-Flensburg, bei der verschiedene Themen auf der Agenda standen. So wurde zum Beispiel das Projekt DFB-Junior-Coach vorgestellt, wodurch den Vereinen Abhilfe bei der Trainerfindung und -ausbildung geschaffen werden soll. Darüber hinaus wurden Förderungsmöglichkeiten besprochen und Schiedsrichterthemen diskutiert. Ein vorhandenes Schiedsrichterkonzept taugt bereits als solides Fundament. Bei der Ausarbeitung eines Jugend- bzw. Vereinskonzeptes soll es in naher Zukunft noch weiter vorangehen.

Der „Workshop für Fußballentwicklung“ – ein weiteres SHFV-Angebot, welches die individuelle Vereinsausrichtung unterstützen soll – war Thema bei der Vereinsberatung mit dem TSV Bordesholm. Im Rahmen der Beratung gingen die Beteiligten der Frage nach dem Selbstbild des Vereins nach. Steht die Erfolgsorientierung im Mittelpunkt? Ist der Breitenfußball Trumpf? Oder ist nicht viel mehr eine ausgewogene Kombination aus beiden Vorhaben die richtige Wahl? Auf solche Fragen gibt es auch im Rahmen einer Vereinsberatung keine Standardantworten, vielmehr sind diese Teil eines Prozesses, der durch die Beratung neuen Schwung aufnimmt. Darüber hinaus ging es bei der Vereinsberatung mit dem TSV Bordesholm um die Themen Qualifizierung und Walking Football und um Trainergewinnungsmöglichkeiten. Vereinsberater Christian Schössler zeigte sich erfreut darüber, dass Vereine während des Lockdowns Kapazitäten nutzen, um sich über verschiedene Themen und Projekte zu informieren, Zukunftsstrategien zu entwickeln und konkret zu erarbeiten, was man zukünftig anders gestalten könnte.

Auch euer Verein hat Interesse an einer SHFV-Vereinsberatung? Bei der digitalen Vereinsberatung lädt der SHFV Vereine zu einer gemeinsamen Sitzung am Bildschirm ein, bei der analogen Vereinsberatung kommen die Vereinsberater direkt in den Verein (Angebot abhängig von aktueller Verfügungslage). Ziel einer jeden Beratung ist es, passgenaue Angebote der Landesverbände beziehungsweise des DFB vorzustellen und erste Beratungsschritte einzuleiten.

Anmeldungen sind unkompliziert über das Online-Formular möglich.

 

Felder mit einem * sind Pflichtangaben

Datenschutzhinweise hier.

Die allgemeinen Datenschutzhinweise unseres Internetauftritts finden Sie hier.

 
Datenschutzhinweise gelesen*
 

Zurück