Deutsche Meisterschaft Fußball-ID 2016 in Schleswig
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Deutsche Meisterschaft Fußball-ID 2016 in Schleswig

ie Deutsche Meisterschaft Fußball für Menschen mit einem geistigen Handicap der Bundesländer, die jedes Jahr vom Deutschen Behindertensportverband (DBS) an seine Landesverbände vergeben wird, findet in diesem Jahr in Schleswig-Holstein (S-H) statt. Der Rehabilitations- und Behinderten-Sportverband Schleswig-Holstein (RBSV) gemeinsam mit dem Inklusionsprojekt „Dribbeln ohne Limits“ des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes (SHFV) freuen sich darauf, dieses Fußballturnier vom 13. bis 16. Juni 2016 in Schleswig austragen zu dürfen.

Die schöne Stadt an der Schlei war letztes Jahr bereits Gastgeber für das Freundschaftsspiel der CP-Nationalmannschaften aus Deutschland und Dänemark (Spielstand 4:2). Dieses Mal gastieren acht Bundesländer in Schleswig und kämpfen gemeinsam mit der Landesauswahl-ID S-H um den begehrten Meistertitel. Nach den durchwachsenen Teilnahmen an der DM in den vergangenen Jahren will die Landesauswahl-ID S-H dieses Mal den Titel zu Hause lassen. „Wir freuen uns auf die Deutsche Meisterschaft, die zum ersten Mal bei uns in Schleswig ausgetragen wird“ sagte der Präsident des RBSV, Wolfgang Tenhagen. Der Präsident des SHFV, Hans-Ludwig Meyer freut sich ebenfalls über die DM vor eigener Kulisse: „ Es wird ein Fußballfest für jeden Sportler sein. Und es zeigt nochmal, wie wichtig der Fußball für Sportler mit und ohne Handicap ist. Schließlich sei Fußball mehr als nur ein 1:0“. Der neue Landesauswahltrainer-ID S-H, Sebastian Grätsch fügt hinzu: „Es wird nicht einfach sein, sich gegen starke Mannschaften wie Nordrhein-Westfalen oder Bayern durchzusetzen. Wir wollen aber mit unserem Team versuchen, soweit wie möglich zu kommen und vielleicht im Finale um den Pott kämpfen.“ Diesen Optimismus teilen alle Bundesländer, denn der Rekordmeister aus Nordrhein-Westfalen, der Finalist des letzten Jahres aus Sachsen-Anhalt, die Teams aus Bayern, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen Saarland und Baden-Württemberg wollen alles probieren, um ebenso ins Finale zu kommen und den Titel mit nach Hause nehmen.

Nach der offiziellen Eröffnung und Gruppenauslosung am 13. Juni wird das Turnier am 14. und 15. Juni 2016 fortgesetzt. Der Spielort für die Vorrunde wird das Vereinsgelände des VfR Schleswig in der Sankt-Jürgener Str. 55 sein. Für den VfR sind solche Veranstaltungen mittlerweile nichts Neues. Schließlich haben sie in den letzten Jahren z.B. den Sparda-Integrationscup oder das Freundschaftsspiel der CP-Nationalmannschaften bei sich auf dem Vereinsgelände ausgetragen. Vorsitzender des VfR Schleswig, Volker Schmidt sagt: „Die Inklusion und die Integration sind wichtige gesellschaftliche Aufgaben, denen wir uns als Verein stellen und gemeinsam mit unseren Partnern bewältigen wollen. Wir sind  vorbereitet und wollen unseren Gästen die besten Spielbedingungen darbieten.“

Solch eine Veranstaltung wird aber nicht möglich sein ohne viele Helfer. Die Veranstalter freuen sich umso mehr, dass die Schülerinnen und Schüler der Lornsenschule aus Schleswig sich bereit erklärt haben, im Rahmen einer schulischen Projektwoche als Volontärs, Balljungen und Helfer das Organisationsteam und insbesondere die Mannschaften zu unterstützen.

Auch für die Zuschauer wird was geboten: neben der obligatorischen Stadionwurst wird das DFB-Fußballabzeichen für Groß und Klein sowie das Messen der Schusskraft angeboten. Für die teilnehmenden Teams stehen nach dem jeweiligen Turnierspieltag die Schlei-Dampferfahrt und ein gemeinsames Grillen mit der Übertragung der Spiele der Europameisterschaft in Frankreich auf dem Programm.

Das Spiel um Platz drei und das Finale finden am 16. Juni im Alleestadion in der Suadicanistr statt. Diese Spiele sollten dann per Livestream mit Hilfe des schleswiger Vereins FC Inter Dragon auch für Internet-Zuschauer übertragen und zu sehen sein. Die Siegerehrung wird durch die Verantwortlichen beider Verbände vorgenommen. Alle Spiele der Vorrunde sowie am finalen Spieltag beginnen um 10 Uhr, der Eintritt ist frei.

Wir würden uns freuen, wenn viele Presse- und Rundfunkvertreter an dieser Veranstaltung teilnehmen, um die Leistungen der Sportler mit einem geistigen Handicap in breite Öffentlichkeit zu tragen und würdigen.  

Für weiteren Informationen zur Deutschen Meisterschaft der Bundesländer für Menschen mit einem geistigen Handicap in Schleswig steht Ihnen der Leiter des SHFV-Projektes „Dribbeln ohne Limits“, Herr Kilian Weber unter 0431/6486224 oder per E-Mail k.weber@shfv-kiel.de gerne zur Verfügung.

Die Übertragung per Livestream: hier

  • Tags:
  • dbs
  • Deutscher Meister
  • Dribbeln ohne Limits
  • Handicap
  • Handicap-Fußball
  • handicapfussball
  • Hans-Ludwig Meyer
  • Inklusion
  • landesauswahl-ID
  • RBSV
  • Schleswiger Werkstätten
  • Sebastian Grätsch
  • Wolfgang Tenhagen

Zurück