Blindenfußball im USFP
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Blindenfußball im USFP

Erstes Blindenfußball-Wochenende in Schleswig-Holstein

„Blindenfußball ist eine geile Sportart, die jedem Spaß macht“, sagt Wolf Schmidt, Trainer der Blindenfußball-Mannschaft des FC St. Pauli, der mit seinem Trainerstab die Leitung des Blindenfußball-Wochenendes vom 28. bis 29. März im Leistungszentrum Fußball im Uwe Seeler Fußball Park (USFP) in Malente übernahm. Zusammen mit seinem Co-Trainer Maximilian Ziegert, seinem Spieler Michael Löffler, sowie Arne Schumann von der Deutschen Blindenstudienanstalt Marburg (BliSta) bot Schmidt den blinden und sehbehinderten Kindern samt  Eltern und Betreuern eine Einführung in den Blindenfußball.

„Die Idee solch ein Wochenende zu veranstalten kam nach dem Treffen mit Michael Thiele vom Landesförderzentrum Sehen (LFS)“, erzählt Kilian Weber, Leiter des Projektes „Dribbeln ohne Limits“ beim SHFV. „Damals wie heute war unser Ziel den Kindern und Jugendlichen mit Sehbehinderung diese faszinierende Facette des Fußballs aufzuzeigen und vielleicht irgendwann eine schleswig-holsteinische Blindenfußballmannschaft zu gründen“, so Weber weiter. Es folgten weitere Treffen mit Wolfgang Tenhagen, dem Präsidenten des Rehabilitations- und Behinderten-Sportverbandes, Wolf Schmidt und Maximilian Ziegert von St. Pauli sowie mit Diplompädagogen Björn Albrecht vom LFS um die organisatorische Rahmenbedingungen für diesen Event abzustimmen. Eine passende Örtlichkeit wurde schnell gefunden: Das Leistungszentrum Fußball im Uwe Seeler Fußball Park in Malente bietet perfekte Trainings- und Rahmenbedingungen. Dadurch dass die Kinder dezentral geschult und unterrichtet werden, war es zunächst organisatorisch schwer, sie an einen zentralen Ort zusammen zu bringen. Dennoch fanden zwölf Kinder mit und ohne Sehbehinderung mit den Eltern und Betreuern den Weg nach Malente und hatten sichtlich großen Spaß an vielen Spiel- und Bewegungseinheiten. Trainiert wurde drei Mal am Tag, sowohl auf dem Kunstrasen draußen als auch in der Halle. Damit der Trainingsaufbau beschleunigt werden kann, übergab der Vertriebsleiter der Firma Air Struktures Germany, Matthias Knorr gleich zu Beginn der Veranstaltung vier iGoals an das Uwe Seeler Fußball Park, so dass der Trainerstab um Wolf Schmidt, die leichten und schnell aufblasbaren Tore ins Training integrieren und Kinder sie sofort ausprobieren könnten. Am Ende des Wochenendes sah man nur glückliche und zufriedene Gesichter: „Ich fand alles toll, aber am besten hat mir das Dribbling mit dem Torschuß gefallen! Ich fand das komplette Wochenende cool und am besten hat mir am Seil lang laufen gefallen! Zwei tolle Tage, tolle Übungen, super Team, tolle Truppe, hat Spaß gemacht!“ waren nur drei der ausnahmslos positiven Rückmeldungen der Teilnehmer nach dem ersten Blindenfußball-Wochenende in Schleswig-Holstein.

  • Tags:
  • Behindertenfußball
  • Dribbeln ohne Limits
  • Inklusion
  • St.Pauli
  • USFP
  • Wolf Schmidt

Zurück