Croque Bonjour gewinnt den Company-Cup
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Croque Bonjour gewinnt den Company-Cup

Was für ein Jubiläum! Spannender und abwechslungsreicher hätte die zehnte Ausgabe des Kieler Company-Cups nicht sein können. Mitreißende Partien, Dramatik pur bei den K.o.-Spielen und Wetterkapriolen machten das Turnier für alle zu einem unvergesslichen Event.

In diesem Jahr fanden sich insgesamt 41 Firmen-Teams bei sehr wechselhaftem Wetter auf dem Nordmarksportfeld ein, um am Ende einen Sieger zu küren. Nachdem sich alle anwesenden Teams registriert hatten, begann die offizielle Begrüßung in der LOTTO-Arena mit Maik Hintze (NordwestLotto), begleitet durch unsere beiden gut gelaunten Moderatoren Finn-Ole Martins sowie Torsten Matzen. Anschließend starteten schon die ersten Gruppenspiele auf allen sechs Spielfeldern. Trotz des regnerischen, typisch norddeutschen Wetters ließ sich die Spieler und anwesenden Zuschauer die Laune nicht verderben. Ganz im Gegenteil, es wurde am Spielfeldrand angefeuert und mitgefiebert. Durch sportvereine.online konnten in diesem Jahr Spielergebnisse und Gruppenstände live per App sowie an einem 80-Zoll-Flatscreen bei der Turnierleitung verfolgt werden. Wie in den Vorjahren wurde die Möglichkeit erneut eifrig genutzt, für ein Mannschaftsfoto auf dem Siegerpodest zu posieren.

Auch das Rahmenprogramm wusste zu begeistern. Auf der Hüpfburg, beim Bullriding sowie beim Bubble Soccer von Tobey Fun Services konnte man auch außerhalb des Fußballs viel Spaß haben. Bei der Schussgeschwindigkeitsmessanlage und dem „Full of Holes“ wurde ausgeschossen, wer den härtesten bzw. genausten Schuss beim KCC hat. Die Schülerinnen und Schüler der Lubinus Schule hatten wie jedes Jahr alle Hände voll zu tun, um angeschlagene oder ermüdete Spieler nach kräftezehrenden Partien wieder fit zu machen. Ihr Massageservice war die pure Erholung. Zwischen den anstrengenden Spielen gab es am Getränkewagen Erfrischungen und gleich nebenan die ein oder andere Wurst sowie andere warme Speisen bei Fritten Andy. Zusätzlich zauberte Philine aus ihrem mobilen Café heraus mit ihren süßen Speisen und französischen Leckereien nicht nur den Kleinsten ein Lächeln ins Gesicht.

Nachdem die Gruppenphase beendet war, wurde in der Sonderverlosung ermittelt, welches Team ein gutes Fußballgespür hatte. Es sollte im Vorfeld getippt werden, wie viele Tore in der Gruppenphase des diesjährigen KCC fallen. Die Teams schossen 241 Tore – das Team ATR Landhandel GmbH gewann mit 251 (+10) getippten Toren knapp vor der G&H Bankensoftware AG (229/-12) und durfte sich über ein umfangreiches Unternehmens-Sportpaket freuen.

Danach wurde es auf den Spielfeldern immer spannender. Die besten sechzehn Mannschaften spielten nach dem K.o.-System im Champions Cup um den Einzug ins große Finale, während die Dritt- und Viertplatzierten aus der Gruppenphase im Challenge Cup im gleichen Modus ihre jeweiligen Finalteilnehmer ermittelten. Nach einem dritten Platz im vergangenen Jahr konnte sich das Team von Croque Bonjour Kiel diesmal die Krone aufsetzen und den begehrten Wanderpokal mit nach Hause nehmen. In einem spannenden, von Taktik und spielerischer Finesse geprägten Spiel setze sich Croque Bonjour Kiel gegen das Team KVP I mit 1:0 durch, das erst im Finale ihr einziges Gegentor im gesamten Turnier hinnehmen musste.

Den dritten Platz sicherte sich die Limi’s Gastro GmbH durch ein 5:4 im Neunmeterschießen gegen die Nürnberger Lebensversicherung. Im Finale des Challenge-Cups gewann reinwerk Objektmanagement mit 5:4 nach Neunmeterschießen gegen die BSG Bockholdt. Als besonders fair agierende Mannschaft kürten die Schiedsrichter und die Turnierleitung das Team CHEFS CULINAR Nord, das somit im Rahmen der Provinzial Fair-Play-Geste des Monats Juni ausgezeichnet wurde.

In den 108 Partien des Kieler Company Cups 2019 fielen insgesamt 335 Tore, im Durchschnitt also mehr als drei pro Spiel. Die meiste Tore erzielte das Team reinwerk Objektmanagement, die 29 Mal die Kugel im Netz versenkten. Der höchste Sieg gelang BS PAYONE mit 7:0.

Zurück